Unterhaltung: Brech-Thread

Ex-Stubenhocker #182995, 11. November 2015, um 23:38
zuletzt bearbeitet am 11. November 2015, um 23:41

Hier kann sich jeder mal richtig auskotzen,es sollte nur nicht persönlich werden. Nur raus damit! Es wird sich aber wohl niemand trauen...

Wupperhannes, 12. November 2015, um 00:11

...Doch!

Mich kotzt es an dass dieses Forum, welches an und für sich eine tolle Plattform für einen sachlichen und Themen bezogenen Austausch von Meinungen dienen könnte letztendlich immer in demselben Aggressions-Sumpf endet.
Wenn sich dann die Probanden im Zweifel auch noch auf das im Grundgesetz verbriefte Recht auf Meinungsfreiheit berufen, ruft das im besten Fall lediglich einen Brechreiz bei mir aus...

Ex-Stubenhocker #168053, 12. November 2015, um 00:14

Fühlst Dich wenigstens erleichtert?

Ex-Stubenhocker #168053, 12. November 2015, um 00:19

Habe gerade im Nachtjournal gesehen,das wieder mehrere Kinder ertrunken sind in der Ägäis,da könnte ich brechen,zumal es wohl erst mal nicht enden wird.

Ex-Stubenhocker #157894, 12. November 2015, um 00:19

Oh, jetzt kotzt der Schinderhannes schon auf das Grundgesetz.

Ja was sollte man mit diesen "Probanden" machen, die sich auf das Grundgesetz berufen ?

Solange das Grundgesetz gilt wird es keine einfachen Lösungen - aufhängen, an die Wand, ins Lager, verbrennen, totschlagen, ... - geben.

Wupperhannes, 12. November 2015, um 00:20

Ein wenig Alba...

Ex-Stubenhocker #168053, 12. November 2015, um 00:21

Immerhin...

Ex-Stubenhocker #157894, 12. November 2015, um 00:22

Das Mittelmeer wird gerade zu dieser Jahreszeit zunehmend zum Friedhof der Flüchtlinge.
Altkanzler Schröder meinte mal vor kurzem auf einer Pressekonferenz, kein Flüchtling sollte auf der Flucht durch Europa sterben.

Damit meinte er bestimmt nicht nur die Balkanroute.

georgbest, 12. November 2015, um 00:22

Peter, das kotz-recht genießt auch verfassungsrechtlichen grundrechtsschutz, solange du niemanden gegenständlich ankotzt (Art. 2 Grundgesetz).

Wupperhannes, 12. November 2015, um 00:22

Lieber Dagwood,

"Konstruktiv" heißt das Zauberwort!

Ex-Stubenhocker #168053, 12. November 2015, um 00:23

Mich würde ja mal die Zahl der Toten interessieren,nur man wird es nie raus finden!

Wupperhannes, 12. November 2015, um 00:24

Volker, ist mir schon klar...

Wupperhannes, 12. November 2015, um 00:27

Kolatteralschäden werden nie beziffert Alba, höchstens auf Nachfrage erwähnt.

Ex-Stubenhocker #168053, 12. November 2015, um 00:29

Aber es sind sicherlich schon viele tausend,vielleicht sogar fünfstellig,wer weiß...

Ex-Stubenhocker #157894, 12. November 2015, um 00:29
zuletzt bearbeitet am 12. November 2015, um 00:32

Geschwätz !

Natürlich werden die Opfer "beziffert". Die Leichen werden geborgen, die "verschwinden" nicht.

Als mal über 700 Tote im April zu beklagen waren jammerte ganz Europa, so die täglichen 10 - 50 Toten im Mittelmeer gehören zum Alltag.

Wupperhannes, 12. November 2015, um 00:30

...ja Alba, auch das ist zum kotzen!

Ex-Stubenhocker #168053, 12. November 2015, um 00:31

Kann mir nicht vorstellen,das alle gefunden werden.

Wupperhannes, 12. November 2015, um 00:34

Geschwätz!

Lieber Dagwood, Du hast keine Ahnung wie Recht Du hast...

Ex-Stubenhocker #157894, 12. November 2015, um 00:34

Nicht alle, aber so gut wie alle.

Die 700 Toten im April verschreckten ganz Europa, tun das die täglichen 10 - 50 auch ?

Ex-Stubenhocker #157894, 12. November 2015, um 00:35

Wer von Kollateralschäden schwätzt Wupperhannes, in Verbindung mit tausenden von Toten ist was ?

Ein Schwätzer !

Ex-Stubenhocker #168053, 12. November 2015, um 00:36

Der einzelne tote Junge aus Syrien am Strand hatte kurzfristig mal ganz Europa erschüttert.

georgbest, 12. November 2015, um 00:38

... zum kotzen ist, dass mit den bildern von toten kindern teilweise auch noch stimmungsmache betrieben wird. Das bild mit dem kleinen jungen, der von dem bären von mann am strand tot geborgen wurde, kriege ich nicht raus aus meiner birne.

Ex-Stubenhocker #157894, 12. November 2015, um 00:39
zuletzt bearbeitet am 12. November 2015, um 00:40

Na das war doch klar.

Kann sich noch jemand an das kleine Mädchen in Vietnam erinnern, mit seinen Verbrennungen duch Napalm ?

Die ist bis heute in der Presse und hat damals in den USA den ganzen Krieg in Frage gestellt.

Pressefoto des Jahres, wenn nicht des Jahrhunderts.

Ein Einzelschicksal berührt die Menschen eher als eine Zahl.

georgbest, 12. November 2015, um 00:41
zuletzt bearbeitet am 12. November 2015, um 00:42

... ich habe vor kurzem gelesen, dass erst jetzt hoffnung auf besserung für sie besteht.

Ex-Stubenhocker #168053, 12. November 2015, um 00:41

Das war aber auch erschütternd,wäre vielleicht besser gewesen,man hätte es nie gesehen. Dazu hätte die Flimmerkiste aus sein müssen und keine Zeitung gelesen!

zur Übersichtzum Anfang der Seite