Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: Reizen mit den ersten Zwei

Servus,

also wir haben folgendes Problem in der Runde. Bei den meisten Spielern in unserer Ecke ist es weit verbreitet, mit den ersten zwei Jungs mindestens bis zur 24 mitzugehen. Nachdem einer anderer Ansicht ist und es nun etwas Ärger gab würde mich mal interessieren wie andere darüber denken...

es ist doch kein muss,mit 2 buben überhaupt 18 zu sagen...

gibt auch blätter wo man mit drei jungs sich ganz genau überlegen sollte zu reizen.
z.b.kreuz,pik und karo junge dazu kreuz 9 dame pik könig und 8 karo 10 und 8 herz könig,nun die frage was reizt man damit???

Natürlich ist es kein Muss. Bei uns in der Ecke wird halt hauptsächlich Schafkopf gespielt, drum kenn ich net soo viele Skatspieler. Hier wird das halt so gemacht. Und es ist ja auch fakt, wenn einer ohne Zwei ein gutes Blatt hat, geht er weiter als 24. Wenn das Blatt aber eher unsicher ist und beide Anderen sagen nichts, geht man oft vor die Hunde wenn einer Beide oben hat...

zusatz wenn ich keinen jungen habe aber herz ass,10,könig,dame,9,8 und7 kreuz ass pik ass und pik könig reize ich doch ohne 4 spielt 5 gegebenenfalls hand!!!
ist also nonsens mit 2 unbedingt 24 zu reizen!

chareos,
was meinste denn mit "Hier wird das halt so gemacht"? bei euch in der heimat? mir ist diese regel nämlich neu... habe zwar mal gehört,dass man mit 2 buben (egal welche) zumindest 18 sagt. aber auch das ist kein muss. was mache ich denn,wenn ich mit 2 buben und sonst nur müll 18 sage und dann darauf sitzen bleibe?

#55.598.521
schönes beispiel das die 2 jungs den bock nicht fett machen!

mit 2en muss noch lange keine 24 sein.
hab das jetzt so verstanden, dass, wenn ich mit 2en habe 24 reize, damit ein anderer sein spiel nicht verliert?! also soll ich lieber verlieren? mach ich nicht. dann drehe ich lieber dem anderen eins um!

naja, bis auf einige ganz wenige konstallationen geht das ja immer gut. ist ja nicht so, dass man das spiel dann in der regel verliert. das blatt wo es dann letztendlich zum streit kam sah so aus:
kreuz und pik bube, kreuz dame, 9 und 8, pik 10, dame und 7, herz dame, karo 9. vielleicht war karo auch acht oder sieben aber das macht ja keinen unterschied. ist sicherlich kein gutes blatt aber der auslöser war ja schließlich dass wir bislang immer so gespielt hatten. nicht als regel, mehr als kodex. drum hatte es mich ja nur mal interessiert ob das allgemein eher so gehandhabt wird oder nicht.

mit "hier" meine ich bei uns in der runde. wir sind zu dritt und die runde von den alten herren besteht aus vier spielern, die sind halt alle von der "alten schule" und haben uns das damals so beigebracht. andere spieler kennen wir halt nicht, hier spielt man wie gesagt lieber schafkopf.

mit dem blatt passe ich auch!

Das wird hier eher so gehandhabt, dass man mit 4 Buben weg sagt und den AS auflaufen lässt ^^
Im Ernst: Mit dem Blatt sagt jeder weg und solche Regeln sind mal Panne :)
Bei Kreuz Bube, Pik Bube, und möglichem Null Beiblatt muss ich dann auch bis 24 reizen obwohl ich eigentlich Null spielen will?

naja, wenn keinen kompletten müll findest geht das schon gut. so ein blatt haste ja auch nicht wirklich oft, da kann man das schon mal riskieren...

aber danke für die antworten, werden das wohl einfach mal überdenken müssen

Mit dem Blatt musst du keinen kompletten Müll finden, um unter Umständen völlig chancenlos zu sein. Im Gegenteil: Du brauchst zwei starke Karten im Skat, um überhaupt eine Chance zu haben. Ich weiss ja nicht, wie spielstark deine Runde ist, aber wenn solche Blätter da oft gewonnen werden, dann finde ich das schon bedenklich. Aber gut - vielleicht machen dann auch solche bescheuerten Regeln Sinn...