Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: @admins: Bitte die FUNKTIONSWEISE DES MISCHALGORITHMUS offen und nachvollziehbar darstellen!

Liebe Admins!

Es vergeht immer nur kurze Zeit, bis das Thema wieder hoch kommt:
"Ich bekomme nur Schrottkarten!" oder "Viel zu viele Grands hintereinander!"
oder "Schneider-Omas ohne Ende, absolut unrealistisch!“ und und und . . .

Ich denke mir dazu meinen Teil. Bei manchen meine ich, die steigern
sich da einfach etwas rein, können eben nicht warten, bis wieder mal bessere
Karten kommen. Andere beschreiben Dinge, da denke ich, ja, das fällt mir auch
immer wieder mal auf!

Wie auch immer, dass Problem liegt doch darin, dass für den
Normalspieler nicht nachvollziehbar ist, wie die Karten nun wirklich verteilt
werden. Und das ebenso nicht nachvollziehbar ist, dass jeder - über einen
längeren Zeitraum betrachtet - wirklich durchschnittliche Karten bekommt.

Dabei
möchte man den Verantwortlichen nichts unterstellen. Aber es besteht
immerhin die MÖGLICHKEIT, dass die Verteilung der Karten fehlerhaft ist,
schließlich ist sie nicht gottgegeben.

Dabei müssen sich – mal ganz nebenbei - diejenigen, die mit der Stube bzw. Ihrem
Account völlig zufrieden sind, gar nicht angesprochen fühlen, alles gut.

Aber: wenn sich hier jemand benachteiligt fühlt und das im
Forum mal mitteilt - so sachlich er das auch tun mag- dann bekommt er eine
konstruktive Antwort, ja? Wirklich??? Leider nicht! Es ist erstaunlicherweise immer
das gleiche, dass derjenige entweder runter gemacht wird, und was er sagt wird
einfach ins Lächerliche gezogen. Oder es wird beschwichtigt, ja sei mal nicht
so ungeduldig, der Zufall braucht manchmal eben länger; oder du traust dir zu
wenig und hast deswegen so wenig Spiele; oder wieso solltest gerade DU
benachteiligt sein? Aber darum geht es doch gar nicht! Die Sache zerreden oder
gar vom Thema ablenken verstärkt eher das Misstrauen, und das will niemand! Oder??

Keiner der vernünftig ist würde sich im realen Skatspiel die
Karten einfach blind zuteilen lassen; sozusagen ohne den Vorgang des Gebens auch
zu beobachten. Denn warum werden überall, wo ernsthaft Skat gespielt wird, ausschließlich
neue Karten verwendet, die vor allen Augen aus der verschweißten Folie kommen? Das
passiert aus gutem Grund, der hier nicht groß erläutert werden muss, es geht um
die Sicherstellung einer unbeeinflussten Kartenverteilung!

Also liebe Admins, bitte STELLT DIE FUNKTIONSWEISE DES
MISCHALGORITHMUS OFFEN DAR, damit für den einfachen Spieler nachvollziehbar
wird, wie das Ganze funktioniert und dass er über einen gewissen Zeitraum - die
der Zufall braucht um sich auszugleichen - tatsächlich durchschnittliche Karten
bekommen hat. Nicht mehr! Und nicht weniger!

Im realen Skatspiel weiß man, dass es nicht am Geben lag,
wenn man gute Karten hatte oder schlechte, dann war es Glück oder Pech, punkt. Aber
in der Stadtstube sollen wir GLAUBEN, dass schon alles richtig läuft, damit
haben wir Schwierigkeiten.

Das ganze wird vielleicht etwas Zeit in Anspruch nehmen und
ist bestimmt nicht in drei Sätzen oder Bildern beschrieben. Aber wir wollen die
Geduld dafür gerne aufbringen.

Du bist noch im Lernmodus,
in 10 Jahren lachst du darüber....

Miau

Bitte sachbezogene Kommentare; angesprochen sind zuerst mal die Admins!

mit vielen sachbezogenen kommentaren solltest du bei dem abgedroschenen thema nicht rechnen

Was ist, wenn kein Algorithmus dahinter steckt?

