Skat für Freunde

Skat-Forum

Fehlerberichte: sperre

manche leute werden gesperrt wegen beleidigungen und manche leute können machen was sie wollen gibs das ja leider seher traurig

einma hätte doch gereicht oder? Selber Sperren/Melden wenns zu derbe wird und juut...

Hallo redfield,

ich habe einmal den zweiten Thread mit dem identischen Text gelöscht. Hast Du wahrscheinlich aus versehen doppelt eröffnet.

Dann zum Thema, du scheinst ja ein tiefes Trauma mit uns erlebt zu haben. Denn wir behandeln hier alle Spieler gleich, wir geben gerne noch eine zweite Chance und glauben an das Gute im Skatspieler! Aber wir können natürlich auch den Hahn zudrehen :-)

Viele Grüße

Martin.

der deckel müsste bei einigen zu gemacht werden die frage ist nur wie

modus ich glaube das stimmt nicht so ganz.möchte das aber nicht weiter ausführen.es sei denn du möchtest es.

Red die Möglichkeit gebe es thereotisch nur, wenn man sich mit seiner ID und persönlichen Daten anmeldet aber selbst das kann man austricksen :( Die Spezies werden also ziemlich sicher immer wieder erscheinen
Otto gebe Dir vollkommen Recht! Hier gabe es schon mehr als nur eine zweite Chance!

Was ist die schlimmere Abweichung vom "Prinzip der zweiten Chance"? Diese auch nur einmal jemandem zu verweigern oder auch mal eine dritte Chance zuzubilligen? (allgemeine Frage ohne Fallbezug!)

ich bin eine freundin der zweiten oder auch mal dritten chance,auch wenn ich damit schon einige male auf die schnut gefallen bin... aber fehler macht jeder mal und sinn des lebens ist doch,dass man aus seinen fehlern lernt und in zukunft anders handelt. wie schafft man dieses besser,als mit einem menschen,der einem seine fehler vor augen hält und hilft, den richtigen weg zu finden...?

sweetyyyy01 was kostet die stunde bei dir. mein berater ist zu teuer und geholfen hat er mir auch noch nicht.lg.

wenn man genau hinschaut, erübrigt sich oft schon die Überlegung, eine zweite Chance zu geben! Bei einigen ist es schon von vornherein klar, das es vergebene Mühe ist! Es gibt Leute, die wollen gar nicht anders sein, aber auch Leute die das nicht sehen und verstehen

ich würde es nicht als "nicht sehen und verstehen" bezeichnen,sondern eher als "immer das gute in einem menschen sehen wollen" oder auch das sogenannte helfersyndrom ;-)

sporti-preis wäre verhandelbar ;-)

Sweety die Geduld, der vom Helfersyndrom befallenen ist ja bewundernswert und hätt ich gern auch manchmal, aber es ist oft schade um die vergebene Mühe. Die Zeit hätte da anderweitig effektiver genutzt werden können ^^^^

im nachhinein ist man immer schlauer- aber solange ich das gefühl habe,mit einer weiteren chance,einem anderen helfen zu können, ist es für mich weder vergebene mühe noch vergeudete zeit ;-)

darüber muß ich mich nich streiten, aber nur als bsp, statt die Zeit bei jemand zu vergeuden, wo es eh nix bringt, hättest Du schon zwei anderen helfen können! Ist wie bei einem Unfall, Es bringt nix jemand helfen zu wollen, dem die inneren Organe zerstört sind und unterdessen verblutet jemand, den Du hättest durch abbinden der Wunde retten können.
Gut mag sein, das es ein krasses bsp ist, aber du musst immer dran denken, Du gibst niemand eine Chance auf Besserung, wenn Du ihm seine Fehler nachsiehst! Wenn einer ein Kind vergewaltigt, bist DU dann auch eine der Therapeuten, die dem Täter eine zweite Chance geben und ihn wieder auf freien Fuß lassen, so wie es ja oft vorkommt? Und im nachhinein bist schlauer, weil er dann doch wieder ein Kind missbraucht hat? Auf das Gute im Menschen hoffen und und realistische Sichtweise, sind zwei paar verschiedene Schuhe!

