Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: die perfekte wirksame selbstanzeige ist ganz einfach

für alle stubenhocker die ihre schwarzgeldkonten auflösen wollen
1. man teilt seinem finanzamt pauschal mit, das man für die jahre sowieso möglicherweise bis zu..... steuern nachzahlen muß.
damit gilt die selbstanzeige als gestellt. überhastete nacht und nebelaktionen wie bei ulli sind quatsch.
wichtig
die angegebene höhe sollte höher sein , als am ende die tatsächliche summe.

2. jetzt besorgt man sich die kompletten unterlagen. was bei schweizer und luxenburger banken oft monate dauert. gerade wenn es sich um mehre jahre handelt.

3.erst wenn man alles komplett hat, geht das ans finanzamt. nicht scheibchenweise
und dann ohne zusätzlichen kommentar. es ist nicht aufgabe des steuerzahlers die schuld auszurechnen, sondern des finanzamtes

4. die selbstanzeige muß gestellt werden, bevor die sache aufzufliegen droht. es dürfen noch keine ermittlungen laufen.

das ist alles. so ist die selbstanzeige 100% wirksam.

sogenannte experten und anwälte labern immer wie kompliziert das alles ist. die wollen nur verdienen.
und wenn man auch noch so miserable anwälte und berater wie ulli hat, zahlt man ein vermögen an die für nix.