Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Turniere: Aufbau einer Mannschaft für Ober-/Bundesliga der ISPA

Hallo,

hat hier in der Skatstube schon mal jemand darüber nachgedacht, eine Mannschaft für die Ober- bzw. Bundesliga aufzubauen?

Die ISPA (International Skat Players Association - www.ispa.org) hat in Deutschland mehrere Regionen (Nord, Mitte, West usw.) und ist international präsent (interessant für WM etc.)

Dazu 2 Fragen:
1. Wie denken die "Hausherren" der Skatstube.de über eine bzw. mehrere Mannschaften, die regional bis international unter ihrem Namen auftreten?
2. Wer hätte Lust und Zeit hier als Spieler oder Mannschaftsführer dabei zu sein?

Zu 1.: Präsenz bei großen Mannschaftsveran-staltungen ist ein sehr gutes Marketing!

Bin gespannt auf Eure Antworten.

Paule39629

hab auch schon mal angeregt, in Online-Ligen zu starten. Oder denkst du an Realligen, in denen Spieler hier aus der Plattform antreten sollten. Interessante Idee!

Das ist eine hervorragende Idee Paule, wir hatten das auch schon angedacht. Es würde uns freuen, wenn da von eurer Seite Interesse besteht.

Ich persönlich finde Realligen noch deutlich spannender. Wir besprechen das auch mal hier im Team und freuen uns auch sehr über weitere Vorschläge eurerseits!

Ich bin sehr begeistert :)

Ich freue mich über die schnelle, insgesamt positive Reaktion.
Um Missverständnissen vorzubeugen:

ich habe reale Ligen gemeint, bspw. die ISPA. ISPA deshalb, weil sie auch internationale Turniere durchführt (für den der dazu Lust hat und die Reisekosten nicht scheut).

Pro Saison sind in der ISPA 6 Spieltage in der jeweiligen Region üblich (Samstags, Sept. - März).
Außerdem gibt es einen Pokal-Spieltag und eine Deutsche Meisterschaft.

Ich würde mich über eine Reaktion seitens des Skatstuben-Teams sehr freuen.

Ich bin mit der Organisation der ISPA nicht so vertraut wie mit der des DSkV.

Dort würde die Teilnahme einer Mannschaft wahrscheinlich schwieriger sein, weil die Ligenstruktur anders ist, es also mehr Ligen gibt als bei der ISPA.

Sollte man aber an den Weg denken, sich in irgendeiner Weise in das Ligageschehen im DSKV, z. B. über eine Art Wildcard einzuklinken, könnte ich versuchen, hier Kontakte anzubahnen.

Nur zur Info: Im ISKV (Internet-Skatverband) fand heuer eine deutsche Internet-Meisterschaft statt mit einem freien Wildcasrdplatz für die Deutsche Einzelmeisterschaft des DSkV. Es gibt also sicher Möglichkeiten!

ich denke, online-Ligen sind ein ganz anderes Geschehen. Bei einer Teilnahme in einer Real-Liga besteht regelmäßig die Chance, gemeinsam als "persönliche" Mannschaft aufzutreten, die Kommunikation - und das Teamgefühl - sind anders als bei Online-Meisterschaften.

Die ISPA ist in der Tat einfacher strukturiert und bietet daher - da kleiner - mehr Möglichkeiten, sich innerhalb einer größeren Region zu treffen.

Vielleicht sollte sich dann hier mal ein ISPA-Fachmann melden! Wird doch sicher einer unter den Stubenhockern dabei sein! Was mich betrifft, würde ich gerne mitmachen, habe aber gerade meinen DSkV-Terminkalender ausgedruckt und finde kaum Lücken. Aber schaun mer mal!

Wenn dir die Errichtung von Realskatmannschaften vorschwebt (Regional gebundene Spieler demnach) so kann ich mir kaum vorstellen, dass das Team der Skatstube dir hier groß helfen kann oder will. Ich denke mal dass diesen Teil deiner Überlegung nicht so ganz klar war. Eine andere Sache wäre es sicherlich, wenn du irgendwas im Online-Bereich auf die Beine stellen willst und dabei unter Umstände den Anschluss an die ISPA oder DSKV anstrebst.

Bei der Gründung des ISKV (Internet-Skatverband) war ich damals ein wenig behilflich. Falls gewünscht könnte ich dir sicherlich den einen oder anderen Tip geben.

Ich persönlich sehe allerdings den gesamten Skatonline-Bereich aber noch nicht so sehr integrationsfähig in den bestehende Strukturen von entweder DSKV oder ISPA. Dafür sind die verschiedene Plattforme zu unterschiedlich strukturiert und natürlich hällt zudem jeder der verschiedene Skatprogrammierer sein Programm für das einzig Richtige. Erst wenn alle Onlineplattforme den Verwendung eines einheitlichen Skatprogrammes akzeptieren oder vielleicht sogar initiieren könnten, wäre, meiner Meinung nach, ein gemeinsamer Schritt Richtung DSKV oder ISPA sinnvoll, zudem wäre der Onlinebereich dann auch schlagartig eine sehr ernstzunehmende Faktor, denn hier liegt sicherlich das größte Potenzial der Zukunft skat betreffend und wohl weniger bei den etwas behäbich operierende Organisationen wie eben DSKV oder ISPA. Aber ich denke mal da wird noch sehr viel Wasser den Rhein hinabfliessen, bevor diesen Tag erreicht wird. Dennoch soll man natürlich diesbezüglich die Hoffnung nicht aufgeben.

