Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Menschenkenntnis

https://www.youtube.com/watch?v=dKNJBWScB5o

Ich hab mir seinen Vortrag angeschaut. Für mich ein Rattenfänger dieser Björn Böcke.

Seine Mimik, seine Selbstverliebtheit machen ihn fast zu einer lebendigen Karikatur.

Ein Narzist, zum Lügen verurteilt.

"Die Provokation ist die Waffe der Schwachen" - da gebe ich Ihnen recht Herr Böcke, aber gepaart mit Neid und Feigheit wird sie gefährlich.

Ihr werdert scheitern, ihr Menschenfeinde.

Dass du dir dieses selbstverliebte Getue eine Stunde lang angetan hast, ist ja schon fast bewundernswert. Andererseits wundert es mich irgendwie doch nicht. ^^ Bei jemandem, der seinen Thread "selbstbewusst" nicht mit "Meine Meinung über....", sondern mit MenschenKENNTNIS überschreibt. Ob eine 5-Wörter-Phrase reicht, um die AfD wirklich zu bremsen? Eine Phrase, die selbst nichts anderes ist als eine Provokation? Hoffen WIR, (damit meine ich die, die diese AfD nicht wollen) dass den AfD-Feinden mehr einfällt als den Hamelnern.

Frohe Weihnachten, Steffek!

John is ok John von deiner Sichtweise her stimmt das - mir geht es hier aber um Menschenkenntnis und nicht um einen Roman in der Überschrift des Threads.

Für mich gilt, in erster Linie seine Maskerade deutlich zu machen.

Ich bin überzeugt von dem was ich über ihn geschrieben habe, deshalb teile ich es mit.

Und die Botschaft lautet - schaut hin und denkt nach.

Dir auch eine Frohe Weihnacht John, chill dich rein 😄

https://www.youtube.com/watch?v=FEdA--FlSDk

:-)

"Schaut hin und denkt nach!" Absolute Zustimmung und doch mein Standpunkt: Ist es wirklich so wichtig, diesen Menschen zu sehen und live zu hören und DANN den Inhalt seiner Rede unter Bezug seine eigene Menschenkenntnis zu beurteilen? Er kommt doch viel symphatischer rüber als der schwarzhaarige Giftzwerg vor 80 Jahren (damit will ich diesen absolut nicht verharmlosen).

Ich stimme auch mit seinem Inhalt nicht überein, als Person interessiert er mich nicht. Nur seine Worte. Und gegen die kann man sein. Oder dafür. Verstehst du, was ich meine? Für denkende Menschen sollte es nicht zählen, ob jemand mit Tonfall, Gesten oder sonstwie "Gefühle" manipulieren kann. Man stelle sich einfach die Rede geschrieben vor, das hilft. Denn beim Schreiben gibt es keine Mimik und Gestik. Hier hättest du also besser geschrieben "hört hin und denkt nach".

Dem John und sein Henry auch ne schöne Weihnachtszeit und denke an Henrys Diätplan! 🐕

Eine Wahlkampfveranstaltung einer politischen Opposition war seit ich mich erinnern kann nie zu vergleichen mit einer sachlichen Rede oder mit einem "Gespräch einer Diskussionsrunde.

Egal ob damals von Franz Josef Strauß, Genscher, Brandt, Geisler, Joschka Fischer, Stoiber und wie Sie alle heissen ..da fielen noch ganz andere Sätze . Sätze die immer Grund zur Diskussion gaben.

Nur wurden Sie damals nicht von 1000 Medien zerissen , zerpflückt und so Thematisiert wie das heute passiert.

Die Wörter "Hass und Hetze" fielen im Gegensatz zu heute kaum. Heute werden solche Wörter schon im zusammenhang mit Meinungsverschiedenheiten " Probagiert"

Was die gesamte Diskussion zum Asylrecht . der fortschreitenden Multi-kulti Gesellschaft in Europa und den Terror durch den islamischen Staat betrifft,hätten sich diese Politiker wohl damals noch ganz anders ausgedrückt als Höcke.

Die "älteren" hier wissen das.

