Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: plattform hier

hallo
also wenn ihr mich fragt ist es nicht normal was hier so abläuft.
es kann doch nicht sein das jedes 3 spiel ein grand ist????????????? und dies hauptsächlich im 5centskat da wo die betreiber richtig kohle machen soviele grands mit vier usw gibs im richtigen skat niemals und ich spiele schon einige jahre.wenn alle leute dies bemerkem wird euere plattform bald lehr sein.und wenn ih auf das zufallprinzip setzt muss ich euch auslachen.ps kann mich ja nicht beschweren habe ja schon 1000euro bei euch gewonnen.aber das einge leute bei das fünfache machen naja noch viel spass bei der ab....................ßps sollte schon etwas gerechter abgehn also fragt mal den server ob er das nicht besser hinbekommt.bis denne und noch viel spass
aber dies musste mal gesagt werden wegen der fairnis

Servus cluberer1,

find ich toll, was so an gefühlten grands mit 4 bei dir am tisch gespielt werden.

Quizzfrage:

Wieviel Grands mit 4 wurden in den letzten 150 Spielen an cluberer1 seinem Tisch gespielt?

Richtige Antwort:
1

Wieviele Grands wurden insgesamt in den 150 Spielen gespielt?

Richtige Antwort:
48

Entspricht 32%

Eingepasste Spiele sind, falls vorhanden, nicht berücksichtigt.

Nun sind die Statistiker gefragt, ob diese Werte einer Live-Runde entsprechen.
Ich darf ja ned, hab ja live noch nie gespielt und daher laut meiner lieblingsscharzenkatz nix zum sagen. ;-)

Schönen Abend noch und gut Blatt,
Kuno

kuno, warum hast du immer diesen reflex?

@Kuno
Hab mal bei mir geschaut. Ich habe hier in allen Stuben und Kneipe, einen Grandanteil von 31% bzw. 32 %.
Habe beim Realskat noch nie darauf geachtet, aber würde sagen: Gefühlt ist es da nicht anders.

Hab in der Stube 33% Grand.
Genau wie in der Kneipe und im Verein.
Aber der Oma-Anteil mit dreien und vieren kommt mir hier gefühlt sehr viel höher vor.
PS: Ja Modus, ich kenne Deine Statistik.
Aber die hat nicht den Skat mit einberechnet. Die ist nicht ganz korrekt.
Aber der Grand-Anteil insgesammt ist normal.

Eben nur gefühlt Schnaeppchen, denn statistisch lässt sich das nicht belegen.

Meine Grandquote mit 3 oder 4 ist gefühlt übrigens viel zu niedrig. Glücklich, wer was anderes behaupten kann :-)

P.S. Ich habe das Argument noch nie verstanden, dass bei meiner Statistik der Skat nicht mitgerechnet wird. Wenn die Bubenverteilung vor der Skataufnahme normal ist, wie soll sie dann nach Skataufnahme unnormal werden? Denkst Du, wir verstecken einen 5. oder 6. Buben im Skat und die Spieler haben nur noch nicht mitbekommen, dass immer 6 Buben im Spiel sind? Wie soll die die Bubenverteilung der 30 Handkarten normal sein, aber die Verteilung der Buben im Skat dann nicht mehr stimmen?

@cluberer1: Deine Grandquote in der Zockerstube ist mit 27% ja eher noch unter dem Schnitt eines Offline-Turniers, finde ich also interessant, dass dir das so viel vorkommt. Aber jeder Spieler hat bei der Auswahl der spiele natürlich auch andere Präferenzen.

Ich kann dir also versichern, dass mit der Kartenverteilung alles stimmt!

wer hat denn gesagt, das die bubenverteilung vor der skataufnahme normal ist ???

da es hier um die eignen grands geht, buben aber auh die ms haben..........was soll der blödsinn ?

Definition einer Buben-Normalverteilung ohne Skatberücksichtigung: Ich habe 4 auf der Hand.

mit Skatberücksichtigung: Ich habe 4 auf der Hand, wenn nicht habe ich 2 oder 3 und 2, bzw. 1 liegen im Skat.