Ich versuche gerade das Verteilen der Karten und eine Auswertung der Blätter nachzuprogrammieren.

In jeder Programmiersprache gibt es die Möglichkeit, dir Zufallszahlen ausgeben zu lassen.

Bei der, die ich verwende ist die Zufallszahl von der Zeit abhängig (ich glaube in nanoSekunden)

und diese Zeit hat keinen Algorithmus

du hast übrigens auch die Möglichkeit, die Admins direkt anzuschreiben, vielleicht nehmen sie dann deine Bitte eher ernst

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Mal auf sauspiel.de nachschauen, dort haben sie den Mischalgorithmus erklärt, denn auch dort kursieren wilde Verschwörungstheorien, wer denn bessere Blätter bekäme: Langzeitmitglieder, neue Mitglieder, Blauäugige, Dunkelhäutige, Linksträger, Fußnägellackierende, oder was auch sonst immer in Darwins Zoo kreucht und fleucht.
Dieser Algorithmus findet laut Angaben eines Freundes, der für beide Plattformen tätig ist, auch hier Verwendung. Ob die Darstellung allgemein verständlich ist, sei dahin gestellt, aber ich glaube, das läßt sich nicht simpler darstellen ...

Mann ... kann das so schwer sein ?

Es werden halt 32 Zahlen durchgemischt und hinterher bekommt jede der Zahlen einen Kartenwert zugeordnet.
Beim Mischen ist es vollkommen Latte, welchem Spiel das Ganze am Ende dient.

Wie kann sich ein halbwegs intelligenter Mensch nur soviel Blödsinn bei solchen banalen Vorgängen überlegen ?

johnny,du machst dir das zu einfach.fakt ist doch, das bestimmte personengrüppen bessere karten bekommen. manche nennen das gruppe a, andere behaupten ,man muss sich bei der anmeldung als schwuler veganer outen.für diese these wird nun eine wissenschaftliche widerlegung gefordert, die man dann intelektuell angreifen kann.für nachfragen stehe ich nix´zur verfügung, da ich oben angeführtes auch nicht verstanden habe.

Johnnyblue, volle Zustimmung! Und: Das war ein sachbezogener Kommentar, auch wenn der Threaderöffner es vielleicht nicht so auffassen mag.

Ich hätte bitte gleich die ganze Software per PN dazu -:)

Dann kann ich ne eigene Skatstube aufmachen und muss mich nicht wieder rauswerfen lassen -:)

Ich schreib Euch den Algorithmus in 10 Minuten, ... hab es letztes Jahr hier bereits ausgeführt (geht mit EXCEL) !

watcher,da mach ich mir keine sorgen,irgendwann fliegst du auch da raus

Der Algorithmus ist offengelegt auf Github, den kann sich jeder runterladen und schauen, was da passiert. Auf sauspiel haben sie dazu auch ein paar interaktive Grafiken, auf denen erläutert wird, wie sich die Anzahl der Mischvorgänge auf die Verteilung auswirkt: Bei wenigen ist natürlich Gleichförmigkeit nicht erreichbar, aber je mehr Mischvorgänge, desto "gleichverteilter" wird es.
Auch in Spielcasinos wurde beim Roulette schon über 20-mal Rot oder Schwarz hintereinander geworfen, aber da wird ja wohl auch manipuliert, um einem die letzten 5 Lira aus der Tasche zu ziehen :-)
Nein, wir sehen eben nur einen begrenzten Ausschnitt aller Mischvorgänge, und beziehen das immer ausschließlich auf uns ...
P.S.: "Die Ampel ist auch immer rot, wenn wir kommen." Aber das ist eigentlich nur ein kognitiver "blinder" Fleck: wenn wir in Eile sind, nehmen wir diese Verzögerung eben als viel störender wahr und das prägt sich leider auch bei uns viel stärker ein ...

Kollege Zigarre sieh dich vor. Sonst tauschen wir dich gegen ein Tabakpfeifle aus..

Die Software verstehst du eh nicht, so wie Deutsch.

Du wurdest gesperrt, was brächte ein Austausch ?

