Unterhaltung: hammering man

Pflanze, 02. August 2016, um 23:07

eine bewegung -
stetigkeit.
eine tote figur die
leben zeigt.
substitution.

was sollen wir vor
größe?

steffekk, 02. August 2016, um 23:31

ok - zum Teil verstehe ich.

aber - ich muss mich erst noch mehr von meinem "Wunschgedanken" (ein innerer Wunsch, den anderen etwas voraus zu haben ?? oder der Wunsch nach unerforschten ??) lösen und objektiver schauen.

Vielleicht wollte der Künstler ja auch überfordern ? ..

Perpetum mir auch im Kopf umherschwirrt.

zynisch .

----------

Vertrauen und Logik.

Ex-Stubenhocker #157894, 02. August 2016, um 23:33

S U B S T I T U T I O N

Ex-Stubenhocker #157894, 02. August 2016, um 23:34

Darauf kommt es wohl Pflanze an.

Pflanze, 02. August 2016, um 23:37

laber über dich und schiller,
dann wird es stiller.

Ex-Stubenhocker #157894, 02. August 2016, um 23:39

Nö !

Ich beschäftige mich gerade mit Arthur Schopenhauers Ansichten über den Tod.

steffekk, 02. August 2016, um 23:40

er hat eine Botschaft .

darum gehts doch.

Pflanze, 02. August 2016, um 23:43

ich empfinde so:

ich habe das zur sprache und auch zum ansehen eingebracht.

steffekk sei dank.

steil, steil, steil, sei leise ...

Ex-Stubenhocker #157894, 02. August 2016, um 23:43
zuletzt bearbeitet am 02. August 2016, um 23:44

Ja genau !

Ich würde Pflanze wirklich sehr gerne folgen, wenn er sich hier über seine Gedanken zur Substitution mal näher auslassen würde.

steffekk, 02. August 2016, um 23:45

Dagwood du bist kein Seher, also frag halt auch nicht nach ner Brille.

Bitte.

Pflanze, 02. August 2016, um 23:53

da können werke 21 meter hoch!
gedanken wer'n verschmolzen.

Pflanze, 03. August 2016, um 00:07

tut mir schon wieder weh!

sich anklinkende arschgeigen.

Pflanze, 03. August 2016, um 00:33

den faselnden rest kann man getrost vergessen.

sacklzement, 03. August 2016, um 00:46

feinstoffliches empfinden...

Reptiliengehabe als Kontrast...

Pflanze, 03. August 2016, um 00:58
zuletzt bearbeitet am 03. August 2016, um 12:07

da kann man
freundlich
sein wie: meier!
kunst und schwäche!
hämmern, schweigen,
pimmel zeigen.

da kann man
ächzen.

sacklzement, 05. August 2016, um 21:52

immerhin sagen sich die nichts sagenden etwas...

steffekk, 08. August 2016, um 02:36
zuletzt bearbeitet am 08. August 2016, um 03:18

die Größe ein Zeichen für den Stellenwert - aller Anfang.

Pflanze, 08. August 2016, um 02:42

eine art totem im zentrum des kapitals.

steffekk, 08. August 2016, um 03:18

ja

steffekk, 08. August 2016, um 03:21

jetzt wirken meine ersten Gedanken abstrus auf mich - gut so.

lächerlich so einen Unsinn zu denken.

zur Übersichtzum Anfang der Seite