Unterhaltung: Das mandreee jarrefreak Interview

mandreee, 02. Februar 2018, um 15:50

Hallo jarrefreak, schön dass wir dieses Interview machen können. Du hast ja jahrelange Erfahrung im Skatspielen. Wie würdest Du beschreiben, was hier in diesem Skatladen so abgeht? Bitte

1. einmal mit 3 Wörtern und
2. mit ca. 7 Sätzen.

mandreee, 02. Februar 2018, um 16:03

Vielen Dank für die ersten drei nachhaltigen Worte mit den weiteren 7 Sätzen. Das klappt ja sehr schön. Ich bin ja echter Anfänger, habe vorhin erst gelernt, dass man sogar bei Herz - auch wie bei Pik und so - tatsächlich bedienen muss. Welche Tipps hast Du denn als erfahrener Spieler für solche Skatbanausen wie mich?

mandreee, 02. Februar 2018, um 18:57

Üben Üben Üben klingt ja schon mal nach 3 richtig guten Tipps. Ich habe da noch so manchen Ratschlag im Ohr, zum Beispiel "Von hinten immer eine neue Farbe". Was hat es denn damit auf sich?

LittleJoe, 02. Februar 2018, um 20:23

👍

LittleJoe, 03. Februar 2018, um 13:14

Aber auch 32 Karten mischen hat so seine Probleme!!

mandreee, 03. Februar 2018, um 17:32

Doch, das ist sicher wahr, dass Vereinsarbeit harte Arbeit ist, da pflichte ich Ihnen gerne bei, Herr Dr. jarrefreak. Aber es ist doch auch eine sehr spannende und befriedigende, wenn man bedenkt, dass man mit seinen Schülern bei den Landesmeisterschaften vordere Plätze belegt. Was mich und sicher auch unsere Leser noch interessieren würde, ist zu erfahren, wie Sie folgende wissenschaftliche Studie sehen: Prof. Dr. Dr. Klöderskadd aus Uppsala hat am 29.02.1753 wissenschaftlich Folgendes belegt: Je mehr Omas jemand hat, desto mehr denkt er, er spiele gut. In einer zweiten, noch gewagteren Analyse kommt Dr. Klöderskadd zu Schluss, dass jemand, dem man kontinuierlich etwas besser passende Karten als anderen zumischt, ebenfalls denkt, er spiele besser als andere. Was halten Sie von diesen wissenschaftlich belegten Fakten?

LittleJoe, 03. Februar 2018, um 17:45

Der gleiche Doktor hat auch gesagt, dass man einige Spiele drehen kann, wenn man als Gegenspieler ein Gutes Gegenspiel spielt!

mandreee, 04. Februar 2018, um 16:12

Da möchte ich mal einhaken. Das ist ja unglaublich, dass so etwas beim Mischen vorkommt. Wäre es dann nicht besser, dass die Mischung per Computer er- oder berechnet wird? Man könnte auch an eine Ausgabestelle der 10 Karten denken, also jeder holt sich seine Karten am Automaten ab, der die vorher gut durchmischt oder eben gemischt für jeden sortiert.

LittleJoe, 04. Februar 2018, um 18:27
zuletzt bearbeitet am 04. Februar 2018, um 18:28

Es war letztens ein Bericht im TV über das Mischen.
Am besten war das Mischen über die Kartenecken, da muss man nur ca. 13 mal die Karten durch mischen,
beim normalen Mischen muss man mindestens 57 bzw. 67 mal die Karten mischen um das gleiche Mischergebnis wie das Mischen mit den Kartenecken zu erreichen.
Am zweitbesten war der Mischalgorithmus.

rizzler, 04. Februar 2018, um 18:45

Weißt du wo und ob das Online irgendwo verfügbar ist?

