Skat-Strategien: [3141054]

Ex-Stubenhocker #8736, 01. August 2009, um 14:00
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Stubenhocker #8736, 01. August 2009, um 14:03
zuletzt bearbeitet am 01. August 2009, um 14:04

#3.141.054wer erklärt mir das

Ex-Stubenhocker #14759, 01. August 2009, um 14:05
Dieser Eintrag wurde entfernt.

CarloPedersoli, 01. August 2009, um 14:14
Dieser Eintrag wurde entfernt.

CarloPedersoli, 01. August 2009, um 14:17
Dieser Eintrag wurde entfernt.

sprachlos, 01. August 2009, um 15:22

jo

der hat sein blatt gesehen, 4 volle uind zwei könige gesehen und dann angereizt,
da kann im stock nämlich einiges liegen,
was dieses blatt verbessert.

kam ja auch was.
sowas muss man nicht reizen,
aber bis null wär auch mindestens gegangen.

mfg lothar

CarloPedersoli, 01. August 2009, um 15:26

Ich dachte es geht darum das Lindemann mit dem letzten Buben sticht!? Ein Fehler? Oder verstehe ich nur nicht den Sinn dieses Zuges.

Gruß, Andre.

sprachlos, 01. August 2009, um 15:35

hast recht,

soweit hab ich mir das garnicht angesehen,
ja, ein großer fehler, kann ich mir nur mit verklickt erklären.

mfg lothar

Ex-Stubenhocker #186, 01. August 2009, um 16:24

is eigentlich alles gesagt; über das Reizen des Spiels und den Grand ohne 4 gibt es doch wohl keine Diskussion.
Und Fehler passieren, auch solche, auch Könnern (kenne Lindemann nicht)

Ex-Stubenhocker #3295, 01. August 2009, um 17:13

Aber das Blatt ist mal wieder ein hervoragendes Beispiel um den Unterschied zwischen einem Offensiv- und Defensivspieler zu verdeutlichen.

Der Offensivspieler sagt sich im Falle von Monschi, wann soll ich das reizen wenn nicht jetzt, während der Defensivspieler versucht ab zu wägen was bei dem Grand wohl alles schief laufen kann und überlegt sich ob das Risiko und den möglichen Erfolg in einem akzeptablen Verhältnis stehen.

Ex-Stubenhocker #15638, 01. August 2009, um 21:56
zuletzt bearbeitet am 02. August 2009, um 01:46

also mal im ernst freunde der nacht. was hat dieses spiel mit offenisv geschweige denn defensiv reizen zu tun?!
wenn ich solch eine hand nicht reizen würde, wie monschi sie hatte, dann müsste ich mir ernsthaft überlegen die karten beiseite zu legen. genauso schwachsinnig in diesem spiel war eigentlich schon der zug des kreuz buben ziehens, da er ne lange herz-fahne hat und das ass ja bereits gelaufen ist und zwar im ersten stich! ich verstehe nicht, wieso manchen hier nen betrug vorgeworfen wird, weil dem einen ne zehn in den falschen stich fliegt und anderen widerrum "versehen", weil sie nen eigenen stich nochmal "sichern"*pfffffff

sprachlos, 01. August 2009, um 23:22

moin

wird mein "verklickt" als vorwurf des betruges gesehen.
na dann, ich hab mit diesem lindemann schon
öfter gespielt(auch zu zeiten, wo er noch auf dem kopft stand).
und betrug kann ich mir da garnicht vorstellen.

mfg lothar

Ex-Stubenhocker #14759, 01. August 2009, um 23:38
Dieser Eintrag wurde entfernt.

sprachlos, 02. August 2009, um 00:19
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Stubenhocker #186, 02. August 2009, um 01:33

Warum in aller Welt kann man denn über die Frage "Ursachen eines unlogischen, kontraproduktiven Spielzuges" nicht sachlich diskutieren?

chr192, 02. August 2009, um 07:52

hallo bernddul
als erstes hätte ich lindemann um einen komentar gebeten
dies würde ich von meinen mitspielern erwarten wenn ich so einen stuss spiele
ich möchte aus meinen fehlern lernen
gb
christoph

zur Übersichtzum Anfang der Seite