Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: Praxis und Analyse

ich habe hier bewusst einen neuen Fred aufgemacht, weil die Meinung, die ich zur Diskussion stelle, sich im Verlauf der Lektüre vieler Analysen hier verfestigt hat und sich niemand auf den Schlips getreten fühlen sollte.

ich beginne mit einigen Spielern der wirklichen Weltspitze, mit denen ich gelegentlichen, sicher ohne großen Erfolg, die Klingen gekreuzt habe.

Da gibt es Praktiker, die im Spiel selbst alles wissen, bei theoretischen Nachbesprechungen jedoch weniger beisteuern. Andere, denen du ein Päckchen Karten hinlegst und die innerhalb kürzester Zeit wie in einem Verschiebebahnhof alle denkbaren Alternativen hinlegen.

Auch die Methode, sich anhand des Reizens Kartenkonstellationen bei den Mitspielern zu denken, ist verbreitet.

Es gibt unter diesen Spielern auch welche, die sich als wahre Spezialisten darin entpuppen, einen anders als erwartet sich ergebenden Spielausgang immer der Spielweise eines Mitspielers zuzuschreiben.

Und nun zu meiner These: Ein wahrer Spitzenskater ist einer, der neben Erfolgen natürlich, folgendes weiß:

1. Es gibt in einigen Fällen, aber in weniger als die meisten Spieler glauben, eindeutige und unumstrittene Entscheidungen für bestimmte "richtige" Reiz- und Spielweisen.

2. Nur ganz wenige Spieler berücksichtigen wirklich alle Faktoren der Spielentscheidung, die denkbar sind. Und selbst dies ist dann keine Garantie für einen Erfolg.

Es mag sein, dass nicht alle Ausführungen allgemein verständlich waren (Gedanken stammen ja von mir :-)), aber: Wenn sich einer der 10 weltbesten Spieler und Analytiker sich hier zu spieltechnischen Fragen je geäußert haben sollte, dann möge er sich von folgendem Satz ausnehmen:

Wenn du sagst, der Spielpartner hätte das so oder so machen sollen und er hätte so oder so reizen sollen, dann meinst du in Wirklichkeit nur, dass du es so oder so gemacht hättest oder so oder so gereizt hättest. Und damit hast du Recht, aber nur damit. Nicht damit, dass deine Meinung der Weisheit letzter Schluss ist!

hmm...
hallo John!

zu1.: da sind wohl die aus dem bilderbuch gemeint

zu2.:ein nicht zu vernachlässigender faktor ist bei mir auch oft der bauch!:-)

und da ich mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit nicht zu denen im vorletzten absatz erwähnten gehöre, kann ich mich trotzdem nicht zum letzten absatz äussern. das ist wieder die hinterheranalyse. geht nicht.

am besten diesen Fred schliessen*

john mal 2 neugierige fragen ....
1. mit welchen weltklasse spieler hast zusammengespielt ???
2. kannst du deine kommentare auch bissl kürzer fassen ???

praxis und analyse

"das kultur-über-ich hat seine ideale ausgebildet und erhebt seine forderungen. unter den letzteren werden die, welche die beziehungen der menschen zueinander betreffen, als ethik zusammengefaßt. zu allen zeiten wurde auf diese ethik der größte wert gelegt, als ob man gerade von ihr..."

sigmund freud
(das unbehagen in der kultur)

@brecht

warum zitierst du nicht weiter?

ethik erhälst du nur über ausbildung zusammenleben und zwischen menschliche bezioehungen.es stimmt darauf wurde????!!!!großen wert gelegt,aber die zeiten sind vorbei.
wenn du zeiten freuds gelebt hättest,hast recht aber heute nicht mehr.
heute sind werte wie ethik,ehre und ausbildung ein fremdwort.

und außerdem sind deine sprüche,hochnäsig und arrogant,und lassen spüren das du den lehrmeister raushängen läßt.und das andere menschen als du nichtwissend sind und das läßt du es spüren.

?

!

na brecht mundtot?

mach mich nicht an, ok?

hab ich schon,nur du merkst es nicht mehr,vor lauter eitelkeiten.

@Engel und deLuxxe: ganz kurz: alles ist relativ!
Jawohl, Fred schließen!