Unterhaltung: Besessenheit

jo24, 29. August 2010, um 18:55
zuletzt bearbeitet am 29. August 2010, um 20:01

Hallo Skatfreunde,
ist sowas noch normal? Ich habe eben mit ***** ein paar Spiele gemacht.
Anmeldung am 09.08.2010 und 6650 spiele !!
Wie kommt man in 20 Tagen auf 6650 (Stand 29.08. 18:20 Uhr)
Besessen?
Wieviel Spiele macht ihr so? Denn 20 Stunden Skat am Tag und das 20 Tage das schaffe ich nicht.

6650 Spiele / 20 Tage = 332,5 Spiele pro Tag
332,5 Spiel bei ca. 3-4 min je Spiel = 19,95 Stunden

Gruß
jo24

sprachlos, 29. August 2010, um 19:04

hab gerade mal auf die ehrentribühne von heute geschaut,
da sind einige die heute schon mehr als 300 spiele haben,
und 2 hab ich mit über 400 gesichtet. und der tag hat noch 5stunden.

solltest deine rechnung nochmal überdenken.
und natürlich hat skatspielen was mit besessenheit
zu tun.

:=()))

LieberTeufel40, 29. August 2010, um 19:17

Ein Spiel dauert hier im Schnitt nur ca. 2 min. Also nur 11 Stunden pro Tag.
Trotzdem Bessesenheit. ^^^^

Skat_Engel, 29. August 2010, um 19:22

nicht zu vergessen wie oft man nach dem 2ten stich auf schenken drückt
1 min pro spiel :-)

jette2506, 03. September 2010, um 10:13

Natürlich sind hier auch Besessene spielsüchtig. Mir ist allerdings schon diverse Male aufgefallen, dass mir bekannte Spieler schon viel länger dabei sind, aber in der Anmeldung z.B. Juni 2010 steht. Nick zwischendurch geändert, Spielstatistik bleibt bestehen etc.? Das wissen wohl nur die Admins, wie das funktioniert, aber letzendlich doch eigentlich egal-Jedem das seine!

Ex-Stubenhocker #51473, 03. September 2010, um 11:22

@lieber teufel 40!!!!!
auf keinen fall 2 min. bis hier die spieler das spiel ansagen dauert schon 1min. und wie es weiter geht kannst du dir denken,also 2 bis4 min. ist schon ok.ich spreche hier von der skatstube ,nicht kneipe ,es gibt spieler die überlegen bei noch 2 vorhandenen karten bis in die ewigkeit ,dann braucht sich keiner wundern das man hier so oft die tische wechsellt,wer über 300 spiele jeden tag absolviert der ist nicht besessen ,das richtige wort wäre eher sucht , muss aber jeder selber wissen

Ex-Stubenhocker #23815, 03. September 2010, um 12:01

ich nehme das mittelmaß ,also max.3.min.sind immer noch fast 16 std.am tag ,da kriegt man 4 eckige augen

Franz, 03. September 2010, um 17:58

Hallo zusammen,
um in die Rechnung etwas Klarheit zu bringen: Gerade wenn man länger mit den gleichen Mitspielern am Tisch sitzt, liegt die durchschnittliche Spielzeit bei unter 2 Minuten. Ist natürlich von Person zu Person unterschiedlich.
Aber darum geht es eigentlich nicht: Wir haben mit dem Spieler bereits Kontakt aufgenommen, da die Zahl der Spiele von sehr hoch war. Wir freuen uns zwar, wenn es jemandem hier gefällt, aber wir wollen nicht, dass jemand sich selbst oder seinem Umfeld durch übermäßiges Spielen schadet.

Deswegen eine Bitte: Wenn euch sowas auffällt, bitte schreibt uns, wir nehmen dann Kontakt zu demjenigen oder derjenigen auf. Wir haben auch die richtigen Ansprechpartner, wenn es sich wirklich um eine Sucht handelt.

