Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: GRANDS

Also, die Anzahl der Grands in den einzelnen Spielrunden ist schon Schwindel erregend. War an verschiedenen Tischen, und überall die gleiche Meinung. Die Verteilung an Grandanteilen ist hier nicht mehr normal. Ich habe heute folgendes getestet : Habe mich an 5 unterschiedlichen Tischen angemeldet. Jeweils ( immer ) war das erste Spiele in dieser Runde Grand ! Diese Grands setzten sich insofern fort, das in 15 gespielten Spielen jeweils immer weitere 3-5 Grands gespielt wurden, und zwar kampflose Grands, also unverlierbar und zu 95% im Schneiderbereich. Ist das noch normal ?

in dem zusammenhang erinnere ich an roy black, alias gerd höllerich: "Du bist nicht allein....."

...ich habe das heute und an anderen Tagen auch erlebt.
Gleich 5-6 dicke gg und 2 x 120 sogar.
So ist nun mal Skat ob um Gummi oder Echtgeld.
Wenn's läuft dann jammert komischerweise Keiner !

3-5 Grands auf 15 Spiele ist aber nicht Schwindel erregend viel. Wenn es wirklich nur 3 Grands waren, ist es sogar noch unter dem Erwartungswert.

Außerdem hab ich mir gerade mal Deine letzten Spiele angeschaut. Bei den letzten 4 Malen, als du Dich neu an einen Tisch gesetzt hast, wurde danach kein Grand gespielt. Das heißt im Umkehrschluss aber auch nicht, dass niemals ein Grand gespielt wird, wenn man neu an einen Tisch kommt. Es hat damit schlichtweg nichts zu tun. Die Verteilung ist weiterhin zufällig und bei einer zufälligen Verteilung muss man immer einen möglichst großen Beobachtungszeitraum wählen, um aussagekräftige Werte zu bekommen. In kurzen Serien von z.B. 10 Spielen ist ALLES möglich.

puh, da kommt der Hannes mit Fakten um die Ecke. Ob das so gewünscht war...

@ nordseejunge

Sonntag, Preisskat. Nach Spiel 20 stehe ich 8:0, 520 Spielpunkte. Ein Pik ohne 5, ein NO, 6x Grand.
Der nette Herr links von mir hatte zu diesem Zeitpunkt glaube ich 7:1 gestanden. Ein Kreuz ohne 9 verloren (-240), kam dennoch auf ca 300 Spielpunkte.
Klaro, die beiden auf der anderen Seite hatten also nicht sonderlich viele Spiele abbekommen.
Nun ja, ungefähr bei Spiel 28-30 drehte sich der Lauf etwas und ein Dritter bekam die dicken Spiele, wir anderen beiden hatten nur noch einfache Farbspiele.

2. Serie:
Nach 12 Spielen am Tisch wurden davon bereits 7 verloren..... 😰

Ha! Eben blicke ich kurz auf dein Profil...
Du hast 17,7% Spielanteil. Scheinbar hast du Defizite in der Einschätzung deiner Karten. Dann sollte es natürlich kein Wunder sein, dass "nur Andere immer die Grands spielen"....
Aber gut, jeder wie er mag und kann.

AAAAAABER.....

...deine Antwort auf einen Gästebucheintrag macht da schon etwas stutzig:

"nordseejunge 10. Oktober 2015, um 17:37Das ist nicht ganz so, das Problem ist bei SKATSTUBE bekannt, man weiß nur noch nicht so recht, wie man es lösen kann. Gespräche mit der Softwarefirma laufen bereits.
Ich bin übrigens auch einer, welcher lieber einen risikoreichen Grand spielt, als eine Oma mit 10 Trumpf. Danke für Deine Nachricht.
LG"

Ob des "Insiderwissens" wundere ich mich ein wenig über dieses Thema.
Genial ist allerdings deine Aussage, dass du lieber einen risikoreichen Grand als einen 10-Trümpfer spielst.... 😂

Lol ..., die Softwarefirma hat doch glatt den Standard-Bug mit ausgeliefert.
Der Grandquotenregulierer ist mal wieder hinüber, ... alt bekanntes Problem, nicht nur in der Stube !
Solche Mischprogramme müssen jährlich gewartet werden und bei 400.000 Mischungen muß dieser Grandquotenregulierer ausgetauscht werden. Da wollten die wohl mal wieder die Wartungskosten sparen und haben das Mischprogramm nicht zeitig zur Inspektion angemeldet.
Jetzt haben wir den Salat, es werden vollkommen unkoordinierte Grands gemischt und die Kartenverteilung wird immer schlechter, bis der Mischprozess dann ganz seinen Geist aufgibt ..., dumm gelaufen 😄 !

hannes hat absolut recht - mach zu

Ich verstehe manche Leute einfach nicht so recht. Worüber regt ihr euch auf?

