Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Spiel von Big-Ben,Bacherle,Ramonzki

Jetzt schaut euch mal das Spiel an#50871828 ich bin ja noch kein Profi,aber so wie die beiden mit mir gespielt haben ist es ja schon eine Frechheit !Würde gerne mal eure Meinung zu diesem Spiel hören,der wäre doch nie zu gewinnen gewesen von Big-Ben oder liege ich da falsch?

#50.871.828

#50.871.828

Stich fünf war schon der hammer.... wohl verklickt... ;-(

verklickt ist die einzige entschuldigung. finde ich echt schlimm so was (wenn es nicht verklickt war)

Ralf das war kein Versehen von ihm war auf seiner Seite ist schon Hammer hart was da einige geschrieben haben also für mich stand fest das es mit Absicht war wie er gespielt hat

@Ramonzki
Ich denke, du gehst die Sache viel zu verbissen an.
Dem Mitspieler hier Absicht zu unterstellen, halte ich für eine Unverschämtheit - mit dieser Einstellung wirst du am Skatspiel hier und auch anderswo nicht viel Freude und auch keine "Freunde" gewinnen.
Der Spieler, dem dieses Missgeschick mit dem Verklicker unterlaufen ist, ist ein "mittelmässiger" Spieler mit unauffälliger Statistik.
Garantiert kein "Betrüger", was immer das im Spiel ohne Geld auch bedeuten könnte/sollte.

Dir werden solche "Fehler" auch noch unterlaufen, wie jedem anderen auch.

Also: sich kurz ärgern ist normal, mehr nicht.
Entspann dich, dann wird's was!!

P.S.: Ich habe sehr wohl gelesen, dass du dein Spiel verbessern willst(Beiträge im Forum!).
Diese Vorgehensweise halte ich für gut, aber mit dieser lächerlichen Unterstellung nimmst du mir den Wind aus den Segeln, dir zu helfen.

ich würde immer erstmal denjenigen direkt fragen, was los war. Über PN oder sein Profil geht das sehr gut. Hast du das gemacht?

falke 54 unterstellen tue ich keinem so schnell was aber hast Du schon mal gespielt mit ihm?? und warst auf seiner Seite dann schaue mal nach was andere dort geschrieben haben und dann urteile bin nicht die einzige die was geschrieben hat denn ich bin Neuanfänger ja stehe ich auch zu und ich schreibe auch sorry wenn ich mich verklickt haben sollte tut man ja wenn es ein versehen war aber.....er schrieb gar nichts tat so als wenn alles in Ordnung wäre und das finde ich wiederum nicht okay ja es ist ärgerlich klar und ich werde mich auch nicht mehr mit ihm am Tisch setzen soviel steht fest, klar freue ich mich auch wenn ich Hilfe bekomme im Skat und urteilen oder jemanden was unterstellen tue ich im Grunde nicht so schnell....aber hier lag es auf der Hand ich war erst auf seiner Seite bevor ich überhaupt was schrieb denn ich war auch obwohl er nicht sorry vertan schrieb der Überzeugung das er es nicht mit Absicht tat aber.....man kann sich auch irren dann stehe ich auch dazu,und ein Kumpel hat mir mal gesagt beim Skat hat man keine Freunde-grins also nicht´s für ungut und wenn ich jetzt keine Hilfestellungen mehr von Dir erhalten sollte bin ich mit Sicherheit nicht verärgert oder sauer deswegen nein im Gegenteil wäre schade aber...damit kann ich dann auch Leben denn beim Skat und das ist das wichtigste sollte es ehrlich und fair zu gehen jeder sollte sein Blatt ausreizten und mit seinem Partner zusammen spielen und nicht dagegen und wenn man sich mal verwirft dann wenigsten so fair bleiben das man dann auch sorry schreibt denn so schnell ist die Uhr auch nicht das man es nicht schreiben könnte soviel zu meinem Standpunkt Danke!

hi chattanangoo ja habe ich getan habe aber auch keine Antwort bekommen,er kann es ja hier auch sehen habe ihm direkt auf seiner Seite geschrieben bevor ich überhaupt was schreibe,manche haben wohl auch.....kein Interesse was dazu zu schreiben,na ja ist gewesen und kommt nicht wieder Danke

sicher war es im nachhinein ein fehler, diesen stich nicht zu machen. jedoch würde ich in diesem stich nicht die herz ass gelegt haben, sondern mit meinen einzigen trumpf zu stechen. damit weis auch der ms - wie die buben weiter stehen. warum muss ich meinen mitspieler in stechzwang bringen, wenn ich annehmen kann, das er noch mehr trümpfe hat als ich.

Versteh' mich nicht falsch, Ramonzki.
Ich halte Ehrgeiz beim Skat auch für eine ganz wichtige Eigenschaft.
Ich bin zudem ein Mensch, der nur sehr sehr ungern verliert.
Ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht EIN Spiel absichtlich abgeschenkt,auch nicht an nette Mädels oder an Neulinge, denen ich das Spiel näherbringe.
Aber mir fällt auch nach langer Überlegung kein Grund ein, warum der andere Spieler sich absichtlich verwerfen sollte.
WAS HÄTTE ER DAVON????????