Bitte schreibt uns diese Fälle per Kontaktformular.
Wir können gerne auch öffentlich im Forum zu dem Thema diskutieren, wie auch schon mehrfach geschehen, allerdings dann bitte ohne den Spielernamen.

Also, bitte gebt uns in solchen Fällen Bescheid!

Schon mal ein schönes Wochenende

Skat_Engel, 03. September 2010, um 18:18

find ich supi franz das ihr sowas macht ... hochachtung ... wird von einigen doch unterschätzt... obwohl ich och süchtig bin ;-)
( nach skat)

thebrain, 03. September 2010, um 18:49

habe in den letzten beiden tagen,den ersten meiner hochverdienten arbeitslosigkeit,hier 730 spiele gemacht und gefühlt im schlaf dasselbe noch mal nachgelegt.da hatte mein brain wohl nichts anderes zu verarbeiten,gut so.ist wirklich nicht zur nachahmung empfohlen.aber kleine sünden bestraft der liebe gott gleich ,ausbeute: minus 50 pkt.und das schlimmste ,montag ist die party schon wieder zuende

watcher, 03. September 2010, um 23:31

@Franz

Jetzt bin ich doch etwas erstaunt über deinen Beitrag.

Wie definiert ihr denn Skatsucht? Richtet sich das nach einer bestimmten Spieldauer?

Nach den allgeimenen Regularien udn selbsanalysen müssten hier sehrt viel Süchtig sein.
Werden wirklich alle angeschreiben?

Und ich frage wenn Sinn soll das machen? Muss ein Suchtkranker nicht dann "selber" die initiatiative ergreifen wenn es zu einem Problem für ihn wird?

Ich selbst spiele hier Regelmässig nachts weil ich Dienst habe und nicht viel zu tun.

Ich empfinde mich selbst als Skatsüchtig , sehe es aber nicht als Problem mich für an.

sporti1947, 04. September 2010, um 02:13

schade skat-engel nur nach skat

Squizz, 04. September 2010, um 06:41
zuletzt bearbeitet am 04. September 2010, um 06:43

Watcher, ich finde, Dein Beitrag ist ein wenig überflüssig. Wer seine Sucht behandeln lässt oder nicht, können die Admins nicht vorschreiben. Sie können lediglich -und das finde ich super -Betroffene anregen, etwas zu tun. Wenn Deine Sucht kein Problem für Dich darstellt, dann freu Dich doch. Aber wenn jemand 16 Stunden pro Tag spielt, dann kommt die Vermutung auf, dass er weder ein soziales Netz hat, noch die Zeit hat, sich Eines aufzubauen, weil die Sucht ihn daran hindert. Außerdem geht er keinem Job nach und hat auch keine Zeit, sich darum zu kümmern, weil die Sucht Vorrang hat. Lebt der Betroffene alleine, schädigt er sich "nur" selbst". Hat er vielleicht auch noch ein Kind zu Hause.... muss ich noch irgendwas erklären Watcher? Ob die Anregung seitens der Admins reicht, sei dahin gestellt, aber sie sind ihrer Fürsorgepflicht nachgekommen.

stampferS, 04. September 2010, um 07:41

@Watcher...
Du fragtest nach der Definition von Sucht... Es gibt natürlich mehrere Arten! ABER wenn Du Richtig gelesen hättest, wäre Dir aufgefallen, das es hauptsächlich um die Leute geht, die hier 10/12/14 Stunden verbringen und das so gut wie Täglich!!!
Ich gebe also Squizz voll und ganz Recht und ziehe den Hut vor den Admins! Weil es zeigt doch, das Ihnen der Mensch wichtiger ist, wie Ihre Seite!

thebrain, 04. September 2010, um 08:57

sicher gibt es besseres als täglich 12 std. hier zu spielen und mit sicherheit gibt es genug,die täglich nur 2std, spielen und den rest der zeit noch grösseren blödsinn anstellen und bevor ich damit wieder anfange,bleib ich lieber hier

stampferS, 04. September 2010, um 09:34

Jedem das Seine Thebrain :-) Wird ja keiner gezwungen... sondern nur Hilfe angeboten!

watcher, 04. September 2010, um 16:14

@Squizz

Wenn Du meinen Beitrag für Überflüssig hälst Squizz hab ich kein Problem damit..Ich denke es gibt hier jede Menge Beiträge die weitaus überflüssiger sind.