Wohlgemerkt waren das aber auch Politiker die sich um den Aufbau Deutschlands und der Demokratie verdient gemacht haben.

Nur heute gelingt es durch die Medien bedingt alles noch dramatischer darzustellen und in alle Richtungen zu zerfetzen.

Ich habe mir die ersten 20 min angeschaut.

"Meiner Meinung" nach hat der Mann mit dem was er gesagt hat recht.

Ich konnte weder einen Nazi noch einen rassisten erkennen.

Wer eine deutsche Fahne in schwarz-rot-gold zeigt und wer sich für die interessen der deutschen Bevölkerung einsetzt ist deswegen nicht automatisch ein Rassisist oder ein Nazi.

Diese grundsätzliche Erkenntnis sollte nach einem Jahr wohl beim grössten Vollpfosten angekommen sein.

Was mich gerade jetzt an Weihnachten betroffen gemacht hat war seine Rede über die Rentnerarmut in Deutschland.

Viele Rentner die Deutschland aufgebaut haben leben heute in Armut.

Das ist in der Tat eine " Schande " für Deutschland.

Und eine Schade für die aktuelle Regierung die dafür die "Verantwortung" trägt.

Und es ist eine Schande wenn diese Regierung gleichzeitig verkündigt wir sind ein reiches und wohlhabendes Land.

Und das hat nichts , aber auch gar nichts mit Rassismus zu tun.

Wenn Steffe hier oben von "Menschenverachtung" redet dann sollte er mal sein Hirn einschalten und darüber nachdenken wer "tatsächlich" und "Real" hier in Deutschland verachtet wird.

Millionen von Harz4er, Armutsrentner, Obdachlose, Alleinerziehende Mütter und Väter.

Und egal welche Partei, die mit den Geldern des Volkes es zum obersten Ziel erklärt dieser Verachtung ein Ende zu bereiten bekommt meine Wählerstimme.

John2

"Dass du dir dieses selbstverliebte Getue" ..

Kannst Du mir mal bitte die beiden Wörter etwas genauer beschreiben?

Sich selber zu lieben finde ich zunächst und grundsätzlich nichts schlechtes .

Hast Du das nicht auch öfter in deinen Reden hier???? selbstverliebtheit?

Dagwood, watcher, Steffe, ace.....usw....?

"liebe deinen nächsten wie dich selbst"!...

ups, ein ganz schön schlauer spruch aus der bibel...

So ist es, melissa, bzw. so wäre es schön!

Watcher, wer sich nicht selbst liebt oder sagen wir, wenigstens von der Richtigkeit von dem, was er von sich gibt, überzeugt ist, macht sich kaum die Mühe, hier Statements abzugeben. Insofern war also mein Posting eine kleine Spitze gegen Steffek, einen Menschen NICHT wegen seiner Gesten zu werten und seine Rede deswegen nicht abzuwerten.

Was nun den Inhalt betrifft, so sehe ich das so: Ohne Zweifel ist die Partei AfD rechts anzusiedeln und damit auch derjenige, der, in welcher Funktion auch immer, eine Stunde auf einem Parteitag dieser Partei redet.

Das kann und sollte man nicht hinwegleugnen. Jedenfalls dann nicht, wenn man mit diesen Begriffen (rechts/links) umgeht.

Was nun allerdings - jedenfalls nach meiner Meinung - nichts damit zu tun hat, ob ein Redner mit Teilen seiner Aussage Recht haben könnte. Denn dieses Abstempeln in eine "rechte Ecke" und damit ein Generalisierung der GANZEN Rede - und natürlich des Redners selbst - in braunes Gesocks usw. haben wir ja zur Genüge durchgekaut und dagegen habe ich ja immer gewendet.

Auch wenn es eine gefährliche Gratwanderung ist - immer noch, in diesem Forum - so bleibe ich dennoch dabei, ohne heute auf Einzelheiten einzugehen: Wenn man eine einstündige Rede wertet, dann sollte man nicht oberflächlich auf Mimik und Gesten schauen und auch nicht den Redner einfach abqualifizieren, nach dem Motto: er "rechts", dann alles "rechtsradikal, faschistisch, rassistisch".