Mal unabhängig vom Thema und ich will dir auch nicht zu nahe treten Ramonzki aber wieso machst du denn schon wieder einen Thread auf? Das Spiel hätte doch gut und gerne auch unter "Spiel von mir vor ein paar Tagen" Platz gefunden...
falke, ich weiss du findet meinen Kommentar nicht gut aber du musst zugeben, dass ich Recht habe :-P

Ja falke das weiß ich auch nicht so genau was er davon hat es kam mir nur so vor das die beiden sich gegenseitig die Punkte zu schustern den meine biegen sie und da wo ich mit ihm biegen können da spielt er so als ob nichts geht ist ja schon seltsam und wenn man fragt bekommt man auch noch nicht mal eine Antwort oder ein sorry.....Denkst Du dann auch noch das es ein versehen war ich glaube nicht oder? Aber...egal ist gewesen und ich werde nicht wieder mit ihm spielen beziehungsweise mit beiden hat sich für mich erledigt muss ich nicht haben ich bin ein gutmütiger Mensch verurteile keinen zu schnell habe genug im Leben mit durch machen müssen habe nie was geschenkt bekommen habe mir alles erkämpfen müssen also muss ich nicht haben ich stehe zu meinen Fehlern Entschuldige mich auch und ich lerne daraus nichts für ungut falke Danke trotzdem für deine Meinung!

ich schreibe nicht viel zum thema, um ehrlich zu sein garnichts zum thema, bzw. zu deinem Ziel des Themas. Aber ich habe den Thread schon gestern nacht gelesen, und mir sofort gedacht: "Hat da Otto nicht irgendwas gesagt?" Richtig! Er sagte nämlich: Mach alles in ein Thread... nachdem du jetzt aber mehrmals ein neuen Thread für deine Spiele eröffnet hast, erkläre ich dir was ein Thread ist, denn du scheinst ja leider nicht zu wissen was ein Thread sein soll.

Wenn man im Forum auf "Neue Diskussion erstellen" klickt, da dann was reinschreibt und dann auf Nachricht erstellen klickt (so wie du das hier auch gemacht hast) eröffnet man ein neuen Thread (zu deutsch: Eine neue Diskussion). Ich, und auch viele andere (sonst hätten es nicht schon welche gesagt) sind der Meinung, dass es reicht einmal eine neue Diskussion für seine Spiele zu erstellen. Die Leute, die dich KOMPETENT beraten können (z.B. Otto aber auch viele andere) schauen so oder so in eine Diskussion rein sobald es neue Beiträge gibt. Also wieso nicht deine alte Diskussion fortführen, auch wenn es ein ganz neuer Sachverhalt (damit meine ich ein neues Spiel) ist? Sinn aller Diskussionen ist meiner Meinung nach ohnehin die Spielanalyse, auch wenn hier Absicht vorgeworfen wird ist es im Endeffekt eine Spiel(er)analyse.

Desweiteren solltest du dir vielleicht mal die Regeln hier durchlesen, Spieler an den Pranger zu stellen ist unangebracht, und ich bin der Meinung, dass dies deine einzige Absicht hier ist. Zu sagen, dass dieser und jener zusammenspielen... Selbst wenn es so sein sollte: Hier bist du nicht an der richtigen Stelle um sowas zu äußern!! Wenn du sowas machen willst, benutze bitte das Kontaktformular und schicke dein Anliegen direkt an die Admins, ohne das du andere User da mit reinziehst! (finden kannst du das hier: http://www.skatstube.de/kontakt)
Du hast dir DEINE Meinung über den Spieler gebildet, und wie du auch sagst, haben es andere Spieler schon getan. Das gibt dir aber lange KEIN Recht, dass sich andere Spieler (die noch nie im Leben mit dem angeprangerten Spieler was zu tun hatten) eine Meinung bilden sollen.

Als ich den Thread gestern Nacht gelesen hatte, bin ich fest davon ausgegangen, dass er Morgen sowieso zensiert ist. Das ist aber nicht der Fall, deshalb gebe ich meine Meinung dazu doch noch Kund.

Gruß rob

mal ganz grundsätzlich: bezüglich des Herumreitens auf der Frage "Threaderöffnung" oder nicht stimme ich dir zu. Dass Spieler nicht an den Pranger gestellt werden sollen hier im Forum und dass dafür die direkte Kontaktaufnahme mit den Admins da ist auch.

Einen kleinen Unterschied würde ich aber schon machen, ob beleidigt wird oder der Verdacht des Zusammenspiels besteht. Warum? Jeder Neuling, der "beleidigt" wird oder sich so fühlt, kann, wenn es ihm einmal erklärt wird, das Kontaktformular finden und benützen. Die Admins holen sich den Chat und schon steht fest, ob Sanktionen gemacht werden oder nicht.

