Unterhaltung: stones vs beatles

richards2, 02. September 2017, um 14:41

sarah und hannes haben alles klargelegt-
hoffe auf faire diskussion

richards2, 02. September 2017, um 14:42

1:0

Merkury, 02. September 2017, um 14:56

Beide sind klasse

Merkury, 10. September 2017, um 10:40

Grandioses Konzert der stones gestern aben in HH

richards2, 10. September 2017, um 11:11

glaub ich unumwunden-hoffe düsseldoerf steht hh nicht nach

Merkury, 10. September 2017, um 12:34

Viel Spass mit den Altrockern 👍

richards2, 10. September 2017, um 12:47

ds,ist das 11te mal-freu mich drauf

Kartenvernichter, 10. September 2017, um 13:25

Kann man vom Stil her doch gar nicht vergleichen....

richards2, 10. September 2017, um 14:37

stimmt,aber die einen zerfetzen sich nach wenigen jahren,und die anderen sind die grösste rock,n roll band ever

Merkury, 10. September 2017, um 14:56

zusammen mit Queen und Freddy Mercury 👍

richards2, 10. September 2017, um 15:07

ist nicht meine meinung,queen tolle band,finde aber andere besser,
wer hat weltweit die erste platinplatte bekommen,wer ist der grösste gitarrist ever,.....usw

zigarre, 10. September 2017, um 17:31

hey jude, all you need is love,strawberry fields forever.

OnkelDonald, 10. September 2017, um 18:01

Drums: John Bonham
Bass: James Jamerson
Guitar: Jimmy Hendrix
Singers: Ray Charles
Singer: Aretha Franklin

Bremer1969, 10. September 2017, um 18:35

Beatles ... NATÜRLICH ;-))

richards2, 10. September 2017, um 18:48

jedem seine meinung-alles ok
aber warum muss ich mit jedem konform gehen

Merkury, 10. September 2017, um 19:10

mußt du doch nicht...........stones sind das nonplusultra

richards2, 10. September 2017, um 19:11

stones-gibt nix besseres-meine meinung
acdc weltklasse,
who,kinks.pink floyd,nazareth,deep purpel,usw
man möge mir meine meinung lassen

richards2, 10. September 2017, um 19:12

in tausenden von jahren wird noch satisfääääääääschen gehört

zigarre, 10. September 2017, um 19:32

i can`t, in tausenden von jahren ? ich glaube eher nicht.
She loves you. Das ist eine Aussage für die EWIGKEIT:

richards2, 10. September 2017, um 19:44

sie liebt dich-ja-aber musikalisch kommt nix über i can,,,,,,

zigarre, 10. September 2017, um 20:02

Musikalisch ? Wild Thing, The Troggs.
Und noch ein paar andere von abba bis zz top

AlbrechtDerArme, 10. September 2017, um 20:29

zigarre: handshake across the universe

Bremer1969, 10. September 2017, um 20:36

Man muß nur mal ein paar Fragen stellen:

Wer hat die meisten Platten verkauft?
Wer hatte die meisten Nr. 1 Hits in GB & USA?
Neue Songwriter werden eher mit Lennon/McCartney oder Richatds/Jagger verglichen?
Newcomer die zwei, drei Hits landen konnten müssen sich mit den Beatles oder den Stones messen?
Welche Band war innovativer?

Das sind jetzt eigentlich Fragen die eher objektiv beurteilt werden, geht da eher weniger um den Geschmack.
Die Stones sind sicherlich die Band die man eher unter "coolsten geilen Säue des Rock" bezeichnen könnte, haben das coolere Logo, gar keine Frage. Sie haben großartige Platten gemacht und mit Satisaction auch einen überragenden Hit für die Ewigkeit (leider habe ich noch nicht eine anständige Live-Version davon gehört, Live Platten der Stones sind in meinen Ohren unglaublich mies, gehen gar nicht, das ist echt schade) gemacht. Das war es dann aber auch schon fast. In fast allen anderen Belangen sind sie den Fab Four unterlegen, ob man das nun als Stones-Fan wahrhaben will oder nicht, man muß das anerkennen. Ähnlich wie man im Fußball die Bayern nicht mögen muß, aber deren Erfolge eben anerkennt.
Objektiv betrachtet haben die Beatles einiges mehr gerissen und das in ungleich kürzerer Zeit.

Was aber wiederum doch ziemlich geil ist, dass man darüber heute noch diskutiert. Die Beatles existieren als Gruppe seit 1970 nicht mehr, das muß man sich auch mal vor Augen führen, welchen gigantischen Schatten diese Gruppe auf die heutige Musik noch wirft. Das ist doch unfassbar oder nicht? Hypothetische Frage, was wäre, wenn sich die Stones auch so früh getrennt hätten? Wäre ihr Schatten ähnlich groß? Ein großer Unterschied ist ja auch, dass es die Beatles nur mit Lennon, McCartney, Harrison und Starr gibt und gab. Bei den Stones wechselten einige Band-Mitglieder.

richards2, 10. September 2017, um 21:18

nix gegen deine meinung,wenn du keine geilen live platten der stones kennst,kann ich nix dafür,wer wechselte bei den stones?,wer wurde bitte bei den beatles rausgeschmissen-weil er zu hässlich war?

richards2, 10. September 2017, um 21:26

bremer nix gegen deine meinung-alles oki-aber leider mag ich nun mal nicht diese weichspüler,egal wieviel platten sie verkauft haben,der rockin,blues auf erden sind nun mal die stones-nix is besser

zur Übersichtzum Anfang der Seite