Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Daumen rauf - Daumen runter, Forenbeitragsbewertung

was haltet ihr von solch einer regelung hier in diesem Forum.
es wird häufig auf anderen plattformen verwendet um Querulanten im vorfeld schon etwas einzubremsen.

andere user haben da die möglichkeit für gut oder nicht gute beiträge den genannten Daumen oder andere Zeichen zu wählen.

beispielsweise für 5 minus bzw. Daumen runter eine schreibsperre von einer woche automatisch zu setzen.

das kann man so machen ohne das eine komplette sperre ausgerufen wird und derjenige weiter spielen kann.

es würde Hannes und co dadurch nicht arbeitslos machen aber es könnte sich im laufe der zeit mal wieder ein vorzeigfähiges forum daraus ergeben.

der traurige thread zu Skatkumpel josh dem hier genesung von seinen freunden angedacht werden sollte würde dann vermutlich nicht so beschmutzt sein.

schlimmer kann es ja kaum noch kommen.

lg olly

hey olly
ich denke da gibt es einige denkfehler in deiner sache
1. die querulanten stört es 0 wieviel daumen da kommen
melden sich neu an und nerven weiter
2.gibt es hier user nicht nicht überall gut ankommen ... die bekommen sofort 5 minus obwohl sie vielleicht nichts schlimmes geschrieben haben

wenn yosh das geschreibe sehen könnte ,würde er wie immer drüber lachen
leider geht das im moment nicht
ich appelier daher eher an die admins hier durchzugreifen und diejenigen zu sperren für eine gewisse zeit ,so wie es bei sascha77 war

Trolle wollen doch Aufmerksamkeit....und das wären dann ja sogar zählbare Ergebnisse. Meines Erachtens wäre das, im Sinne der "Forumsbefriedung" sogar kontraproduktiv....

...davon abgesehen, bin ich auch der Meinung dass User Dagwood aufgrund seiner vielfach menschlich verachtenden Äusserungen bzw. permanenten Provokationen zumindest vorübergehend eine Schreibpause verordnet bekommen sollte !

"menschlich verachtenden Äusserungen", sacklzement ?

Wenn ich einige von euch darauf hinweise, dass ihre Ausdrucksweise, ihre Fäkalsprache, jenseits von Gut und Böse ist, dann ist das eine "Menschen verachtende Äußerung"?

Na dann, Bürger aus V U L G A R I E N, grüßt mir eure Tante Koprolalie und euren Onkel Tourette mal weiterhin.

Ich bin absolut dagegen, dass irgendjemand in diesem Forum gesperrt wird oder ihm auch nur eine Schreibpause verordnet wird. Das Forum (Jedenfalls dieses Forum) ist für mich ein Raum wie ein Wirtshaus mit sehr gemischtem Publikum. Und wer es betritt, der sollte Mittel und Wege haben oder finden, mit Äußerungen, die ihm nicht passen, umzugehen. Forumsbetreiber (oder Wirte) sind keine Richter. Natürlich steht es diesen frei, gemäß ihres "Hausrechtes" einen bestimmten Ton zu fordern und einzufordern. Das ist aber deren Sache und nicht Sache der einzelnen User. Und wer von selbst merkt, dass er nicht (mehr) dazupasst, geht von selbst. So verbessert sich der Ton ganz automatisch (hätte ich das nur vorher so ausgedrückt!).

Völlige Übereinstimmung, John.

Nur mal kurz eine Frage, was wäre denn, wenn sich derjenige, der sich hier verabschiedet hat, dies tat, weil ihm hier so einige(s) nicht passte?

@Dagwood :

Das wäre seine weiseste, beste und sich selbst um Dekaden von Prozenten übertreffende Entscheidung, die ich ihm angesichts seiner an Dümmlichkeit nicht zu überbietenden Beiträge hier im Forum niemals zugetraut hätte,

äääh ..., oder so ähnlich ^^!