So müsste die Normalverteilung sein, finde ich!!

was hat das jetzt mit dem thema zu tun ?

warum legt ihr hicht einfach eine grandstatistik mit berücksichtigung der im skat liegenden buben vor ???
auf diesen fehler wurdet ihr doch schon bei einer diskussion vor monaten hingewiesen ?

was bringt so eine statistik?

Angenommen zwei buben liegen im skat.
Einer der spieler hat ebenfalls zwei buben.
Nun ist die wahrscheinlichkeit 33,33% dass nach der skataufnahme einer der dreien 4 buben hat. 66,66% dass jeweils zwei spieler zwei buben haben.

Sprich, die wahrscheinlichkeit dass einer 4 buben hat liegt einzig und alleine am reizverhalten der spieler.

Natürlich werden sich jetzt einige darauf versteifen, dass der, der 2 buben hat das reizen gewinnen wird, muss aber nicht sein.

@Schnäppchen: Wann fängst du mal an, meine Witze oder meinetwegen auch Auflockerungsversuche als solche zu erkennen? Du musst dich ja nicht totlachen!

k_uno hat wohl Recht, dass eine Statistik, die das Reizverhalten integriert, nichts über die "Normalität" einer Verteilung aussagt.

Bin zwar absolut kein Stochastiker (hatten wir leider nie in der Schule), aber für die Anzahl der Buben in meinem Blatt gibt es 5 Möglichkeiten, Verteilungen bei drei Spielern kann man ausrechnen (400, 300, 310, 220, 211, 210, 200) also jeweils für 0, 1 oder 2 im Skat. Die Verteilungswahrscheinlichkeit dieser 7 Möglichkeiten lässt sich sicher berechnen und dann anhand der tatsächlichen Verteilung überprüfen. Wohl auch noch durch Zahlenumstellungen die Verteilung der Möglichkeiten auf die Spieler (400,040,004.....). Müssten dann wohl 3 + 3 + 6 +3 + 3 +6 + 3, also 27 sein.

Wie viel Buben einer also nach Skataufnahme hat, ist dabei nicht erfasst und im Sinne der Verteilung irrelevant.

also

jungs in jedem 4ten stock, ist mit einem oder 2 buben zu rechnen,
im realskat, hier auch.
und die wahrscheinlichlkeit, das nach stock aufnahme, 4buben auf einer hand sitzen, liegt bei ca 4,5%, also ungefähr jedes 20te
mal.
zählt mal eure spiele durch, und schautmal, ob ihr mehr als 5% mit 4ren habt.

aber das beschreibt die idealverteilung, schätze da braucht es an die 10000 spiele, damit man nee aussage kräftige statistk hat.
und wer hier die kartenverteilung anzweifelt,
sollte mal mit belastbaren zahlen rüberkommen,
ständig dieses bauchgefühl, führt zu keiner vernünftigen diskussion.

mfg lothar

Genau das ist es (abgesehen von der Sache mit "nach" der Skataufnahme). In einer 48-er-Liste müsste das dann 2,4 mal vorkommen (muss ich noch nicht statistisch selbst dabei sein) bei 2. Listen sollte ich 1 oder 2 mal den Anblick genießen können. Ist oft nicht der Fall (in meiner Erinnerung), andererseits reichen 5 mal 4 Buben in einer Serie (kommt sicher vor) aus, um das totale Fehlen 3 mal etwa auszugleichen. Stimmt das ungefähr?

ja, so kann man das verrechnen,
ist halt nee streuung dabei.

