Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Strategien: Theoretische Skataufgabe: Grand aus der dritten Dimension

Hallo zusammen!

An der nachfolgenden Skataufgabe wurde schon in diversen anderen Foren geknobelt. Hier im Forum habe ich sie aber bisher noch nicht entdeckt (falls doch, gibt es bestimmt auch den ein oder anderen, der sie noch nicht kennt). Die Aufgabe stammt nicht von mir, aber ich finde sie so faszinierend, dass ich der Meinung bin, man sollte sie keinem Skatbegeisterten vorenthalten ;-).

Gegeben ist sowohl das Blatt des Alleinspielers, als auch die Blätter seiner Gegenspieler. Gesucht wird die optimale Spielweise.

Mittelhand hatte 20 gereizt und Hinterhand sogar 46. Vorhand wird Alleinspieler und sagt nach Skataufnahme und Drückung Grand an.

Vorhand (Alleinspieler) hat:
Kreuz Bube, Pik Bube, Herz Bube
Kreuz As, Kreuz 10, Kreuz König, Kreuz Dame
Pik König, Pik Dame, Pik 8
gedrückt: Herz König, Karo König (+8)

Mittelhand (Gegenspieler 1) hat:
Herz As, Herz 10, Herz Dame, Herz 9, Herz 8
Karo As, Karo 10, Karo Dame, Karo 9, Karo 8

Hinterhand (Gegenspieler 2) hat:
Karo Bube
Kreuz 9, Kreuz 8, Kreuz 7
Pik As, Pik 10, Pik 9, Pik 7
Herz 7
Karo 7

Wer gewinnt bei allseits bestem Spiel?

Auch hier würde ich vorschlagen, dass diejenigen, die die Lösung der Aufgabe bereits kennen, sich erstmal zurückhalten.

Schöne Grüße,
FlyingDutchman

fly schöne aufgabe bei diesem sch... wetter,glaub die lösung zu kennen schick sie dir mal per pn!

Bei optimaler Spielweise kann der Alleinspieler den Grand gar nicht verlieren.

Spielverlauf:

1. Herz Bube, Karo Bube, Karo Lusche
2. Kreuz Ass, Kreuz Sieben, Karo Lusche
3. Kreuz Zehn, Kreuz Acht, Herz Lusche
4. Kreuz König, Kreuz Neun, Herz Lusche
5. Pik Dame, Herz Ass, Pik Ass (25 Punkte für GS)
6. Was nun? Herz Lusche, Abwurf Pik Acht, Herz Zehn (35 Punkte)
7. Karo As, Karo Lusche, Pik König
(50 Punkte)

Nun kann der Alleinspieler den Rest nehmen.
Er verhindert dass er durch den Buben oder Kreuz wieder angespielt werden kann, und so im in diesem Beispiel dargestellten ungünstigsten Fall drei Pik-Stiche mit drei Schmierungen abgibt.

Die Überlegung, zunächst Buben und Kreuz zu ziehen, um das Einspielen zu verhindern ist nicht von der Hand zu weisen.

traeumerin
stich 6 kommt dann das herz ass sind 36 pkt.
dann wird herz 10 vorgespielt muss ja gestochen werden weil sonst pik könig und pik 10 60 augen sind.
sticht er herz 10 und kommt mit pik könig sinds 60 oder aber auch 61 also so gehts nicht hatte fly per pn meine denkweise mitgeteilt aber so einfach ist das ding nicht!!!

@traeumerin:
Sehr schön! Das Rausnehmen von Einspielmöglichkeiten ist ja nicht nur bei diesem speziellen Grand ein wichtiges Motiv!

Gibt es denn für die Gegenspieler irgend eine Möglichkeit, sich dagegen zu wehren? Weil eins ist ja klar: Wenn die Gegner es schaffen, 28 Augen in Pik zu kassieren nebst Schmierung zweier roter Asse und einer Zehn, dann gewinnen sie mit 60.