Ist doch eigentlich eine ganz normale Sache. Menschen, die sich nicht kennen und kaum voneinander wissen, versuchen aus sicher unterschiedlichen Gründen, in diesem Forum miteinander zu kommunizieren. Die Art, wie diese Kommunikation abläuft, ist ein gemeinschaftliches Produkt aller Teilnehmer. Passt einem diese Art nicht, dann versucht er sie zu ändern, konstruktiv oder destruktiv, oder er zieht sich zurück.

John: selbst wenn ein Stammgast in einem Wirtshaus permanent anderen ins Bier spuckt oder gar über die Tische kotzt, wird er eben mal "gegangen"...und wohl kaum ein Wirt, so er etwas auf sich hält, wird sich das Niveau in seiner Kneipe, von einigen Wenigen, auf das Unterste herunterziehen lassen.

@Alfacoder

Ich finde deinen Vorschlag grundsätzlich nicht schlecht aber er geht mir zu sehr ins Detail was die Konsequenzen betrifft.

Daumen hoch und Daumen finde ich als Bewertung ausreichend.

Bei Usern deren Beiträgen mit sehr viel Daumen nach unten bewertet werden, habe ich Hoffnung das Sie Ihre Konsequenzen dann selber ziehen .

Bisher war das im Forum meistens so.

Der Sturm muss nur stark genug sein..

Und wenn es sein muss:

Auch aus Richtung ....Vulgarien-:)

Ich mag die Idee des "Daumen hoch"
Die Idee mit Daumen runter finde ich nicht schoen.
Niemand mag mobbing, niemand will anprangern.
Loben hingegen ist erstrebenswert.
Und wer nicht viel gelobt wird, merkt dies dann ja auch.

Ähh..sorry Dumba ..Daumen runter ist kein Mobbing und kein anprangern.

Das ist eine Bewertung wie man sie heute für alle Dienstleister im Netz auf der Welt vorfindet.
Solche Bewertungen ( wie immer mit Ausnahmen) sind in der Regel konstruktive Kritik.

Und bei manchen findet man nichts oder kaum etwas Lobenswertes.

Ja, aber ich muss es deswegen ja nicht moegen, auch wenn es alle machen.
ich mag keine dieser Dienstleister mit der Daumen Auswahl.
Ich darf ja auch mal eine Meinung alleine vertreten.
Daumen runter fuehrt zu anprangern und mobbing.
Und dies mag ich nicht.
Loben finde ich gut.

@Dumba

Mobbing unter welchen Gesichtspunkten? Nach Dumbas?

Lies doch bitte mal bei Wikipedia was den Tatbestand "Mobbing" ausmacht und wirf nicht einfach solche Wörter in die Runde.

Es wird heute eh schon bei jedem Konfliktkrümmel von Mobbing gesprochen.

Ich erinnere mich an eine Matrixkatze, die sogar von niedlichen Bärchen übel gemobbt und angeprangert wurde.

es war ja wohl eher so, dass die MK mit ihrer Müllthreadschwemme das ganze Forum gemobbt hat !

Ist wohl Auslegungssache.

@Drsgraciada

Wenn das halbe Forum sturm gegen jemand läuft ist das keine Auslegungssache mehr sondern Tatsache.

Sehr skurril, dass eine Matrixkatze in der Lage sein soll "das halbe Forum" zu mobben. :DDD

Nicht gemobbt natürlich..aber extrem auf den Zeiger gegangen.

Das mit der Auslegungssache bezog sich allerdings aufs mobben, wie ja jeder lesen konnte.

Lobbing ist übrigens eine tolle Sache.
@sacklzement: ich würde "ins Bier spucken" und "über den Tisch kotzen" nicht als Ausdruck einer verbalen Kommunikation (darum geht es) bezeichnen.

ich find Daumen nach oben ok - nach unten nicht. mobbing ich weiss nicht, ob das mobbing wäre... ich bin mal ne ganze zeit lang von nen paar leuten auf ner anderen schaufkopseite angegangen worden, kein schönes gefühl - deswegen hab ich auch vielleicht ne abneigung gegen den daumen nach unten ?
den angriff hab letzt endlich natürlich souverän abgewehrt, des hätt ich aber ja eigentlich gar nicht schreiben brauchen ich weiss :-)