LittleJoe, 04. Februar 2018, um 19:18

Leider nein, durch Zufall im TV gesehen, das hatte ein Mathegenie ausgerechnet, es war eine zeitraubende Berechnung.

eggii, 05. Februar 2018, um 01:15

Immer mit sich selber unterhalten und die vielen Stimmen im Kopf...andere antworten auf den kranken Scheiss und werden doch nicht erhört....vergebene Müh !

mandreee, 05. Februar 2018, um 01:19

Also, Herr Dr. jarrefreak, holla die Waldfee, kenne ich von früher auch noch, das war immer sehr schön. Tja, nun gut. Aber jetzt wieder zum Thema, da haben Sie ja interessante, aber auch heikle Punkte angesprochen. Die Beleidigungen werden gerade in diesem Internetz immer mehr, dies hatte damals bereits Prof. Dr. Dr. Klöderskadd vorausgesagt, können Sie das bestätigen? Wobei Dr. Klöderskadd herausfand, dass der Grad der Dummheit im selben Verhältnis mit den verwendeten Ausrufezeichen steigt.

Bernadette, 05. Februar 2018, um 08:42

Eggi, es ist nicht möglich, sich gegen diesen Eindruck zu erwehren ... Oje.

Ex-Stubenhocker #133485, 05. Februar 2018, um 19:14
zuletzt bearbeitet am 05. Februar 2018, um 19:32

Nicht das ich mich wie manch andere in euer interview drängen möchte......
Aber, ein wichtiger aspekt wurde noch nicht angesprochen, den man berücksichtigen sollte.
Angenommen es sind Egomanen zugange welche alles und jedweden zerreden möchten, in Anbetracht ihres mega ego und leider gänzlich fehlendem realwissen. Quasie so einer der sich versucht in jedes Thema mit einzubringen und das auf kosten irgendeiner seite. Ohne dabei einerseits das recht, geschweigedenn das wirkliche wissen zu haben. ( Quasie hat er sich bereits so schwer verbrannt, und machts trotzdem erneut).
Dieser bauscht das ganze dann m.o.w. optisch in PowerPoint ähnicher optik heraus, um seiner marnier nach, alles fehlende an sozialverhalten, Rückgrat, fundiertem wissen und ähnlich erforderlichem zu übertünschen.....
Wie geht ihr als profis denn damit um?
Zumal solch ein Narzisst, (oftmals spät,- oder langzeit student, einzelkind, pseudoselbstständiger, berufssohn ,im pseudoerfolg badender und trophäenhascher), alles daran tut um hinterücks durch die brust ins auge zu intervenieren.
Ich bewundere eure positive, niemals enden wollende energie und tatkraft das ihr trotz allem immer bestens vorbereitet all eure Theorien zur Praxis erfolgreich umzusetzen wisst, euch und die breite masse nicht aufgebt, uns soviel mitgebt und das trotz dieser immer weiter andauernden, zwar vergeblichen, aber trotzdem vorhandenen zersetzungsversuche.

Ex-Stubenhocker #133485, 05. Februar 2018, um 19:17

P.S.
Ich baue auf eure stärke und find eure arbeit sehr gut!
Macht weiter so, hier könnten viele von euch lernen, wenn sie nur wollten!
Wohl an!

mandreee, 06. Februar 2018, um 13:09

Sie geben uns hier ja einen köstlichen Einblick in die armen Skatseelen, Dr. jarrefreak. Ihre Resozialisierungsmaßnahmen sind bemerkenswert. Da kommen wir gleich noch einmal drauf zurück. Ich habe hier aber gerade eine Zuhörerfrage, die wir zuerst einspielen und die Sie gerne kommentieren dürfen. Die Frage ist von Herrn Ronny Schalawinjinbumsky. Und ab:

"Ja, eyyy, Ihr Penner, ich bin der Ronny!! Jo, mähn, hört Ihr mich schon?!? Ääähh. Ich musste jetze Skatspielen tun ganze Woche im Onlinenetz, boaahhh, wa dat fett. Die haben mich immer runtergemacht getutet, ähh, getan gemacht, also beleidigt. Da sind aber auch fett Dummpenner dabei, jo. Ääähh. Ach so, meine Frage: Was soll das mit dem Spruch Hinten kackt die Ente? Ich bin doch keine Ente!! Hab den erstma fett auch beleidigt getan. Äh. Jo. Ende, Ihr Sackratten!!"

zur Übersichtzum Anfang der Seite