Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Brief an Til Schweiger

Ich poste hier mal einen Brief einer Hobby-Autorin aus meiner Nachbarschaft an Til Schweiger der vielleicht etwas zur der Verständigung beitragen kann, das die grosse Mehrheit der Besorgten Bürger in Deutschland trotzdem Fremdenfreundlich sind und es ihnen nicht darum geht Hass und Hetze zu verbreiten sondern Ihre Besorgnis die aus Herzen kommt zum Ausdruck zu bringen.

Damit steht sie im übrigen auch für meine Besorgnis und den grossen Teil meines Umfeldes.

Lieber Til Schweiger.
ich schätze sie sowohl als Schauspieler, wie auch als Mensch sehr. Ebenso wie sie, verurteile ich Fremdenhass egal in welcher Form.
Wer mich kennt und meine Bücher gelesen hat oder auch meine TV Auftritte gesehen hat, weiß, dass ich Gewalt -egal in welcher Form- nicht nur nicht toleriere, sondern auch aktiv bekämpfe. Trotzdem muss ich Ihnen sagen, dass ich ihre Postings der letzten Tage nicht gut finden kann.
Was wissen Sie, über die Sorgen und Nöte des Otto Normalbürgers?
Üben Sie einen Job aus, bei dem Sie mindestens 8 bis 10 Stunden am Tag arbeiten und wenn dann am Anfang des Monats ihr Geld auf dem Konto ist, reicht es gerade mal für das notwendigste?
Mussten Ihre Kinder morgens um 6 Uhr aus dem Bett gerissen werden,damit sie um 7 Uhr pünktlich in der Kindertagesstätte oder bei der Tagesmutter waren, damit ihre Frau mitarbeiten konnte, weil ein Verdienst heute schon lange nicht mehr ausreicht?

Kennen Sie das Gefühl, wenn Rechnungen ins Haus flattern und sie nicht den Hauch einer Ahnung haben, wie sie diese bezahlen sollen?
Wissen Sie, wie sich die Eltern fühlen, die schon monatelang im voraus überlegen, wie sie ihren Kindern Weihnachts und Geburtstagsgeschenke finanzieren sollen?Jetzt werden Sie sicherlich sagen, was das denn mit der Wut der Bürger auf die Asylanten zu tun hat?

Ich verrate es Ihnen:
Ein Großteil der deutschen Bürger sind sauer! Sehr sauer sogar! Sie fühlen sich von unserer Regierung im Stich gelassen.
Während sie sich krumm arbeiten, zahlen sie von ihrem sauer verdienten Geld Unmengen an Steuern. Dazu kommt hier noch eine Abgabe und dort noch eine Sonderzahlung. Wäre ja alles nicht so schlimm, wenn das Geld auch denjenigen zugute käme, die es eingezahlt haben. Das ist aber leider nicht so!
Haben Sie eine Ahnung, wie lange man z.B. in Deutschland auf einen Termin bei einem Facharzt wartet, wenn man nicht Til Schweiger heißt?
Also bei uns in Büdingen wartet man auf einen Augenarzt Termin zwischen 4 und 6 Monate und wenn man dringend zum Hautarzt muss, beträgt die Wartezeit ebenfalls 4 Monate. Das ist eine traurige Realität in unserem fortschrittlichen Land.
Ebenso ist es bei der Arbeitslosenversorgung. Sie können 40 Jahre in die Arbeitslosenversicherung einbezahlt haben. Wenn Sie heute Arbeitslos werden, dann bekommen sie genau 1 Jahr lang Arbeitslosengeld, bevor sie in Hartz 4 rutschen und fast alles verlieren, was sie sich hart erarbeitet haben. Sie werden mit jemanden auf eine Stufe gestellt, der vielleicht noch nie in seinem Leben gearbeitet hat. Warum? Weil einfach kein Geld da ist, um diese Ungerechtigkeit zu beenden.
Deutschland spart hier und Deutschland spart da...

Das ist es was die Menschen so sauer macht. Sie fühlen sich von ihrem eigenen Land im Stich gelassen, während sie sehen, was für Fremde alles auf die Beine gestellt wird.
Es steht außer Frage, dass diese Menschen ihre Wut in die falsche Richtung lenken, denn die Asylanwärter und Flüchtlinge, die hierher kommen, können da rein gar nichts dafür. Diese Menschen nehmen lediglich in Anspruch, was ihnen angeboten wird und das ist menschlich absolut nachvollziehbar. Diese Menschen können nicht verstehen, warum ihnen hier soviel Wut und Hass entgegen schlägt
(wobei man aber auch sagen muss, dass der Großteil der Deutschen Bevölkerung, ungeachtet ihrer eigenen Sorgen und Nöte, die Flüchtlinge mit offenen Armen empfängt und alles dafür tut, damit sie sich wohlfühlen).
Nicht jeder der sich Sorgen um Deutschland macht und dies auch offen ausspricht, ist gleich ein Nazi. Wann fangen die Menschen endlich wieder an zu differenzieren?
Es gibt Nazis! Das sind die Menschen, die Ausländer hassen, ganz einfach weil sie Ausländer sind. Das sind auch diejenigen, die Asylantenheime anzünden und Graffitis sprühen mit solchen Sprüchen wie: Ausländer raus!