Am besten,jeder am Tisch bekommt alle drei Spiele ein Grand mit Vieren,da haben alle gute Laune und ein paar Gummitaler auf dem Konto. Wenn es zu langweilig wird,verliert man eben mal einen Grand zur Abwechslung!😎

Die Software verstehst Du eh nicht, so wie Deutsch. 😄😄😄

Falsche Satzstellung Dummwood.

Richtig muss es heissen:

Watcher Aldar, die scheisse Softe Ware von Schland Du checkst eh nicht 😄😄

Stichwort Selektive Wahrnehmung. Entsprechend negativ eingestellt, sieht man die schlechten Karten, die man bekommt, in einer höheren Wertigkeit, als die guten Karten. Ein gutes Beispiel zur eigenen Wahrnehmung ist auch die rote Ampel, wie unter123 schrieb. Bist du in Eile, dauert es mindestens gefühlte 5 min. bis wieder grün ist. Aber wehe, du suchst beim nächsten mal irgendetwas im Auto während der Rotphase, dann schaltet dieselbe Ampel bereits nach 30 sec. auf Grün... 😉

In vielen Liverunden, die ich gespielt habe, gab es auch immer wieder sehr einseitige Kartenverteilungen, z.B. Listen mit über 50% Grandspielen, oder Turniere, bei denen ich vier Runden wirklich nur Müllblätter bekommen habe, oder mich die Karten förmlich umgerannt hatten, dass es fast schon peinlich war, usw, usf.

Mein Fazit: Ich finde an der Kartenverteilung hier nichts Auffälliges. Und wenn jemand sauer auf die hohe Grandquote der anderen Spieler ist - auch dieses Thema wurde hier schon sehr exzessiv durchgekaut - , dann kann es nur einen Tipp geben: eigene Grandquote verbessern, dann klettern auch die Punkte nach oben und die eigenen Karten sind dann (natürlich nur gefühlt) gleich wieder viel besser... 😉

@zigarre-eine Frage,haben Veganer eigentlich Oralverkehr?

Okay, in einem Wohnhaus haben einige Mieter Schwierigkeiten, die Betriebskostenabrechnung nachzuvollziehen und bitten den Vermieter um Erläuterung und Offenlegung. Das wird den Vermieter vielleicht etwas Mühe und Zeit kosten, aber Transparenz ist ihm wichtig. Was wäre nun von anderen Mietern zu halten, die sich darüber lustig machen oder die jetzt mitteilen, wie gerne sie hier wohnen, wieviele Freunde sie hier schon haben und wie toll die Wohnlage ist??

Noch mal, diejenigen, denen das Zustandekommen der Kartenverteilung völlig egal ist oder die mit ihrem Account völlig zufrieden sind müssen zum Thema gar NICHTS dazu geben, tun sie es trotzdem, kommt die Frage, weshalb tun sie es? Lehnt euch ruhig mal etwas zurück, nehmt einen Drink, und wartet einfach mal ab. Nur abwarten. Schließlich muss man kein Problem diskutieren, welches man gar nicht hat! ;-)

Die Frage war in erster Linie an die Verantwortlichen hier gerichtet, von denen hat sich aber noch keiner geäußert, wenn ich das richtig sehe. Deshalb: Bitte die FUNKTIONSWEISE DES MISCHALGORITHMUS offen und nachvollziehbar darstellen! Es geht uns um Transparenz, wie bei der Betriebskostenabrechnung.

Verstehen eh die wenigsten,diesen Algorithmus und wenn doch,es bleibt alles wie es ist!

Sorry, jarrefreak, du hast vollkommen Recht.
Wer keine Probleme sieht, war auch nicht angesprochen...

Du Aurora .., ich hab Urlaub und deshalb grad etwas Zeit.
Wenn Du Lust hast, zeig ich Dir in 5 Minuten, wie leicht Du Karten digital mischen kannst. Das Wort Algorithmus ist da bereits irreführend.
Du brauchst nur EXCEL und irgendeine Stoppuhr-App (auf'm Smartphone oder im Internet), die die 10tel-Sekunden anzeigt.
Hast Du Interesse ?

Puh, ich habe keinen Urlaub,aber versuche es. Werde es ja sehen.