also, wenn skat kollegen paul30... richtig
verstehe, will er keine liga aufmachen,
sonder mit ner skatstube mannschaft an einer teilnehmen,

guter vorschlag, für mich persönlich allerding uninterresant.
bei einer online mannschaft hättte ich vielleicht interresse.

mfg lothar

Dieser Eintrag wurde entfernt.

das dilemma ist doch,
das beibe das internet bis heute verschlafen haben, und immer noch für eine zeiterscheinung halten, die vorüber geht.

mfg lothar

so glaube ich, kann man das nicht sagen.
Online-Skat kann das, was der Realskat bietet, nicht ersetzen. Gilt umgekehrt natürlich auch. Was die ISPA betrifft, weiß ich es nicht, aber der DSkV setzt sich durchaus konstruktiv mit dem Internet sowieso, aber auch mit dem Internet-Skat auseinander.

@kommisar
warum sollten sich die Betreiber von den verschiedene Internetplattforme nicht auf ein eiheitliches Spielmodell einigen können? Der Wettbewerb muss ja nicht zwangsläufig über das Spielsystem selbst ausgetragen werden, sondern könnte auch z.B. über unterschiedlich gestaltete Angebotspaletten bzw. Geschäftsmodelle der einzelne Anbieter erfolgen. Klar setzt das ein wenig Einlenken und Bündelung der Fähigkeiten der verschiedene Programmgestalter voraus. Ziel aber sollte, so meine ich, ein einheitliches System sein.

Das ist auch eine der Hauptgründe, weshalb ich immer wieder nach strenge Anlehnung an den welteinheitlich gültigen Spielregeln "schreie" Sind hier nämlich erstmal gleiche Bedingungen vorhanden, ist das Einigen auf ein einheitliches Spielsystem sicherlich einfacher.

Aber vielleicht bin ich auch nur ein Träumer.

@Sprachlos
verschlafen glaube ich nicht. Das Dilemma sind nur die geografisch orientierte Strukture beider Verbände und da passt sowas wie das grenzenlose Internet derzeit natürlich schwer rein. Aber die Zeit wirkt zu Gunsten des Internets und solange ein Verband wie z.B die DSKV salopp gesagt mehr Geld für Trauerflor dahinscheidende Mitglieder im Jahr ausgibt als für Förderung der Jugend, kann man von einem dynamisch innovativen Verband noch nicht sprechen.

@John2
Strukturmässig wäre die ISPA für die Integrierung des Internet-Skats prädestiniert, da dieser Verband eigentlich die Internationalität aller Skatspieler repräsentiert. Hier allerdings ist das Dilemma dass die ISPA insgesamt gesehen weltweit über wesentlich weniger Mitglieder verfügt, als nur der Verband DSKV. Und die hat aufgrund der vorhandene höhere Mitgliederzahl natürlich eine sehr dominante Position und ob sie sich jemals innerhalb der ISPA Strukture einordnen kann oder wird ist etwas das in den Sternen steht. Und solange das ungeklärt ist und bleibt, wird auch das Thema Internet nicht zufriedenstellend lösbar sein.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ich kann mich täuschen, aber ich denke mal, dass das Wissen inzwischen fast schon ein Allgemeingut geworden ist, sprich bereits von soviele beherrscht wird. Ginge es nur um das Wissen hättest du natürlich recht.

Bis in einige Jahre, vielleicht schon früher dürfte damit diese Form der Exklusivität beendet sein, sodaß man seinen Scheck dann nur noch verdienen kann und wird, wenn man ein schlüssiges Geschäftsmodell hat, indem man sein Wissen einbringt.

Klasse Idee es wir nur schwer das zu realisieren.
Bei Online Skat ist das ja noch machbar aber live ist es sehr schwer Leute an einen bestimmten Spielort zu bekommen.
Da ich selbst seit einigen Jahren Liga spiele (im DSKV) kenne ich diese Probleme nur zu gut.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

versuch dad Ganze doch mal etwas possitiver zu sehen kommisar. Stell dir mal vor, ein online-meisterschaft wäre sowas wie ne Formel-1 und die verschiedene Skatprogramme sowas wie die Motoren in den einzelne Fahrzeuge.

Um erfolgreich sein zu können, wird eine gegenseitige Anpassung Ergänzung oder Übereinstimmung im Laufe der Zeit unumgänglich sein bzw. werden, damit dat Janze weiterhin interessant bleibt. Dass das anfänglich nicht ohne reibungsverluste gehen wird ist klar, erst recht wenn sowas von sogn. Bedenkenträger erstmal im Grund und Boden geredet wird. Ich denke irgendwann wird sich was tun. Ich würde mich freuen, wenn ich das vor meinem Abschied von diese Erde noch erleben darf.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Dieser Eintrag wurde entfernt.