Es gibt aber auch die Menschen, die anderen Kulturen gegenüber durchaus aufgeschlossen sind aber trotzdem große Angst vor dem haben, was in unserem Land passiert. Es ist eine Schande, diese Menschen mit Nazis in einen Topf zu werfen!
Denken Sie mal drüber nach Herr Schweiger, bevor Sie Ihre Fans (das sind übrigens die Menschen, die Ihnen ihren großzügigen Lebensstil ermöglichen und dafür gesorgt haben, dass Ihre Kinder unbelastet von finanziellen Problemen aufwachsen durften) wieder pauschal verurteilen und beleidigen...
Herzliche Grüße
Katja Schneidt

Nachtrag:
Ich freue mich für Sie, dass der Vizekanzler sich die Zeit genommen hat, Sie nach seinem wohlverdienten Feierabend anzurufen, um sich eine halbe Stunde lang Ihren Frust anzuhören, wie Sie stolz auf Ihrer Facebookseite kundtun.
Genau das ist es, was sich die Bürger wünschen würden, die nicht Til Schweiger heißen und berühmt sind: Das sich die Politiker endlich ihre Sorgen anhören aber ein Hans Müller oder eine Sabine Schmidt, wird auf so einen Anruf wohl vergebens warten...Warum auch? Lässt sich ja keine Publicity damit machen...Um es mit Ihren Worten abzuschließen: Bäm!!!

Der Beitrag wurde bisher übrigens 44140 mal auf Facebook geteilt.

Was mich dabei überrascht hat waren die Kommentare und die Diskussion zu Ihrem Posting.

Überwiegend ohne Beleidungen und Wertungsfrei. Eine für beiden Seiten sachliche und interessante Diskussion die Themenbezogen war.

Es scheint also auch anders zu gehen als hier.

Wann hast du die nächste Sitzung?
Eh Watcher, DAS muß doch jetzt schon laut klingeln!!
Hast den Einschlag nicht gemerkt!

... hutträger, heißt du mit klarnamen til schweiger?

Eine Hobby Autorin die Bestseller geschrieben hat und offene Briefe an Leute schreibt...
Die Beleidigung,watcher,die du hier nicht sehen willst oder kannst, ist die Beleidigung der Intelligenz derer die das lesen oder hören.
Diese hinterhältige Bedienung und Befütterung von Ressentiments des "einfachen,braven Bürgers dem der böse Staat das Geld aus der Tasche zieht und den Flüchtlingen hinterher wirft" beleidigt,zumindest mich,zutiefst!

Die Leute können ihre Rechnungen nicht bezahlen weil die Steuern zu hoch sind um sie den Flüchtlingen zukommen zu lassen ????

Solche Aussagen sind ein Offenbarungseid von entweder einem unfassbaren Unwissen und einer Verkennung einfachster Zusammenhänge oder sie sind berechnetes Kalkül.

Bestseller schreiben schützt vor Torheit nicht...danke für das Beispiel.

Es ist nicht mein Brief und es geht auch nicht um Watcher. Deshalb will ich gar nicht näher darauf eingehen.

Es soll eine Anregung zum Lesen und Nachdenken sein für den der es Lesen will.

Ich kann daran jedoch nichts beleidigendes oder dummes erkennen. Im Gegenteil.

Ich finde es klug und sachlich.

Ich finde dein Verhalten unhöflich,watcher.
Ich mache mir die Mühe deine Beiträge zu lesen,zu verstehen und auch zu kommentieren und Fragen zu stellen.
Es wäre schön, wenn du mir denselben Respekt entgegenbringen würdest.
Wenn du einen Beitrag zum Lesen und Nachdenken veröffentlichst und diesen nicht kommentiert wissen willst musst du deinen eigenen Blog aufmachen.
Hier ist das Forum der skatstube.

Du forderst immer von anderen dein Geschriebenes zu verstehen, stellst diese Forderung aber nie an dich selbst.

@ hagenstein: du musst doch zugeben können das eine staatsquote von annähernd 70% nicht gerade wenig ist. Auch wenn du dir das nicht vorstellen kannst, es gibt tatsache menschen die ihre rechnungen nicht bezahlen können. bevor meine frau mich kannte, verdiente sie etwa 5 € die stunde. und den mintestlohn torpediert die dehoga mit unbezahlten, verklausolierten überstunden. Ich finde du solltest nicht beleidigt sein. ich finde du solltest es für zumindest nicht vollkommen ausgeschlossen halten, dass unsere gesellschaft zutiefst ungerecht ist..... und das treibt am ende menschen auf die strasse, manchmal auch für zweifelhafte sachen.......

