Verbesserungsvorschläge: Hinlegen bzw "Hosen runter"

Hellas345, 07. April 2017, um 23:26

Man sollte einführen wen ein Spieler die Karten runter legt in der Annahme das er alles bekommt,und dann doch noch einen Stich abgibt,das Spiel dann als verloren gewertet wird......ist im richtigen Leben auch so ...
mfg Hellas345

eggii, 07. April 2017, um 23:36

Das ist sachlich nicht korrekt, wenn er zuvor seine benötigten Augen erreicht hat.
Ausnahme ist schwarz angesagt.

Oliver_gern, 08. April 2017, um 00:58

ich find das gerade spannend: ich sage es an, gebe den mitspielern eine chance, weil es ab dann ja ouvert ist... und wenn ich dann gewinn, dann cool!

steffekk, 08. April 2017, um 02:00

Ouvert ist es deshalb nicht. Dem Alleinspieler ist es auch im Live-Skat erlaub seine Karten zu zeigen, insofern er dies mit " ich gewinne das Spiel " oder ähnlichem umschreibt.
Tut er das nicht, gilt für ihn das Spiel als verloren.

Beim Online-Skat wird den Gegenspielern einzig und alleine die Möglichkeit genommen, dass der Einzelspieler das Offen-Zeigen der Karten nicht richtig bzw. gar nicht erklärt.

Ramare, 08. April 2017, um 02:58

Auch nicht wirklich richtig, Steffek.
Wer 61 hat, braucht nichts mehr sagen. Er hat das Spiel gewonnen. (wenn 61 reichen und er nicht Schneider oder Schwarz spielen muss)
Sollte der AS nachweislich keinen Stich mehr abgeben, kann er die Karten ohne weitere Begründung/Erklärung aufdecken. Die Stiche gehören ihm.
Und er kann natürlich auch drauf hinweisen, dass die GS evtl. noch Stiche machen, er aber gewinnen wird.
Ist das so, hat er ebenfalls gewonnen.

biertulpe, 08. April 2017, um 16:06

In der Kneipe um die Ecke könnte man dass so machen.
Ansonsten:Wenn ein Spieler die Karten aufdeckt ist er verpflichtet alle weiteren Stiche zu machen. Sollte er schon 61 Augen haben kann er natürlich nicht mehr verl.

LieberTeufel40, 08. April 2017, um 17:29

"Wenn ein Spieler die Karten aufdeckt ist er verpflichtet alle weiteren Stiche zu machen."Ist er nicht, Biertulpe! Es ist so, wie Ramare schreibt.

DerErsteSpieler, 08. April 2017, um 22:12

das thema gibt es schon 50 mal hier an anderer stelle

Ex-Stubenhocker #199061, 08. April 2017, um 22:14

Hier dann Nr.51

DerErsteSpieler, 08. April 2017, um 22:16

lesen hilft meistens

Bremer1969, 02. Juli 2017, um 16:49

Mich nervt es viel mehr, dass der Aufdecker dann gleich noch ne Karte zieht und zwar so schnell, dass man es gar nicht schaffen, kann 2 x auf "aufgeben" zu klicken und dann das ganze noch mal machen darf. Was das auch immer soll ... war doch früher mal anders meine ich?

mmaker, 02. Juli 2017, um 17:43

Das hat zwei Seiten, Bremer.

Ich bin auch schon dafür angemacht worden, als Aufdecker _nicht_ sofort weiterzuspielen - ich würde damit das Spiel verzögern, falls ein anderer zuendespielen möchte.

Und dann passiert es auch nocht, dass der Aufdecker nicht weiss, dass Erna nie aufgibt, wenn einer der Spieler seine Verbindung verloren hat. Dann ist ja "schnell weiterspielen" die einzige Möglichkeit, das tote Spiel möglichst schnell zu beenden.

Man kriegt aber schnell raus, was den beiden anderen lieber ist...

zigarre, 02. Juli 2017, um 19:42

ich hatte mit der skatstubenregelung zu diesem thema schon viel spass, auch heute wieder.
ich zeige meine karten und spiele eine blanke acht aus, auf die nur ein voller zum schneider frei fallen muss,nein, mein gegenspieler geben auf, zockerstube

mmaker, 02. Juli 2017, um 19:47

Erst die Karte noch spielen und dann zeigen scheint mir die kompatibelste Methode zu sein...

Zigarre, Hut ab. In der Zockerstube? Warum gerate ich da nie an solche Leute? ;)

zigarre, 02. Juli 2017, um 20:04

meine reihenfolge hat im promillebereich erfolg und macht spass, also spiel und spass, so soll es doch sein

Bremer1969, 02. Juli 2017, um 20:13

Das wirklich nervige ist ja eigentlich, dass man gerade auf "Aufgabe" klickt, dann das ja noch bestätigen muß und in der Zeit dann irgendeiner meint noch ne Karte ziehen zu müssen und man dann das ganze noch mal machen darf und wenn man ganz viel "Glück" hat und in Hinterhand sitzt spielt Mittelhand auch noch mal eben ne Karte, während man wieder versucht auf "Aufgabe" zu klicken *aargghh* ;-) ... und das meine ich war früher noch nicht so, erst nach einem Update/Upgrade bei irgendeiner Verbesserung der Seite kam das erst. Vorher konnte man das machen, auch wenn Karten noch übern Tisch flogen. Wohl eher was für die Kategorie "Verbesserungsvorschläge" denke ich ...

Bine60, 02. Juli 2017, um 20:15

jaaa, das kommt dann auf die "to-do-liste"... 😉

oopa, 02. Juli 2017, um 22:18
zuletzt bearbeitet am 02. Juli 2017, um 22:20

Wo ist denn hier das Problem? Spielen hier Akkordspieler? Schneller geht es doch, alle Karten zu spielen, ausser bei Nullovert. Wenn natürlich ein Spieler dabei ist, der mit 2 Karten noch überlegen muß welche er wegwerfen muß: ja dann! Ich spiele hier nur zum Zeitvertreib und nicht um mich anpöbeln und antreiben zu lassen.
Also: Ruhig Blut und Nerven behalten!

samson50, 03. Juli 2017, um 09:21
zuletzt bearbeitet am 03. Juli 2017, um 09:23

Also, wenn ich aufdecke, sagt die Stimme von mir automatisch: Fast alle Stiche zu mir !
"Fast" sagt aus, dass ich vielleicht noch Stiche abgeben könnte -- es wird also offen weiter gespielt, wenn die Gegenpartei nicht aufgeben möchte ^^
... und das finde ich okay so 😋
LG samson50

DerErsteSpieler, 06. Juli 2017, um 22:24

so ist recht, alles gegenteilige gesülze aus kneipen

Ex-Stubenhocker #215457, 08. Juli 2017, um 15:04

gibt es eigentlich noch Kneipen, wo gekartelt wird, hier in Franken ist mittlerweile völlige Fehlanzeige, Karteln ausgestorben

zur Übersichtzum Anfang der Seite