:=())))

7. Mai 2010, um 14:27

@Schnäppchen: Wann fängst du mal an, meine Witze oder meinetwegen auch Auflockerungsversuche als solche zu erkennen? Du musst dich ja nicht totlachen!

anggefangen hab ich schon damit, hab es bisher nur nicht erkannt..
aber wenns so weit ist, lache ich auch.
(natürlich nicht tot. den gefallen tue ich dir nicht)

probe, 123..........
hähähähä

Logisch; entscheidend ist dabei wohl, dass jede persönliche Aussage über die Häufigkeit erst mit ca. 5 Listen (ich korrigiere runter auf 36 Eigenspiele), also 180 Spielen ansatzweise einen Sinn hat. Da sollten dann 9 mal 4 Buben-Spiele sein und man selber 3 gehabt haben. Also bitte nicht mit "gefühlten" häufigen oder seltenen Omas argumentieren, sondern Buch führen, bzw. Spiele rekapitulieren in ausreichender Zahl und dann Beschwerden anbringen.

lothar, ich hatte hier nur von der gefühlten häufung. mehr nicht von grandomas mit 3 oder 4 gesprochen.mehr nicht

die belastbaren zahlen, die du forderst, hattest du doch schon.
den vergleich von meiner stuben und kneipenstatistik.
deine antwort, war allerdings nicht sehr belastbar.
zufall oder der skatgott mag dich nicht, waren wohl deine antwort aif unwiederlegbare statistik..

mal ne frage ?
kann das sein, das es seit einiger zeit regional geschaltet wird, wo es gute und schlechte karten gibt.
hab, festgestellt, springen lohnt sich nicht mehr. ist ein platz schlecht, sind es alle, ist einer gut, sind es auch alle plätze.
bin au0erdem mit 6 berliner spielern in kontakt, die auch hier spielen.hat einer gute karten, dann alle, hat einer schlechte ,dann auch alle.
inzwischen sind wir soweit, wenn einer spielen will, fragt er erst die anderen, wie die karten in berlin sind.
sind sie grad schlecht, wartet er eben, oder spielt solange woanders.

mir ist das inzwischen sowieso wurtscht, ich bin flexibel, hab mich an die umstände hier angepasst und spiele so, das mein konto langsam aber sicher wächst.
nur manchmal heisst das eben knallhart, heute kannste nur gewinnen, wenn du nicht spielst.
aber ob das im sinne des erfinders ist ?
und im sinne der kunden ?

meine liebe schwarze katz,

gestern abend war stuttgart wohl einer dieser betroffenen orte.

Hab leider nur mit leuten aus allen herren ländern gespielt, ob südlich, östlich, nördlich oder westlich von hier. Die hatten alle bombenblätter, ich so gut wie kein einziges spiel, und zum schluss dann doch einen grand ohne 4, verloren mit 57.
Hab mir heut ein kartenspiel gekauft, um mal zu sehn wie die jungs aussehn, bald erkenn ich die ja gar nimmer, so selten ich die seh.

Ab sofort spiel ich nur noch mit denen aus stuttgart, die sind dann genauso betroffen wie ich, alle drei schlechte blätter, dann ist wieder ausgeglichen.

Ich werd mal in berlin nachfragen, was die herren an den mischgeräten denn gegen diese gottverlassene gegend haben.... ;-)

Heut abend werd ich wohl mal eine stunde ins ausland zum spielen gehn, mal sehn ob die ösis mir da wohlgesonnener sind.

Bis irgendwann mal wieder,
Kuno

kuno mein lieber
brecht fragte dich das vor kurzen.
ist das bei dir ein reflex ???
wenn du mal keine zeit hast sag bescheid.
dann kann ich deine antworten auf meine beiträge gleich mitschreiben.
wir wissen ja alle was da kommt
ein schönen abend noch.

p.s. berliner skatfreunde, im mom könnt ihr spielen, gute blätter

leider sind wir hier in Bayern zu wenig, als das wir eine repräsentative Beschwerde wegen regional bedingter Kartenbenachteiligung einreichen könnten. Muss aber sagen, dass ein eventueller Bayernbann wenigstens die letzte Viertelstunde unterbrochen wurde :-))

Auf Wunsch interpretiere ich dir diesen Beitrag gerne, Schnäppchen!

selber schuld wenn ihr so wenige seit.
skat ist halt nicht euer spiel.
was macht ihr da. schafskopf. ?