Grand ist nun mal das mit Abstand häufigste Spiel.

nicht nur die Grands sind Frechheit, die ganze Karten-Verteilung hier, ist ein absoluter Witz 😡

nach 448 spielen kann man das kaum beurteilen, oder?

Burkhard es sind erstens weit über 500 Spiele und wenn man bei 210 die hundert locker erreicht hat......kann es doch nicht sein das man dann tagelang nichts aber auch gar nichts bekommt...und was man dann aus Frust versucht geht in die Hose, dabei kann ich kein Spaß mehr verspüren

Es ist doch sonnenklar. Die Kartenverteilung wird irgendwie beeinflusst. Hier in der Skatstube, auf allen anderen Plattformen und - man kann es glauben oder auch nicht - in der Realität. Irgendwie gerät man irgendwo bei irgendwem in Ungnade und dann wird man durch verminderte Grandanzahl bestraft. Wobei die geheimen Vernetzungsstrukturen nicht durchschaubar sind. Ich konnte mich zwei oder drei Monate über wirklich gute Karten - viele Grands - freuen, in der Stube und real und plötzlich: Die Zahl sinkt radikal! In der Stube und real. Irgendeine Karten bestimmende Macht muss ich verärgert haben und nun folgt die Strafe auf dem Fuß. Wäre ich kein Atheist, würde ich den Begriff "Kartengott" in den Mund nehmen.

Doch es bleibt die Hoffnung, dass die Karten beeinflussenden Betreiber, die realen Mischpartner oder auch der unpersönliche Algodingsbums mich weiterhin durch die Unbeständigkeit der Grandquote und durch solche Durststrecken quälen wollen, bevor ich die Lust verliere. Und damit mir wieder bessere Karten schenken! Wenn das noch Jahrzehnte andauern sollte mit dem derzeit gebotenen Mist, dann könnt ihr mich alle gerne haben.

Witzig beim Eröffner ist doch:
Er hat knapp 18% Spielanteil, davon aber 35% Grand, also besser als jedes dritte Spiel....

habe bei euroskat paar listen gespielt da ist skatstube gar nichts dagegen zb.
in der 18 liste spielt einer alleine 12 spiele davon 7grands davon 4 mit 4jungs.noch fragen????

Der nächste erlebt es bei Skat Online, der übernächste am Stammtisch. Was können wir daraus schließen?

Äääh ... daß diese Grandquotenregulierer-Wartung echt nur schlampig durchgeführt wird, oder 😯?

Habe solche Serien auch schon gehabt,mehrere Grands hintereinander bekommen,ruck zuck 60 Gummipunkte eingeheimst,dann wieder viele Spiele so gut wie nichts. Da kann man halt nichts machen und muss Geduld haben und warten. Bessere Spieler machen natürlich auch mal aus Sch... Gold,entweder weil sie aus Spaß mehr riskieren,oder aber eben über dem üblichen Schnitt spielen.

Jo, Vega, genau so isses, die wirklichen Könner spielen eben Blätter, die ich und auch so manch anderer nicht mal reizen...
Also immer gelassen bleiben...

Nichts unnormales.

also solche grand serien oder grand spieler schaue ich mir zu 95% nach den spielen nochmalls an und kann auch sagen es sind auch zu 80 bis 90 % ganz sichere grands die auch jeder durchnitsspieler spielen wurde.über die kartenverteilung kann mann sich auch streiten mir in prinzip ist es egal mal krieg ich schlechte karten mal gute,aber was mir aufgefallen ist wenn ich einen tisch betrete und da sitzen schon welche mit 20000 auf den konto und zu 95% spielt einer von den beiden einen grand aber einen todsicheren.

Was schließt Du daraus?