@marco:
Schau dir traeumerin's Spielverlauf nochmal genau an. Ein As wird im 5. Stich geschmiert - das sind 25 Augen für die Gegenspieler. Dann muss Mittelhand eine rote 7 spielen und sein Partner übernehmen - d.h. dannach KANN kein Pik kommen ;-)

es muss eine möglichkeit geben das der as gewinnt denn sonst wärs zu einfach und fly hätte es nicht eingestellt,aber gefunden hab ich sie noch nicht;-(((

ja fly aber ne 10 zum einstechen!

ich komme genau auf 60 bei optimalem spiel der gs.
1.kr bube,karo8,karo bube
2.kreuz as,karo9,kreuz7
3.kr 10,karo dame,kr 8
4.kr könig,karo10,kr 9
5.kr dame,herz 8,herz 7
6.pik dame,karo as,pik as(25gs)
7.karo 7,pik 8,herz as(36gs)
8.pik 10,pik könig,herz 10(60gs)

@marco:
Bei traeumerin's Spielverlauf gewinnt doch der Alleinspieler! Immer dran denken, dass der Alleinspieler in Stich 7 hinten sitzt.

Man spielt einfach keinen Buben an sondern immer nur Kreuz und hofft der Typ mit dem Karobuben Sticht auf Kreuz ein , dann gewinnt der Ausspieler.

genau, auch wenn das wie ich eben gemerkt habe nicht der optimale Spielverlauf ist.
Den hat sweetyyyy hier dargestellt :-)))

der as hat sofort gewonnen,wenn er in hh sitzt,also muss sich gs1 von einer farbe bis aufs as trennen.

fly
so wie sie es geschrieben hat ja aber glaubst du in stich 6 wird mit herz 10 übernommen?
da kommt doch herz ass dann sinds 36 augen und der weitere spielverlauf läuft dann auf 60!

marco herz ass 36 das stimmt, und dann? herz zehn sind 46, mittelhand kann nur eine lusche dabeitun, pik könig dazu sind 50. wenn er pik zehn schmiert sticht der alleinspieler weil er ja dann keinen grund mehr hat pik könig abzuwerfen

stimmt er wird ja hh !!!

@marco:
Ok, dann nochmal zu traeumerin's Spielverlauf:

1. Herz Bube - Karo Bube - Karo 8 (+12)
2. Kreuz Ass - Kreuz 7 - Karo 9 (+23)
3. Kreuz Zehn - Kreuz 8 - Herz 8 (+33)
4. Kreuz König - Kreuz 9 - Herz 9 (+37)
5. Pik Dame - Pik As - Herz As (- 25)

Und jetzt gibts folgende Möglichkeiten:
A)
6. Herz 7 - Pik 8 - Herz 10 (-35)
7. Karo As - Karo 7 - Pik König (- 50)
Rest Alleinspieler

B)
6. Karo 7 - Pik 9 - Karo As (-36)
7. Karo 10 - Herz 7 - Pik König (-50)
Rest Alleinspieler

C)
6. Karo 7 - Pik 9 - Karo As (-36)
7. Karo 10 - Pik 10 - Pik Bube (+59)
Rest Alleinspieler

Siehst du das Problem, das sich für die Gegenspieler ergibt, wenn der Alleinspieler im 7. Stich hinten sitzt?

sweetyyyy hat aber ja einen genialen Konter der Gegenspieler in's Spiel gebracht: Wenn Hinterhand sich in den ersten vier Stichen ein As blank wirft, wird es brenzlig für den Alleinspieler!

Kann er sich denn gar nicht wehren? ;-)

der as gewinnt dann,wenn er pik könig und dame drückt-
1.pik 8,herz as,pik as
2.kreuz 7,kreuz as,herz 8
3.karo könig,karo as,karo 7
4.karo 10, karo bube,herz könig-53 für die gs

@sweetyyyy:
Nicht schummeln, die Drückung ist Teil der Aufgabenstellung :-)

fly hatte ja gesagt das ich übersehen hatte das as hh wird!

@marco:
Jo, das Erstellen meines Beitrags hat zu lange gedauert ;-)