@Stampfer..Ja ich frage nach der Defininition von Sucht, aber nicht nach deiner.

Meine Fragen gingen ganz klar an Franz.

Sie sind Sachlich und auf einen Beitrag den er davor geschrieben hat bezogen. Und ich bitte darum das auch so zu Respektieren.

Deswegen werde ich erst gar nicht weiter auf eure Beiträge eingehen, sonst entstehen hier schnell wieder Kommentare die nicht hierhingehören.

Gerne können wir aber das Thema Sucht in einem neuen Tread diskutieren.

stampferS, 04. September 2010, um 16:18

@watcher... Du fragtest (in meinen Augen) Allgemein also kann auch jeder dazu antworten! Ausserdem habe ich extra für Dich nochmal wiederholt, um was es im eigentlichen ging!
Wenn Du dies nicht möchtest, musst Du Dich anders ausdrücken! Und wenn Du keine Kritik vertragen kannst, dann solltest Du auch keine herausfordern! :

watcher vor ungefähr 17 Stunden

@Franz
Jetzt bin ich doch etwas erstaunt über deinen Beitrag.
Wie definiert ihr denn Skatsucht? Richtet sich das nach einer bestimmten Spieldauer?

Squizz, 04. September 2010, um 17:05

Watcher, vielleicht war überflüssig das falsche Wort... nennen wir es kopflos. Wenn bei jedem Suchterkrankten jeder sagt: "Soll er doch selbst die Initiative ergreifen!", dann finde ich, ist das schlicht und ergreifend der falsche Ansatz und ignorant. Und mit Deinem letzten Satz hast Du Dir für Deine Skatsucht ja schon die Antwort gegeben: sie stellt für DICH kein Problem dar. Du bekommst Dein Leben geregelt, gehst arbeiten, hast über Tag andere Aktivitäten, bist in ein soziales Netz eingebunden (ich gehe von all dem einfach mal aus) usw.usw -kurz: alles gut. Wenn aber, wie von mir bereits beschrieben, jemand nichts anderes tut, als Tag ein, Tag aus inkl. der Nächte im Netz zu hängen, kommen Verantwortungen zu kurz -also: nicht alles gut. Man kann ihn darauf hinweisen und ihm Hilfestellungen geben. Die Admins können ihn sicherlich nicht zu Hause besuchen und Therapiegespräche führen. Aber sie haben im Ansatz gehandelt.

stampferS, 04. September 2010, um 17:08

Na hoffentlich versteht er es diesmal Squizz^^ also ich hab Dich schon beim ersten Mal verstanden... Dabei bin ich normal schwerer von Begriff, wie Andere *gg*

watcher, 05. September 2010, um 19:26

Nun ja..wenn da steht @franz..wissen eigentlich die meisten das damit die Person angesprochen ist die hinter dem @ steht.

@Stampfer ..soviel zum Thema "schwer von Begriff"

@Squizz

Sorry das ich mich jetzt wiederhole..das was ich zum Thema geschrieben habe ist immer noch an Franz gerichtet..

und dafür habe meine Gründe ..

Squizz, 05. September 2010, um 19:28

@ watcher: es handelt sich hierbei um ein Forum ;) Schau mal nach der Definition ;)

Ex-Stubenhocker #46313, 05. September 2010, um 19:31

da haste recht.und nu ab ins bett^^

Squizz, 05. September 2010, um 19:42

Aber ich möchte doch noch die Ziehung der Spieler für das Turnier lesen ...

Ex-Stubenhocker #46313, 05. September 2010, um 19:43

gibts nu.und dann aber ab^^

zur Übersichtzum Anfang der Seite