Verbesserungsvorschläge: Gummitaler

oopa, 29. August 2018, um 15:04

Diese Gummitaler sind sicher ein schöner Nebeneffekt beim Kartenspiel.
Leider hat es meiner Meinung nach aber auch einen unschönen Nebeneffekt.
Habt ihr schon mal bemerkt daß es Spieler gibt, die sich an einen Tisch setzen an dem zb einer sitz, der nur im unteren Bereich diese Taler vorzeigen kann?
Dann setzt sich einer mit 123001 Talern und zack zack ist er wieder verschwunden. Das ist oft ärgerlich. Es müßte doch einzurichten sein, daß diese Taler nicht vom Gegner gesehen werden können, oder nur bis zu einer bestimmten Menge. Es gibt auch die andere Variante, daß einer gleich wieder verschwindet wenn schon einer mit 100.000 am Tisch sitzt. Ich meine , das Skatspiel ist zur Unterhaltung und soll Spass machen.

Hannes, 29. August 2018, um 15:20

Mit Deinem letzten Satz gibst Du die Antwort ja schon fast selbst: Skatspiel ist zur Unterhaltung und sollte Spaß machen.

So manch einen reizt es, wenn er sich mit richtig guten Spielern messen kann und lernt. Andere wollen lieber nicht gegen zu gute Spieler spielen, weil sie da zu oft verlieren. Und dann gibt es auch noch Spieler, denen es komplett egal ist mit wem sie am Tisch landen.

Jedem sollte es doch selbst überlassen sein zu entscheiden mit wem er/sie spielen möchte und mit wem nicht.

Ex-Stubenhocker #230010, 29. August 2018, um 16:31
zuletzt bearbeitet am 29. August 2018, um 17:28

@Opa

Das Gummigeld is doch Nebensache. Ich gehe an einen Tisch und sehe mir die Statistik an, da ich gerne mit Spielern spiele die so aehnlich spielen wie ich. Damit meine ich nicht die Spielstaerke, sondern den Prozentsatz der gespielten -und gewonnen- Spiele.

Leider muss ich nun gestehen, dass auch ich gleich vom Tisch gehe, wenn ein Spieler einen Spielanteil von unter 28% hat. Selbiges passiert wenn der Spielanteil zu hoch ist. Ich bevorzuge Spieler die ihr Blatt ausreizen.

Wie im richtige Leben kann man es sich hier aussuchen mit wem ich spielen moechte und dies nutze ich aus, da meine "Spielzeit" sehr begrenzt ist.

Damit wollte ich Dir nicht zu nahetreten, nur erklaeren warum ich einen Tisch verlasse.

uropapa, 29. August 2018, um 18:27

Mir ist es vollkommen egal wieviel Spielzeuggeld einer hat, das einzige was ich nicht mag sind ganz schwache Spieler, man sieht bei einem Nullspiel am besten ob jemand Skat spielen kann. Ich hab auch noch nie nach der Statistik eines Spielers geschaut, denn die wäre nur Aussagekräftig wenn um Geld gespielt wird. Ohne Einsatz reize und spiele ich doch weitaus riskanter als wenn es um Geld geht. Also hier ist die Statistik wertlos.

Ex-Stubenhocker #230010, 29. August 2018, um 18:54

Eben weil es hier um nichts geht, ist die Statistik in meinem Augen die einzig ausschlaggebende Kriterie nach der ich mich etwas richten kann. Wenn man sich bereits bei Gummigeld nicht traut das Spiel auszureizen oder einen Grand zu versuchen, dann ist man vermutlich von Natur aus ein sehr zaghafter Spieler.

Bikerfreund, 29. August 2018, um 19:17

Ich finde es hat mit Gummitalern wenig zu tun. Wenn man ein defensiver oder offensiver Spieler ist,ändert man selten seine Spielweise. Ich zumindest nicht. Wer das kann,ok. Um Geld ist es sicherlich anders.

zur Übersichtzum Anfang der Seite