Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Kunos Realskat Premiere

Am Sonntag war es soweit. Kuno spielt zum ersten mal, real Skat!
Gespielt wurde natürlich mit "Skatstube" Spielkarten (womit auch sonst). ^^
Glaube aber, das waren Spezial Karten. Persönlich gezinkt von Kuno.
Sonst kann ich mir das Ergebnis nicht erklären. ;-))))

Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim Mischen und Karten aufnehmen begann das erste Spiel! (Wir hatten keinen Hauptamtlichen Mischer und Kuno musste die Karten natürlich selber aufnehmen) ;-)))

Lt 40....Kuno....Otto....Spiel

48...... 48.......----....Grand Otto
----.......96.........48....Kreuz Lt
----.....144.........96....Grand Lt
144.....240.......----....Grand Otto
----.....288.......----....Kreuz Kuno verl.
264.....----.......216....Grand Kuno
----.....334.......----....Null Kuno verl.
312.....----.......264....Grand Kuno
----.....406.......336....Grand Lt
335.....----.......359....Null Kuno
407.....----.......431....Grand kuno

Leider mussten wir nach 11 Spielen abbrechen. Fußball ist ja nu auch wichtig. ^^ (Achtelfinale gegen England)
Und ausserdem hatte Kuno zu diesem Zeitpunkt die wenigsten minus Punkte und damit gewonnen.

Für die, die diese Schreibweise nicht kennen. Es werden minus Punkte geschrieben. z.B. erstes Spiel: Otto gewinnt einen Grand einfach und Kuno und Lt bekommen 48 Minus Punkte aufgeschrieben. Vor die Zahlen müsste noch ein Minus Zeichen. (hab ich mir gespart)

Ps. Dieser Otto ist keiner der Ottos aus der "Skatstube".

Danke mein lieber Teufel,

das einzige Fazit, dass ich da ziehen kann ist:

Real-Skatstubenkarten haben den gleichen Mischbug wie die Mischmaschine in der Skatstube: 54,5 % Grandanteil

Null- und Farbspiele sollte ich sein lassen, kann ich anscheinend nicht.

Freu mich nun auf das erste Augustwochenende... ich glaub ich hab tatsächlich ohne reizassistenten überlebt...

und ich dachte schon ich war am we wieder so hinüber das ich was verpasst hätte^^

Hört sich nach richtig viel Spaß an wie schön, macht weiter so.

Das hätte ich ja vermutet, das der Kuno noch nie Skat mit 2 andern mit richtigen Spielkarten an einem Tisch gespielt hat. Die Karten zu klicken und den Reizwert voreinzustellen, macht zwar auch Spaß. Aber mit 10 bzw. 12 bunten Karten in der Hand und Zettel und Stift ist das sinnliche und haptische Erlebnis um einiges größer.

Nur beim Spielgerät sind wir gespalten. Ich habe jetzt von jedem regionalen Kartenbild mit deutschen Farben mindestens eine Ausgabe und noch ein paar andere Schätze, und die sollen ja auch mal bespielt werden. Ein anderer will nur französische. Der Kiosk hier spricht für mich, da gibt es nur die einzig Wahren, die guten ASS Altenburger Deutsches Bild Club, auch bekannt als Neues Altenburger Bild im Design W. Kraussens mit der Kornblume als Rückseite, Skat und Doko. Jedoch es gibt ja immer noch eine Lösung, Chemnitzer Bild und Kongresskarten.

Jetzt habe ich mich in ein paar Zeilen über dieses wunderbare Spielgerät mit dem das Spiel noch mal doppelt Spaß macht. Denn da hat man dann die volle Kontrolle über die Karten. Mit großer Macht folgt aber auch große Verantwortung, leider werden beim realen Skat die ungültigen Karten nicht ausgegraut und ein falsches Ausspielen und Nichtbedienen ist möglich.

Und mach Dir keine Sorgen über den hohen Grandanteil, nach dem Gesetz der großen Zahlen sollte es sich irgendwann alles auf ein Normalmaß einpegeln.

Das mit dem Mischen bekommst Du sicherlich auch noch hin.

Aber eine Frage noch, wenn du noch nie Skat mit richtigen Karten gespielt hast, was hast du dann für Kartenspiele gespielt? Mit dem Bayrischen Blatt lässt sich auch wunderbar Skat spielen und nicht nur die Spiele, die die da auf der Packung aufgedruckt sind :-). (Hoffentlich riet ich jetzt richtig ;-)).

Gut Blatt!

Schafkopf, und zwar genauso schlecht.
:))

Wusst ichs doch :-).