Unterhaltung: Hohe Fluktuation

uropapa, 13. Mai 2019, um 11:58

Wenn man hier eine halbe Stunde Skat spielt, ist es keine Seltenheit wenn man in dieser Zeit über 10 verschiedenen Mitspieler am Tisch hat. Wenn man so wie ich über 60 Jahre nur real Skat gespielt hat, ist das sehr ungewöhnlich und hat mit Skatspielen wie ich es kenne nicht mehr viel gemeinsam. Zumal in dieser halben Stunde auch noch etliche Spieler dabei sind die einfach während eines Spiels aufhören und den Tisch verlassen. Da kommt dann der Hinweis Der Spieler hätte technische Probleme, was ich in der Häufigkeit in der es hier vorkommt schlicht und einfach für unwahr halte. Man sagt dann immer es ist nicht zu beweisen das es nicht so ist. Aber wer glaubt diese Spieler hätten alle technische Probleme der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Gegen diese Abhauerei müsste etwas unternommen werden, denn wenn das so häufig passiert wie hier ist das für die Mitspieler sehr ärgerlich, und ich verstehe nicht warum man da nichts dagegen unternimmt.

AlbrechtDerArme, 13. Mai 2019, um 12:09

Alder ...

wer den Weihnachtsmann in Frage stellt bekommt ein Problem mit mir, da kenn ich keine Freunde.

Bikerfreund, 13. Mai 2019, um 13:05

Uropapa,was gibts sonst noch so zu bemängeln?

MissiC, 13. Mai 2019, um 13:42

Alles!🤣

JohnJohn, 13. Mai 2019, um 13:45

Ich finde es recht gut, dass man eben gerade hier im Internet die Möglichkeit hat, auch sehr kurze "Runden" zu spielen. Natürlich ist Skatspiel eine Auseinandersetzung mit seinen Spielpartnern, aber eben auch mit seinen Karten - und mit den eigenen Fähigkeiten und Grenzen.
Wer natürlich "partnerbetont" seine Entscheidungen treffen will, für den muss sich der dauernde Wechsel störend auswirken. Wer aber in erster Linie Skat als Auseinandersetzung mit dem eigenen Spielmaterial, also seinen 10 oder 12 Karten und dem Spielverlauf sieht, den stört das weniger.

Es gibt Plattformen, bei denen im Geldskat 3 Spiele gespielt werden, mit einer jeweiligen Verlängerung um weitere 3.

Dann musst du dir halt eine solche suchen, Uropapa, anstatt hier dauernd herumzumäkeln.

Kurdt, 13. Mai 2019, um 14:51

Oder man nutzt einfach die Möglichkeit Listen zu spielen, dann wäre das Problem auch beseitigt, aber dann gäbe es halt auch nichts mehr zu meckern.

uropapa, 13. Mai 2019, um 17:34

Ihr seid also der Meinung das was ich hier schreibe ist Blödsinn ? Demnach findet ihr es ganz in Ordnung und vollkommen Normal das Spieler hier während eines Spiels einfach aufhören und den Tisch verlassen, und das viele nur 1 oder 2 Spiele machen und wieder weg sind. Weil ich solche Unsitten die hier gang und gäbe sind anprangere bin ich eurer Meinung nach ein Meckerer. Ich bin halt nicht der Meinung das man über diese Unarten einfach den Mantel des Schweigens decken soll. Und wenn ihr solche Dinge als unumgänglich seht, beweist mir das ihr absolut Unfähig seit ,und keine eigene Meinung vertreten könnt.

Ex-Stubenhocker #85097, 13. Mai 2019, um 17:51
Dieser Eintrag wurde entfernt.

natural, 13. Mai 2019, um 17:52

...Uropa,
mach einfach einen Freundestisch auf, sofern du welche hast, dann kannst ohne Unterbrechung von neuen Usern spielen ❗

uropapa, 13. Mai 2019, um 18:53

Unarten, egal welcher Art, können sich nur dort ausbreiten wo alles kritiklos hingenommen wird oder unter Gleichgesinnten.

Kartenvernichter, 13. Mai 2019, um 19:02

Mich würde interessieren, wie es denn anders gehandhabt werden sollte? Wer kritisiert, muss auch Vorschläge zur Verbesserung machen....

mandreee, 13. Mai 2019, um 21:50

während eines Spiels aufhören ist wirklich nervig

Skatdilletant, 14. Mai 2019, um 04:09

Aus genau diesem Grund spiele ich hier nur noch vereinzelt! Danke an uropapa, der das Thema mal anspricht! Ich würde mir ebenfalls wünschen, dass der Spielablauf etwas kontinuierlicher gestaltet wird.