also ich habe mich nicht gestritten...
und von solch krassen beispielen,wie du sie gerade vorlegst,war nie die rede,oder?
da ich mit kindern zusammenarbeite bleibt es leider nicht aus,dass ich fehler nachsehen muss. und nach gesprächen und situationsanalyse findet man einen gemeinsamen weg,um aus fehlern zu lernen-dieser weg ist oft recht steinig und eine zweite oder auch dritte chance von nöten,bis er ohne hindernisse zu bewältigen ist,aber diese anstrengung ist es mir wert,wenn ich zu guter letzt einen erfolg feststellen kann.
da in jedem erwachsenen auch noch ein kind steckt, sind viele kindlichen verhaltensweisen,meistens nur leider weitaus verstärkter,auch bei erwachsenen wiederzufinden- hier fängt meine helfersyndromglocke dann zeitweise an zu läuten... ;-)

Ichhab mich auch nicht gestritten :) Aber sweety, Du darfst Deine Kinder nicht mit den Erwachsnen hier vergleichen! Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr :) und als Hinweis, um so älter jemand wird, um so weniger ändert man(n und frau) sich!
Aber genug des Themas laß Deine Glocke läuten so oft und so lang sie will ich hoffe und drück die Daumen, das Du den Aufwand nie bereust
mfG

die zweite chance gehört abgeschafft!
wer sich in einem geordneten system nicht an die regeln hält muss die konsequenzen tragen.wo kämen wir hin mit einer zweiten chance für alles und alle? im schlimmsten falle zur doppelten mordrate.
immer das gute im menschen sehen zu wollen(müssen) kann einem, so glaube ich, den blick auch ganz schön vernebeln.

nein, bereuen werde ich nie,denn ich stehe zu meinen entscheidungen und lerne immernoch aus meinen fehlern ;-)
das mit dem alter habe ich schon oft gehört und natürlich auch schon ab und an feststellen können und doch bleibt auch hier ein fünkchen hoffnung,denn ich habe trotz alter schon positive wendungen miterleben dürfen.
die regelmäßige reflexion seines selbst,seiner handlungen,seines denkens sollte ein jeder anstreben-und dazu gehört eben auch der austausch mit anderen menschen,um seinen horizont unaufhörlich erweitern zu können. höchstwahrscheinlich ein utopischer wunsch und doch würde er allen das leben leichter machen ;-)
einen schönen sonntagabend noch ;-))

und noch mal für beinana-ich habe bei meiner zweiten chance nicht an die krassen fälle gedacht,denn auch ich kann und werde einige handlungen des menschen niemals tolerieren, vertsehen oder entschuldigen!
aber ich würde ebenfalls niemals eine zweite chance grundsätzlich für ausgeschlossen halten!

ich bin für nee 2te chance
auch bei den krassesten fällen.
(ich halte nichts davon,
jemanden für ewig weg zu sperren)

das unterscheidet uns nämlich,
von totalitären gesellschaften.

mfg lothar

sprachlos... es ist ja nix gegen zweite oder zur Not dritte Chancen einzuwenden, wenn die Aussicht für Erfolg vorhanden ist! Aber bei Offensichtlichkeiten sollte man noch nicht mal den Ansatz oder die Überlegung zur Wiederholungsmöglichkeit geben oder zeigen!

heut scheint therarie tag zu sein.da bin ich richtig.
:)
es geht mir nicht um die 2 chance die sollte jeder bekommen.niemand ist fehlerfrei(besonders nicht ich).
aber wenn dann aussagen getroffen werden die garnicht so sind oder nur teilweise.ist das halt komisch.

und das komisch find ich nicht witzig

aber glaube mir die jungs sind bemüht das richtige maß zu finden.

dann wollen mir mal die Mühe beloben :)