Und: Deine Worte, Watcher, haben den gleichen Wert und sollen beachtet und gewertet
werden wie die der unvermeidlichen kommenden Gegenposition!

Frohes Fest!

mag sein das die reden und ansichten von höcke noch nicht strafbar sind, sie sind aber ekelhaft und widerwertig. seine rassenkunde und seine erklärungen sind dumm, unverschämt und indiskutabel. wer das nicht erkennt, merkt auch nicht wenn ihm das feuer schon den arsch verbrennt. typen wie höcke liefern den einfachen geistern genau die argumente für fremdenfeinlichkeit, auf die sie alleine nie kämen. er ist und bleibt einer der politischen branstifter. seine halbwertzeit hat er aber überschritten, weil er sich auf dem schmalen grat der legalität nicht lang halten kann. auch er wird über diese grenze übertreten.

Jetzt habe ich gedacht, so kurz vor Heilig Abend, kurz bevor man mit all den lieben Menschen an einem Tisch sitzt, spielst du noch ein paar Spielchen und schaust mal kurz ins Forum.
Dann lese ich die Zeilen von watcher und John und die ganze warme und schöne Stimmung bekommt eine kalte Dusche.

Watcher, kannst oder willst Du nicht verstehen? Höcke gibt rassistische Äußerungen von sich und redet u.a. von unterschiedlichen Reproduktionszyklen bei schwarzen und weißen Menschen.

Und wenn er auch nur einen guten Satz gesagt hätte, wäre er durch seine Grundeinstellung schon disqualifiziert.

Eure Statements erinnern mich an alte Herren, die in weinseliger Laune immer wieder betonen „Beim alten Adolf war ja nicht alles schlecht“
Doch, es war damals und ist heute schlecht- in Gänze.

Watcher, ich bin immer noch der Meinung ( dazu stehe ich ,Ploppi ), dass Dich keiner so unter der Gürtellinie beleidigen darf, wie es geschehen ist, aber ich habe kein Verständnis für Dich. Wer nicht erkennt, dass die AfD rechts ist und das von dort nur Aufhetzung und Widerwärtigkeiten kommen, dem ist nicht mehr zu helfen.

Ok John verstehe was Du meinst.

Vorurteilsfrei, Objektiv, Neutral..Sachdienlich

Wäre wünschenswert..geht aber doch kaum noch bei jemand der in der Öffentlichkeit steht.

Gutes Beispiel war jüngst Til Schweiger wo es um die Nazisache ging.

Er wurde von seitens seiner Kritiker immer wieder in Verbindung als schlechter Schauspieler gebracht.

Umgekehrt brauch doch jemand der eh schnell zur Rasissmuskeule greift nur 10 mal irgendwo Lesen was der Höcke für ein Rassist sei und dann eine einstündige Rede bei Youtube von ihm hören.

Das ganze unterstrichen mit 500 Kommentaren darunter.

Mit Sicherheit wird er und jeder andere alleine schon durch die Kommentare dort fündig,

wo er sich selbst im Thema positioniert.

Völlig Neutral und Vorurteilsfrei geht heute kaum noch.

Besonders wer über die Medien geprägt ist.

Sehr gut zu beobachten bei Menschen die fast nie TV glotzen oder online sind.

ich habe mir diese Rede in youtube gar nicht angehört- denn das war nicht mehr von Nöten.
Vielleicht täte Dir ein wenig Information aus unterschiedlichen Medien ( denn vor Ort bei der AfD bist ja augenscheinlich selbst nicht ) mal ganz gut.

Völlig neutral und vorurteilsfrei kann übrigens niemand sein.

Und jetzt bin ich mal weg, denn die Familie kommt und es gibt angenehmeres zu tun.

Schönen Abend noch.

ja, alle sind zu dumm, zu ungebildet, einseitig informiert und hauen eh gleich drauf....watcher, du benimmst dich wie sepp blatter. deine weisheit ist kleiner als du glaubst und dir ist auch nicht mehr zu helfen. verbreite weiter deine fantasterein und glaube den populisten das sie ja so friedlich sind. feiere deine pegidioten und leugne weiter die fremdenfeindlichkeit. füttere abends dein einhorn und pass auf, dass wenn du mal deine höhle verlässt, nicht von der scheibe, äh erde plumpst.