Grüße

Kurdt, 14. Mai 2019, um 08:05

Die Abhauer sind natürlich nervig, nehme ich aber nicht in allzu hoher Intensität wahr. Vielleicht alle 100 Spiele oder so. Das einzige was man dagegen tun könnte, wäre für ein gewisse Zeit zu sperren (1x Abbruch: 10 Minuten, 1x Abbruch: 20 Minuten etc.).

Die kurze Verweildauer sehe ich eher als Vorteil. Spiele selber gerne in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder an der Haltestelle und wenn die Bahn oder der Bus kommt, bin ich halt raus und such mir anschließend einen Tisch. Die Fluktuation macht es ja erst möglich, dass das so fix geht.
Wer länger an einem Tisch spielen will hat doch hier über Listen auch die Möglichkeit. Dort sollte auch die Abbruchquote deutlich geringer sein. Wenn man von der Möglichkeit keinen Gebrauch macht, muss man halt mit den Konsequenzen leben. Ob einem das ständige Gejammer dann gut zu Geischt steht, sei mal dahingestellt.

Bikerfreund, 14. Mai 2019, um 08:20

Man kann ja manches kritisieren,das Abhauen finde ich da aber noch als das kleinste Problem. Man gewöhnt sich mit der Zeit daran,ich zumindest.

Johnny_5, 14. Mai 2019, um 08:49

"Danke an uropapa, der das Thema mal anspricht!"
Das möchte ich nicht unterstützen. Es ist wirklich schon oft genug angesprochen worden, auch mit konstruktiven Vorschlägen, die aber alle verworfen wurden. Es ist nunmal schwierig im Internet.
Ich finde es nur nervig. Daher werden von mir alle "Tischabhauer" gleich gesperrt, wenn offensichtlich kein Netzwerkfehler vorliegt. Kann natürlich der ein oder andere zu Unrecht gesperrt werden, aber sind ja noch genug Spielpartner da 😃
Viel Spaß und GB an Alle

JohnJohn, 14. Mai 2019, um 08:55

Wo Licht ist, ist auch Schatten. Die Möglichkeit, auch nur sehr kurze Zeit zu spielen (siehe Beitrag von Kurdt) ist das Licht, die Kritik von denen, die keine Lust haben, nach wenigen Minuten mit einem neuen Partner weiterzuspielen, ist der Schatten.

hagenstein, 14. Mai 2019, um 09:42

Ist doch gut wenn die schlechten schnell verschwinden.Es gibt hier 15-20 Leute die mein Niveau halten können und mit denen ich auch eine Stunde spielen kann.Das genügt doch auch.

Bikerfreund, 14. Mai 2019, um 09:54

Ja,Dein Niveau ist zu hoch für die meisten. 😎

uropapa, 14. Mai 2019, um 10:03

Mein gutster Kurdt wenn jemand öfters nur ganz kurz Skat spielen möchte, so wie Du, der sollte dann lieber ein Skatprogramm nutzen wo nur der Computer spielt das gibts ja auch zur genüge. Da stört es niemanden wenn man plötzlich aufhört. Wenn man genau weis man kann nur ganz auf die schnelle mal Spielen dann sollte man aus Rücksicht auf die Mitspieler erst gar nicht anfangen. Wie gesagt gibt's ja auch Skatsoftware wo nur der Computer spielt, das ist dann das Richtige für Leute die nur an sich denken, denen es egal ist ob Sie mit Ihrer sprunghaften Spielweise Ihre Mitspieler verärgern.

hagenstein, 14. Mai 2019, um 10:03

Das ist keine Schande.Es gibt ja auch viele die besser sind als ich...

Bikerfreund, 14. Mai 2019, um 10:05

Hatte mal so ne Software....die war gelinde gesagt sehr mau. Viele unerklärliche Fehler...

uropapa, 14. Mai 2019, um 10:32

Hagenstein ich möchte gerne einmal eine 36er Runde mit Dir spielen, dann könnte man in etwa sehen ob ich auf deinem hohen Niveau mithalten kann. Um es aber gleich vorab zu sagen, um Geld spiele ich im Internet nicht. Aber ich würde es für 36 Spiele fertigbringen so zu spielen als ginge es um etwas.

natural, 14. Mai 2019, um 10:34
Dieser Eintrag wurde entfernt.

zur Übersichtzum Anfang der Seite