Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: Tischpartner

Zeigt beim Aussuchen der Tischpartner bitte das Spielgeld der anderen an. Das würde das häufige wechseln evt. verhindern.

Was hat das eine, mit dem anderen zu tun????

warum nicht,
wär doch nee kleine entscheidungshilfe!

ist aber nicht neu der vorschlag

mfg lothar

logisch wäre es schon und wenn für jemand der Wert wichtig ist, ist das doch seine Sache. Mir erscheint es halt nicht ganz logisch, die Konton von Leuten sehen zu können, mit denen ich gerade nicht spielen kann, die von denen aber, die an einem Tisch warten, nicht.

Was bringt es denn, zu sehn, dass jemand 3000 Punkte hat, ohne zu wissen ob er dafür 50.000 oder nur 5.000 Spiele gebraucht hat!

@LieberTeufel40

für mich wärs umgekehrt interressant.
wenn da nur hungerleider (>100 taler)
am tisch sitzen. kann ich mir den tisch gleich sparen,
und muss nicht nach einer höflichen ausrede suchen,
warum ich nur so kurz bleibe.

mfg lothar

ps und natürlich hoffe ich, das die mit wenig talern abgeschreckt werden

dir und mir nichts, aber was bringt es, Punkte oder Geld von jemand zu sehen, der vielleicht gar nicht spielen will? Also in der Randleiste? Noch weniger!

Der Sinn des Themas lag darin, das viele Spieler (vor allem schwache) nicht gern mit scheinbar starken (viele Pkt) an einen Tisch gehen wollen! Die Sichtbarmachung des Kontostandes, würde oft schon bei der Entscheidung helfen, ob man sich dazusetzt oder nicht! Es ist doch Wurscht, warum viele Angst vor Gegnern mit hohem Kontostand haben!
Nun kommt schon wiederholt der Vorschlag, der das Tischspringen verringern würde und ihr hängt euch daran auf, das es Spieler gibt, die sich nach dem Konto des Gegenübers orientieren! :-(

falls du mich meinst, darüber rege ich mich überhaupt nicht auf. Nur die Angabe der Konten auf der Randleiste bringt nichts, die der wartenden Spieler auf dem Tisch eben schon. Darum geht es!

also dem kann ich nur zustimmen....kommen Spieler mit wenig Punkten an den Tisch sind sie meistens nur ein Spiel da, da sie einfach Angst vor vielen Punkten haben, und da ist es völlig egal wieviel Spiele man gebraucht hat um diese Punkte zu erreichen.

Habe ich etwas verwurschtelt? Selbstverständlich ging ich davon aus, das es darum geht, zu wissen, wie hoch der Kontostand der am Tisch Sitzenden ist! Derer am Rand ist unwichtig, das stimmt! Es kann jedoch sein, das es technisch gesehen ein Nebeneffekt ist, das der Kontostand bei jedem Spieler egal ob am Tisch sitzend oder in der Randleiste stehend angezeigt ist.

Die diskussion ist so alt wie die skatstube.Der punktestand ist nicht aussagekräftig.Mangels alternativen orientieren sich trotzdem viele daran.Warum die admins ,es trotz der zusage vor einigen monaten,die möglichkeit der punktanzeige auch der am tisch sitzenden zu überprüfen,dieses thema einfach ignorieren kann ich auch nicht verstehen

@Sprachlos

Du magst zwar vielleicht recht haben mit Deiner Einstellung, aber 100 oder mehr sagt gar nix aus!

Wenn ich mir nach ca. 2 Monaten, noch mal die Ehrentribüne ansehe, kann ich Dir auf Anhieb schon 3 Betrüger nennen, die nur an ihre Punkte kommen in dem einer von ihnen Grand overts ohne ende verliert.
Und ich habe mir nur die beiden letzten Tage angesehn.

Oder dieser hier: Mitglied seit 02.07. 2010

213 insgesamt

24% Spieler
77% gewonnen, 1% Handspiele
67% Farbspiele, 17% Grands, 15% Nullspiele

76% Gegenspieler, 43% gewonnen Reizen Maximaler Reizwert 36, 0× überreizt Spielgeldstand Momentan bei $ 616,05, Höchststand bei $ 626,60

Aus diesem Grund ist es völlig egal, wieviele Punkte jemand hat und ob sie angezeigt werden, bevor man an einen Tisch geht oder auch nicht.

Mir wird immer mehr klar, dass man nur noch mit Bekannten spielen kann und Freundschaftsangebote nur noch von Leuten annimmt mit denen man schon öfters gespielt hat.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

es macht keinen sinn,über sinn und unsinn von punkteständen zu reden,fakt ist das sich viele daran orientieren und deshalb eine anzeige oder kennzeichnung mehrerer punktbereiche,oder was auch immer,etwas mehr ruhe an die tische bringen würde.wie gesagt,hatte sich vor einiger zeit auch schon ein admin zum thema geäussert und eine spätere lösung in erwägung gezogen,aber irgendwie ist das wohl in der ablage P gelandet.kann ja mal passieren.ich habe mir jetzt vorgenommen hier in regelmässigen abständen rumzumotzen,bis ich meinen willen habe

@thebrain,
wäre schön, wenn du lieber Skat spielst, als solche unbedeutende Zeilen niederschreibst...d@nkä*

bei real skat fragt man den gegenspieler auch nicht, hallo du bist du guter oder schlechter spieler

hier würden das aber gern viele tun und es unwichtig was man davon hält,man kann es nicht ändern,nur darauf reagieren

Wie ich schon sagte, der Punktestand sagt gar nix aus. Ich kenne eine Person hier, die könnte schon locker 1 oder 2 Tausend Punkte haben. Hat die Person aber nicht. Weil, die Person spielt lieber mal ab und zu Kamikaze Skat oder auch mal Russenskat.
Was total OK ist. weils ihr eben Spass macht.

wieder mal - in regelmäßigen Abständen, aber ohne rumzumotzen - der Vorschlag, Spieler sollten sich selbst klassifizieren können und zwar nicht nach einem relativen Skatkönnen, sondern nach eignener Motivation: auf Wunsch gerne nähere Erläuterung.

^^

John, ich hätte da gern noch ein Smiley, um zu signalisieren, dass ich Spaß beim Spiel haben will.
Ein Herz hab ich ja bereits, das zeigt, dass ich gern mit lieben und angenehmen Partnern am Tisch sitzen möchte.

ich meine die Einteilung zwar noch ein bißchen differenzierter, aber die Richtung stimmt!