Unterhaltung: Meinung eines Polizisten

watcher, 15. Juli 2017, um 12:44
zuletzt bearbeitet am 15. Juli 2017, um 12:46

Hallo Skatfreunde ..

Derzeit wird ja viel über die Polizeiarbeit und das Verhalten von Polizisten bei Demonstrationen geredet und geschrieben. Gibt es hier vielleicht einen ( auch ex) Polizist oder eine Polizistin der/die etwas zu diesem sagen könnte? Ich wäre gespannt. und würde mich freuen mal von Fachpersonal etwas dazu zu Lesen.. Danke

Kurdt, 15. Juli 2017, um 14:12

Ich kann dir eine interessante Schilderung aus zweiter Hand anbieten:

Eine szenekundiger Beamter begleitet die Problemfans eines Vereins zu einem Auswärtsspiel in einem anderen Bundesland. Dort wird er zusammen mit denen in einem Gerangel von den dortigen Polizisten gleich mitverprügelt.
Ihm wurde dann nahegelegt, dies nicht anzuzeigen, was er auch getan hat. Als verletzter Polizist ging er aber trotzdem in die örtliche Statistik ein. Man musste ja deutlich machen wie böse die Fans sind.

Der Betroffene hat übrigens Verständnis dafür, wenn Kollegen mal in stressigen Situationen ausrasten. In seinem Fall, war er aber stinksauer und hat gesagt, dass die Fans nichts dramatisches gemacht haben, was Gewalteinsatz gerechtfertigt hätte.

Seine Meinung dazu ist, dass es viele Kollegen gibt, die eigentlich nichts im Dienst zu suchen haben. Bei wirklich drastischen Einsätzen ist man aber verständlicherweise wohl froh, so jemanden neben sich zu wissen.

watcher, 15. Juli 2017, um 14:27
zuletzt bearbeitet am 15. Juli 2017, um 14:29

Hört sich für mich nach einem unglücklichen , nicht gewollten Einzelfall an. War er in Uniform?

Aber gerade dein Beispiel verdeutlich auch wie schwer es die Polizisten in HH hatten in unübersichtlichen Gemengen und unter Stress die Gewalttätigen von den friedlichen zu unterscheiden.

zur Übersichtzum Anfang der Seite