Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Was ist Fremdenfeindlichkeit ?

Ich denke dieses Wort wird sehr unterschiedlich verstanden und führt zu sehr vielen Misverständnissen in der aktuelle Diskussion. Was mich dazu interessieren würde..

1 Wann ist jemand Fremdenfeindlich?

2. Bezieht sich Fremdenfeindlichkeit nur auf Ausländer oder generell auf Menschen die einem Fremd sind?

... was darf's denn sein fremder? Mehr fällt mir dazu wirklich nicht mehr ein.

watcher sag mal ehrlich...was bezweckst du hier ständig mit deinen neuen Fragen...ist doch wohl schon alles gesagt......oder hast du nur noch Langeweile???? Echt Man(n) hatte dich wirklich mal für klug gehalten, stellst dir hier ein Armutszeugnis nach dem anderen aus...........Ist das Absicht??????

Hier hilft Wikipedia weiter:

Fremdenfeindlichkeit, bezeichnet eine ablehnende, ausgrenzende oder feindliche Haltung gegenüber Personen oder Gruppen, die als andersartig gesehen werden. Dabei kann die Ablehnung mit echten, vermeintlichen oder angeblichen sozialen, religiösen, ökonomischen, kulturellen oder ethnischen Unterschieden begründet werden. Weil Fremdenfeindlichkeit damit auch auf Gruppen abzielt, die nicht klassisch mit dem Begriff „Ausländer“ bezeichnet werden, hat das Wort den BegriffAusländerfeindlichkeit zunehmend abgelöst.

Mehr ist dazu nicht zu sagen und das Thema ist jetzt für mich auch durch.

...ich finde es sehr gut, wenn jemand fragt: Was ist Fremdenfeindlichkeit? Es ist doch viel besser etwas nachzufragen, statt sinnlose Thesen zu verbreiten. Das weckt Hoffnung in mir und Motiviert mich ungemein.

Dieser Thread könnte locker mit anderen zusammengeführt werden.

...silvio, was versprichst du dir von der beantwortung dieser frage, die doch eigentlich in den parallel-threads bereits beantwortet wurde? Insofern gebe ich alba völlig recht.
Definitionen und beispiele werden dem thema einfach nicht gerecht. Mir ist viel wichtiger zu erfahren, wie wir menschen persönlich (ein jeder aus seiner subjektiven sicht) mit dem thema umgehen. Und die haltung bzw. einstellung bestimmter forumsteilnehmer wird doch aus den parallel-threads deutlich erkennbar.

dann, wenn er jemanden, den er nicht kennt als Fremden sieht.

Leut des ist a Scheiss - Scheiss - Scheiss - Thema, über dass ihr zurzeit "diskutiert".

Scheisse weil ihr über die Schicksale von Menschen scheinbar entscheiden wollt, der eine sagt er darf , der andere sagt wiederum er darf ned, der nächste sagt er darf - aber nur wenn er die Kritieren erfüllt, na kimt der nächste und sogt - dann darf der des aber auch.. also wenn ich einer von diesen dürfer oder nichtdürfer wär...i würd mich fragen obs ihr noch ganz dicht seit

Ich weiss ned, ey Leute des ist einfach ein absolute NO-GO was ihr hier veranstaltet, alle miteinand.

...die Frage könnte vielfach auch anders lauten. Klar könnte man die Thread`s einfach zusammen führen, aber wenn jemand einzelne Fragen stellt um am Ende vielleicht das ganze zu verstehen, werd ich nicht müde zu reagieren.

... aha, und du bist der checker?

...?

interessant, dass anscheinend gb und ich die gleiche Meinung vertreten.
Ist a Scheissthema Endeglände.

silvio, mein beitrag bezog sich selbstverständlich nicht auf deinen, sondern auf den von steffekk. Überschneidung.

nein ich bin kein checker - also anderer Orts schon, aber bei diesem Thema nicht Volker.
Du hast nur nicht richtig gelesen.

...dann sind wir jetzt alle weiser^^

Steffen, ich habe auch nach nochmaliger durchsicht festzustellen, dass du alle und alles in gänze verdammst. Einen positiven ansatz sehe ich nicht mal ansatzweise. Das spricht für sehr viel selbstgewissheit.

es gibt Dinge, über die man mal spricht, aber nicht zur Schlammschlacht nutzt in der man seiner politischen Gesinnung Nachdruck verleiht.
Diese Thema ist für mich ein solches und ich bin mir fast sicher, dass du mir in dem Punkt zustimmst.

Ich habe diese Frage nach Fremdenfeindlichkeit gestellt um Klarheit aufzuzeigen das prinzipiell jede ablehnende Haltung gegen "Andersdenkende Fremde" Insbesondere der Politik, Religion, aus Sozialen Gesichtspunkten . So wie es Wikipedia beschreibt.

Das heisst im Umgekehrschluss das es genauso Fremdemfeindlichkeit gegen Fremde in der Skatstube, gegen Fremde Pegidaanhänger, gegen Fremde Gegendemonstranten und gegen Fremde Ausländer gilt.

Von daher sollte sich jeder der "anderen" Fremdenfeindlichkeit vorwirft an seiner eigenen Nase packen und mal genau überlegen wie "offen" und ohne "Vorurteile" es selbst anderen Fremden gegenübersteht.

Und zwar "Allen"

.

⭕

👎

🔫

genau, ich bin fremdenfeindlich und du der apostel, der heilbringer, der engel unter dieser sonne....und die erde ist eine scheibe.

es kommt der tag an dem du dich für das alles hier entschuldigen musst.

den schuh hast du dir angezogen, niemand hat ihn dir verpasst. da ich aber einfältig bin werde ich es aufgeben, deiner vollkommenheit, weiter im weg zu stehen. eins aber noch...ach nee, egal.

Ich denke, Fremdenfeindlichkeit hat die Ursache in mangelndem Selbstbewußtsein und daraus resultierender Angst vor Veränderungen und bezieht sich sicherlich nicht ausschließlich auf Ausländer.
Der Argwohn gegenüber PEGIDA hat allerdings eher etwas mit einem entwickelten Geschichtsbewußtsein zu tun !

fremdenfeindlich?

Der erste außerirdische besucher wird bei der ankunft befragt, ob er wirtschafts- oder kriegsflüchtling ist.