Der Blatter hat wahrscheinlich aber ein dickeres Konto als Kollege Watcher. 😏

ist aber genauso weit weg von allem. dümmer geht nimmer.

Was juckts ihn noch,Sack ist voll,Rentner isser,lebt sich gut unter seines Gleichen.

es geht doch gar nicht darum, sondern um diesen geistigen dünnpfiff den hier mancher so ablässt. andere seien zu ungebildet um die wahre größe von so einem rassisten wie höcke zu erkennen. der typ hat doch nicht mehr alle nadeln an der tanne. glaubt der selbst noch was der hier für mist postet? so dumm kann doch niemand sein, nicht zu erkennen was der höcke da macht. falls doch, hat er sicher auch fabeltiere in seinem heim..... so durchschaubar, so stumpf, so simpel wie die afd agiert muss man selbst erst mal sein, um die scheiße für brauchbar zu halten.

Da haste recht. Habe ihn paar mal live zugehört in Erfurt,da konnte ich auch nur die Rübe schütteln!!

Trotz aller Perversionen die hier so matscher heute von sich gegeben hat, möcht ich allen ein frohes fest wünschen und Frieden auf Erden.

Thunderstrorm

Ich sagte bereits das ich mir nur die ersten 20 min angeschaut habe..und da habe ich noch nicht einmal eine rassistische Äusserung gehört.

Was die Zeitungen so alles schreiben zu diesen Themen lese ich nicht mehr weil es zu viele verlogene Darstellungen gibt.

Und selbst wenn jemand eine rasisstische Äusserung oder "Gedankengut" von sich gibt dann macht ihn das noch nicht zu einem Rassist.

Ich glaube das ist ein Punkt den Du und so manch andere nicht verstehen.

Beispiele:

Wenn ich in meinem "Gedankengut" hege eine Bank zu Überfallen macht mich das noch nicht zu einem Bankräuber. Auch dann noch nicht wenn ich es mir 5 mal überlege.

Auch dann nicht wenn ich 40 jahre lang überlege eine Bank zu überfalllen.

Solange ich nur davon rede oder darüber nachdenke bleiben es meine Gedanken.

Jemand anders wird keine Bank deswegen überfallen weil er sich von mir dazu inspiriert fühlt.

Ich bin alleine wegen dieser meinen Gedanken kein Krimineller und nicht von anderen zu verurteilen "die selbst" Ihre Gedanken haben und die ich ebenso nicht zu verurteilen habe.

Wenn ich zu einem Türken " Scheiss Türke" sage heisst das noch nicht zwingend das ich Fremdenfeindlich bin.

Wenn ich jemand Beleidige oder anschreie macht mich das noch nicht zu einem Choleriker.

Wenn ich mit einem Kind schmuse macht mich das noch nicht zu einem Pädophilen.

Als diese Beispiele haben eines gemeinsam Thunderstorm.

Erstens :

Es gibt Menschen die werden das so sehen wie ich..

Zweitens:

Es gibt Menschen die werden Aufgrund meiner Wörter die ich oben geschrieben habe, meinem ausgedrückten Gedankengut und ihrem eigenen Verständnis zu der Erkenntnis gelangen das ich ein Rassist, ein Bankräuber, ein Phädophiler usw bin..

Und ..

Umso öfter ich das oder ähnliches sagen würde,

umso mehr es in die Öffentlichkeit transportiert oder probagiert wird..

umso mehr es kommentiert und Thematisiert wird..

umso mehr würde sich der zweite Teil bestätigt darin wissen .

Das ist etwas was "Du" Thunderstorm verstehen solltest.

gehe heute mal in dich, 85.
(bietet sich doch an, oder?)
BITTE, ich bitte dich!

Pegida und Afd sind indiskutabel, auch an Weihnachten.
Meine Art Liebe zu zeigen, ist heute mal zu schweigen.