Wenn aber jeder Neuling, der Zusammenspiel vermutet (also unstrittig illegales Skatspielen) seine Spiele gleich an die Admins schickt, ist das vielleicht bald zu viel. Außerdem haben diejenigen, die illegal zusammenspielen, kein Recht auf Schutz ihrer Persönlichkeit. Und falscher oder wegen Unerfahrenheit ausgesprochener Verdacht wird keinen erfahrenen Spieler dazu veranlassen, negativ über zu Unrecht angeprangerte Spieler zu denken. Im Gegenteil, eine Erklärung eines Spitzenspielers warum ein bestimmter Spielzug wohl doch eher auf Genialität als auf Illegalität schließen lässt, kann doch mehr Einsicht bewirken als die Ablehnung von Sanktionen durch die Admins mit den Worten "Wir können nichts nachweisen".

Also lasst doch jeden, bei dem dieser Vorwurf hochkommt, hier zu Worte kommen. Wenn einer mit Vorwürfen öfter hier ins Leere läuft, hört er schon auf und wenn er Recht hat, ist es gut, wenn alle die rabenschwarzen Schafe kennen.

#50.854.906
jedem kann mal ein böser verklicker passieren. wiw hier 4 u.5 stich.
aber dann muss auch eine erklärung oder entschuldigung kommen.
wenn leute aber selbst auf nachfrage nicht oder blöd , ahnungslos... reagieren, müssen sie es sich gefallen lassen, das man betrug vermutet.
selbst schuld..

Nein, müssen sie nicht, Sascha.
Weil es, wie John schon richtig sagte, allein der Unerfahrenheit der Spielerin Ramonzki geschuldet ist, dass so ein völlig absurder Verdacht überhaupt aufkommt.
Wenn überhaupt jemals in dieser Konstellation von "Betrug" gesprochen werden könnte, dann nur und ausschliesslich in dem Fall, wenn beide anderen Spieler sich sehr oft an einem Tisch träfen, um sich gegenseitig Spiele zu "schenken".
Wie "aufregend" und "befriedigend" wäre das denn????????
Diese Vorstellung ist in diesem Fall bei völlig "unauffälligen" Spielern vollkommen undenkbar.
Ich mein's nur gut mit Ramonzki, wenn ich ihr dringend empfehle, sich da zu entspannen.

Ich halte es auch nicht für nötig, nach jedem Fehler oder Verklicker sich zu entschuldigen.
Man ärgert sich ja selbst am Meisten.
Das weiss der Mitspieler nur zu gut.
Ich mach's meistens.
Verpflichtung ist es keine.

falke
doch müssen sie.
nicht nach einem normalen fehler, sondern bei den ganz bösen sachen.
das ist nicht nur anstand. wenn wie bei meinem spiel,so ein ding passiert, muss demjenigen, klar sein, das sowas nach betrug aussieht.
da muss schon in seinem eignen intresse eine entsprechende reaktion kommen.

also ich habe

1. mich in keiner Weise direkt auf den Fall hier oder auf die Personen bezogen

2. den Verdacht daher auch nicht als "absurd" gewertet.

Eine Entschuldigung bei gaaaanz bösen Schnitzern, die letztlich nur zwei Möglichkeiten zulassen

1. vorübergehende geistige oder manuelle Kartensteuerungsunfähigkeit oder

2. eben Betrug

kann, muss aber nicht, einen Verdacht auf 2.zerstreuen.

Mir fällt immer wieder ein Beispiel ein aus dem Geldschafkopf. Ich unterhalte mich am Tisch mit einem Bekannten, dann macht er ein Spiel, ich gebe Kontra, das Spiel kostet 8 € pro Spieler und: Ich mache einen solchen Anfängerfehler (vergessen, wer Alleinspieler war), dass ich selbst an der Stelle meiner Mitspieler keine Sekunde gezweifelt hätte, dass Betrug im Sinne von Geldteilung (24 € Gewinn für ihn statt 24 € Verlust) im Spiel war. Wenn man sich da nicht wenigstens entschuldigt und zufrieden ist, wenn einen die Mitspieler eher auf 1. statt auf 2. einschätzen, weiß ich auch nicht. Unterbleibt bei solchen Kapitalbombern auch die Entschuldigung, muss man sich meiner Meinung auch eine Anprangerung gefallen lassen.

Mag sein, ich bin zu gutgläubig.
Ich kann mir halt irgendwie nicht vorstellen, dass um Gummitaler sich Spieler absichtlich verwerfen, Minuspunkte dafür kriegen, und sich gleichzeitig diebisch freuen, dass ein anderer $ bekommt, die ihm nicht zustehen.
Ich sehe nicht hinter jedem Busch einen Mörder.
Ginge es um sehr hohe Geldeinsätze, könnte ich die Befürchtungen nachvollziehen.
Soll aber jeder denken, was er will, ok.

Dieser Eintrag wurde entfernt.