Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: Freude am Spiel

hallo

ich werde aus so manchem nicht schlau.
mir kommt es so vor, als ob nur der grand das mass aller dinge ist. ist es statistik "pimpen" oder einfach nur eitelkeit? ausser in der zockerstube geht es hier doch wohl nur um spielgeld und um den spass am kartenspiel. jeder nur mögliche grand muss angesagt sein oder man spielt eben nur kreisklasse. da werden selbst aus hundehaufen noch grands geformt, so kommts einem vor. sicher ist der grand ein ertragreiches spiel, aber die freude an so manchem seltenen blatt geht im gezeter über das spielbare (und sicher oft auch ertragreichere) bubensolo den bach runter.

vielleicht ist das auch nur mein empfinden
sport frei

ich kann nix andres.
:(

Ich weiß nicht, mit wem Du alles spielst beinana :-) Aber es gibt auch andere Leute!
Aber natürlich hast Du Recht. Aber der Spaß am Spiel entsteht auch nur, bei Zufriedenheit und angenehmer Runde! Und dies wird ja nun leider doch sehr oft von zu vielen Faktoren zerstört!
Freude am Spiel - ehrlich - so oft kommt die hier nicht auf!

sei vorsichtig mit deinen äusserungen stampfers sonst wärst wieder von otto gesperrt.lg.

das ist nur hier so,
hier wird der grand noch wie,
vor 100 jahren bewertet.
im normalen tunierbereich ist das nicht der fall.
wird anders berechnet.

mfg lothar

hmm...inwiefern wird der Grand im turnierbereich anders gewertet ?

du bekommst 50 für ein gewonnes extra,
damit relativiert ein grand.
einfaches kreuz 74
einfacher grand 98

hm Lothar... aber das sind doch so oder so die 24 Punkte mehr! Der Vorsprung ist doch Punktemässig in dem Fall gleich oder nicht?
wenn ich mal von 4 Buben ausgehe 4x 12 rechne = 48 bei 4x 24 = 96 ... Unterschied sind dann 48... wenn ich jeweils 50 dazurechne bleibt es doch trotzdem bei den 48Pkt und wird nicht weniger! Es wirkt vielleicht nicht so extrem, aber im Endeffekt ist kein Unterschied... zumindest nicht für mich momentan :-)

hallo herr sprachlos!
ich meinte eigentlich nicht die wertigkeit an zählbaren punkten! ein höchstseltenes farbspiel (was auch immer) dem grand vorzuziehen scheint hier dem königsmord gleich zu kommen. das ist für mich um so schwerer zu verstehen, da es um !nichts! als punkte in form von spielgeld geht.

Das sind dann die, die den Sinn darin nicht verstehen Beinana :-) Für Dich war es ja riskanter, ein Farbspiel zu machen, weil Du da mehr Trumpf gegen Dich hast... Für Dich war es ja eine Herrausforderung, genauso wie so manches Grand eine Herrausforderung für Anfänger ist!
Ich seh es genauso. es gibt zu viele, die dem Skat hier ihren Stil aufdrücken wollen, bzw den Gegenüber nicht für Voll nehmen, weil er nicht nach der Erwartung spielt... wenn man doch auch anders gewinnen kann, ist es doch egal.

stampfer ist da net ein rechenfehler??? ist das net mit 4 spiel 5???

ändert aber nix am rest.gg

jetzt wo Du es sagst Otto... ich war so konzentriert auf die Rechnerei, das ich das mit ... spiel.... glatt vergessen hab *lacht*

beinana wenn du dein topspiel meinst.was hat daran spass gemacht ???genau sone oma wie ein grand hand schneider angesagt.

otto
egal was , einer muss ja immer grand spielen müssen/wollen
#25.258.511

jepp schon klar was meinst.kenne das spiel hab auch meine stimme gegeben.das ist ein wahres topspiel.und der grand wie iuch schon erwähnte wäre verloren gewesen.

5 mal 12 = 60
5 mal 24 = 120 Unterschied hier beim Geldspiel 60!

jeweils + 50 Unterschied bleibt beim Turnier 60.

einfaches Spiel: 24 gegenüber 48 U: 24
jeweils + 50 U: bleibt 24.

Aber: Ist nicht bei der Risikoüberlegung der Quotient maßgeblich, wenn man davon ausgeht, dass das Farbspiel sicherer ist?

120 : 60 = 2

170 : 110 = 1, 54

bei einfachem Spiel geht es sogar auf 1,32 runter.

Ich gewinne also beim Geldspiel das doppelte, was das erhöhte Risiko wert sein kann, beim Turnier aber nur das eineinhalbfache oder noch weniger. Und damit ist es taktisch eben unklug, das erhöhte Risiko einzugehen.

Das wollte wohl Sprachlos sagen. Und Beinana hat nach meiner Ansicht auch absolut Recht, zumindest hier :-))

Leider spiele ich weder um Geld, noch im Turnier! Deswegen sah/seh ich nur den Endwert des Spieles, nicht den Zusammenhang von der aufgestellten Rechnung, welche Du aufgestellt hast John! Die Ergebnisse 2 und 1,54... ist es das, was an Unterschied beim Geld rauskommt? Oder nur der "Risikofaktor" ?
Das Einzige was ich verstehe, das beim Echtgeld weniger riskiert wird, weil der Verlust mehr weh tut, wie bei Gummitalern! Aber das hat in meinen Augen nix mit Quotienten zu tun :-)

da geb ich meinen senf auch noch zu @ beinana kann die reaktion vieler hier verstehen,es geht darum sein blatt richtig zu beurteilen..gummitaler hin oder her..eine farbe offen zu spielen (schwarz angesagt,was wir ja alle wissen)ist äußerst selten ,weil es einem grand ouvert fast gleicht..zb bist nicht vorhand und hast alle außer die beiden kleinen buben..wenn du so einen reinstellst bekommst du mit sicherheit tosenden applaus..weiterhin gut blatt

@otto

Hallo,
otto erkläre mir bitte den Unterschied bei diesem Spiel#25.258.511 warum der Grand verloren gegeangen wäre? Es ist exakt die gleiche Spielweise wie beim Grand und es kommt immer das gleiche Ergebnis raus. So ist es nur viel cooler bei gleicher Punktzahl.

Gruß Rübe

weil ich anscheinend probleme hab den kreuz könig zu erkennen.

Ich versteh die ganze Diskussion nicht.......

Für dieses Spiel braucht man nicht besonders gut Skat spielen zu können.....Egal ob Farbe oder Grand, entweder die drei Stiche laufen, dann reichts, oder sie laufen eben nicht, dann reichts eben nicht.....beide spiele sind gleich teuer....Also ist doch wohl eher Beinana auf spektakuläre Spiele aus.......

Nur mal so von wegen "Statistik pimpen".....ein Grand ohne vier hätte sicherlich weniger Stimmen in den Top-Spielen....scheint so als wolle beinana auch irgendwas "pimpen"....?

ja klar darum gehts ja auch.

otto hast du das alles verstanden??ich versteh nur bahnhof.ich spiel hier nur um gummitaler und zum spass.lg.

@ptittete
wer lesen und verstehen kann ist klar im vorteil! es geht nicht um punkte in den topspielen. es geht darum, dass jedes (auch das seltene) farbspiel, welches sicher auch ein grand wäre, als solches stets hier niedergemacht wird. "DA MUSS MAN DOCH GRAND SPIELEN!" also um die grandstatistlk hoch zu treiben. nun für dich: die prozente im profil:-)... von punkten bei den topspielen war nie die rede.