Unterhaltung: Wie wird Betrug in der zockerstube verhindert ?

watcher, 29. September 2016, um 21:37

Hi..Sitze grade mit einem Skatfreund zusammen und erzähl ihm von der Skatstube.. Er meint das es das sehr einfach waere das 2 Spieler ueber z.b Handy so zusammenspielen um einen dritten auszunehmen

Er meinte das könne gar nicht verhindert werden.. Ist das so? Wie Schütz die Stube vor diesem möglichen Betrug?

Bine60, 29. September 2016, um 21:39
zuletzt bearbeitet am 29. September 2016, um 21:40

das geht noch viel besser. mit skype und bildschirmübertragung.

das kann keiner verhindern.

aber ich glaube, das würde
spätestens nach 3 spielen auffallen.

E-M, 29. September 2016, um 21:41

deswegen....nie um Geld hier spielen

Engel-Dilara, 29. September 2016, um 21:46

Das ist doch überall auf jeder Skatplattform möglich, nur hier kannst du doch nach jedem Spiel vom Tisch gehen, im Gegensatz zu anderen Plattformen, somit ist der Schaden doch sehr gering. Man sollte doch schnell merken, dass da was nicht stimmt.

Auf anderen Plattformen hab ich das schon erlebt, das betrogen wurde, hat aber wochenlang gedauert, um denjenigen zu überführen, es ist nicht so einfach jemanden Betrug nachzuweisen oder einfach nur schlechtes Spielen. Da muss schon länger beobachtet werden in welcher Häufigkeit die zusammenspielen, ob die Fehler dann nur da passieren etc. etc.

Skat_Engel, 29. September 2016, um 21:46

spiele seid 6 Jahren hier und alles supi

Ex-Stubenhocker #157894, 29. September 2016, um 21:50

Kann dir in jeder Kneipe, ob um die Ecke oder im Urlaub auch passieren wenn dich 2 Unbekannte zum Skat bitten.

Deshalb empfehle ich einen Verein. Der neben dem Skat auch noch viel anderes zu bieten hat: Geselligkeit, Lebensfreude, einen geregelten Tagesablauf, Freundschaften die über den Tod hinaus gehen, ... .

watcher, 29. September 2016, um 21:53

Es geht in unserem Gespräch grade rein um die Frage ob es technisch zu verhindern ist das 2 zusammenspielen können

Bine60, 29. September 2016, um 21:54

ist es nicht.

Engel-Dilara, 29. September 2016, um 21:57

Nö glaub ich nicht ... bin zwar kein Fachmann aber alleine von der Logik her kann ich mir das nicht vorstellen.

2 verschiedene Computer, Laptop, Handys etc. und 2 verschiedene Anmeldungen sprich 2 verschiedene Personen, wie willste das verhindern, woher soll die Skatstube wissen, ob die 2 sich kennen????

Ex-Stubenhocker #157894, 29. September 2016, um 21:58

Wie will man denn verhindern, dass zwei miteinander telefonieren, Skype, Twitter oder ähnliches nutzen ?

Da bräuchten wir schon Zustande wie in "1984", die totale Überwachung auch in den eigenen vier Wänden.

eggii, 29. September 2016, um 22:03

Es ergibt wenig Sinn watcher da einer von beiden auch löhnen muss.

Engel-Dilara, 29. September 2016, um 22:08

Eggi einen Sinn kann das schon machen, wenn die 2 zusammenspielen kriegt der Fremde ja meist kein Spiel oder nur dann wenn er es verliert und die anderen 2 spielen bei ihren Spielen immer so, dass sie gewinnen. Natürlich teilen die am Schluss den Gewinn.

Ich denke nur hier macht das keinen Sinn, weil man ja schnell wieder nach jedem Spiel vom Tisch gehen kann, aber auf anderen Plattformen bei 18,24 oder 36 Spielen und dann um höhere Tarife, da kommen im Monat so schon einige Hundert Euro zusammen.

Bine60, 29. September 2016, um 22:08
zuletzt bearbeitet am 29. September 2016, um 22:12

na, DAS können die beiden doch im nachhinein alles wieder gegenseitig ausgleichen.
ist kein argument, eggii. 😗

Bine60, 29. September 2016, um 22:11

ups, gleichzeitig eingestellt.^^

Engel-Dilara, 29. September 2016, um 22:18
zuletzt bearbeitet am 29. September 2016, um 22:18

Doppelt gemoppelt hält besser 😄

eggii, 29. September 2016, um 22:24

Wenn ich das Gefühl habe von zwei "Kollegen " abgezogen zu werden wechsle ich den Tisch.
Mich zwingt Keiner zum Bleiben.
Ein Betrug an sich ist wohl schwer nachweisbar.
Ob der Betrug in der Zockerstube verhindert wird ?
Ich wüsste nicht wie.
Frag doch mal die Maus oder äää einfach die Administration.

Skat_Engel, 29. September 2016, um 22:31

die Admins reagieren sofort wenn man unter Kontakt das Spiel schickt

Engel-Dilara, 29. September 2016, um 22:38

Wegen 1 Spiel ??? Also 1 Fehler gleich Betrug

Hocicone, 29. September 2016, um 23:16

da brauch man nich mal telefonieren. Man kann über whats App schon die Karten verschicken. Verhindern kann man es nicht nur der betroffene Spieler selbst in dem er den Tisch verlässt. Wenn mir was komisch vorkommt geh ich einfach. Man kennt sich hier. Und auch die Spielstärken der anderen User.

SAXON, 29. September 2016, um 23:37

Alles Betrug hier - das ist doch schon lange klar.

Ex-Stubenhocker #157894, 29. September 2016, um 23:38

Verleumdung?

Ex-Stubenhocker #157894, 29. September 2016, um 23:39

Paragraph 187 StGB !

SAXON, 29. September 2016, um 23:41
zuletzt bearbeitet am 29. September 2016, um 23:49

Wahnsinn - was der so ablässt.
Kann den nicht mal einer vom Spielfeld nehmen, bevor der endgültig geistig Amok läuft.

Ex-Stubenhocker #157894, 29. September 2016, um 23:48

Den Wahnsinn "Alles Betrug hier - das ist doch schon lange klar" verbreitest nur du, kannst du ihn beweisen oder verleumdest du einfach nur die Betreiber ?

Ex-Stubenhocker #157894, 29. September 2016, um 23:49

Lies dir bei Zeiten einfach mal Paragraph 187 StGB durch.

zur Übersichtzum Anfang der Seite