Das tut mir leid Hagenstein.,

Ich möchte nicht unhöflich sein aber wenn ich anfange Fragen zu beantworten geht der Thread Erfahrungsgemäs in eine völlig andere Richtung und endet in Beleidigungen.

Ich verstehe zwar nicht was Du mit " nicht kommentiert wissen willst" genau meinst aber selbstverständlich kann jeder kommentieren wenn er möchte und seine Meinung dazu äussern.

trine, da du ja mal geschrieben hattest, dass meinen Beiträgen eine gewisse Sinnhaftigkeit nicht abzusprechen ist verstehe ich deinen post überhaupt nicht.
Du hast wohl ein falsches Bild von mir.

Und watcher,du lieferst leider keine Antworten auf dir gestellte Fragen.
Die beleidigenden Kommentare sind so nicht zu rechtfertigen und auch sinnlos...aber eben nachvollziehbar.

@hagenstein. ja das ist möglich. vllt habe ich auch nicht richtig verstanden worauf du hinauswolltest. wäre nett wenn du mir nochmals erläuterst warum dich der brief beleidigt.

und wenn du noch 1000 facebookbeiträge postest. auch in diesem beitrag werden wieder äpfel und birnen verglichen. wer diese beitäge noch klug findet, ist noch sehr weit weg von der weisheit. das dieser beitrag wieder nur meinungen machen soll, die so lückenhaft und falsch sind, erkennt doch jeder normal gebildete mensch. wer da etwas kluges drin erkennt, ist wirklich nicht sonderlich clever.

bleib einfach auf facebook mit deinen zweifelhaften fakten und thesen. da findest du sicher deines gleichen schneller.

hage, don't feed the troll and don't feed the obvious.

Trine, auf welche meiner Beiträge bezog sich denn deine Anerkennung gegenüber selbiger ?
Da sollten sich Missverständnisse und Fehlinterpretationen eigentlichen ausschliessen.

Kann schon sein,ace.
Ich brauche halt meine eigene Bestätigung oder Widerlegung...

^^

Ach Schorschi, zu oben: nein!
Macht aber nichts.

@hagenstein: das sehe ich anders. möglicherweise bist du ja sehr viel intelligenter als ich. da sollte es dir doch möglich sein zu akzeptieren, dass es mir mitunter schwer fällt dich zu verstehen. kryptische antworten auf konkrete fragen helfen da wenig. und möglicherweise gibt es in der bevölkerung auch menschen die noch sehr viel weniger intellektuell sind.da stellt sich mir die frage auf wen diese menschen wohl hören werden, auf den der recht hat, aber so spricht und schreibt, dass nichtabiturienten ihn nicht verstehen, oder auf den der tacheles spricht aber in der sache wenig anzubieten hat. "ähnlichkleiten mit hier postenden menschen sind rein zufällig und vom autor nicht beabsichtigt"

--------------------------------------
schaukeltrine 24. Oktober 2015, um 13:11Hey Leute, versucht mal bissel nachzudenken, über das was hagenstein da schreibt. Er sagt so unglaublich viel mehr, als seine worte ausdrücken. @ dargwood: Intellekt ist immer auch eine verantwortung und sollte nicht zur keule werden.
--------------------------------------

Das stimmt natürlich ! 😎
Aber was sage ich denn deiner Meinung nach soviel mehr als meine Worte ausdrücken ?
Das müsste ich schon von dir wissen bevor wir hier weiter diskutieren wollen was an diesem Brief so beleidigend ist...

Ach und PS...ich habe gar kein Abitur.

😳

""

john, deshalb sollte man diesen Menschen vermitteln, dass ihre eigene Not rein gar nichts mit Flüchtlingen zu tun hat.

Keinem dieser notleidenden Deutschen wird es auch nur einen Furz
besser gehen wenn man hier alle Flüchtlinge abschieben oder gar nicht
erst reinlassen würde.

Warum geht das nicht in die Köppe rein ?

Diese ganze Flüchtlingsdebatte zeichnet sich doch hauptsächlich durch
ein Unverständnis für politische oder gesellschaftliche Zusammenhänge
aus."" das hast du gesagt. ich habe daherausgelesen: Die ängste dieser menschen sind zwar real, aber unbegründet. sprecht mit den menschen ohne sie zu verurteilen dann ist es möglich eine lösung zu finden, die den flüchtlingen hilft aber die "UR-Einwohner" nicht belastet. habe ich da etwas interpretiert, dass nicht so gemeint war? dann entschuldige, ich habe dich falsch verstanden. was wirklich schade wäre.