Unterhaltung: Beleidigungen

Reizskat, 16. März 2019, um 16:21

Leider muss man sich hier Beleidigungen anhören, die unter die Gürtellinie gehen. Oft von ahnungslosen Nichtkönnern!!

problemo, 18. März 2019, um 10:50

nehmen wir es mal sehr genau :
nichtkönner ist eine beleidigung ^^

denk mal drüber nach 😎

uropapa, 18. März 2019, um 13:08

problemo, Nichtkönner ist keine Beleidigung. Das ist Feststellung einer Tatsache. Oder wie würdest du es nennen wenn Jemand etwas tut was er nicht kann. das ist nun einmal ein Nichtkönner. Kannst du das verstehen ? wenn nicht, bist du ein Nichtkönner.

giulietta, 18. März 2019, um 14:05

uropapa, ist dir bewusst, dass ein netter kleinen Bub links neben deinem Geschreibsel abgebildet wird?

Ich würde sagen, so bissl aggro-Sein kann man aushalten. Im Kontext mit Kindern finde ich es ekelhaft.

AlbrechtDerArme, 18. März 2019, um 14:36

„Nichtkönner“ ist im Gegensatz zu „Nichtskönner“ eine angenehm auffallende Differenzierung. Bleiben zwei Fragen für mich:

1.) Wo genau ist die Grenze zum Könner?
2.) Wie sind ahnungsvolle Nichtkönner im Gegensatz zu ahnungslosen Nichtkönnern emotional drauf?

JohnJohn, 18. März 2019, um 14:42

nun ja, Beleidigungen sind immer eine relative Sache.
Ich erinnere mich, wie ein Skatclubvorsitzender an einem Abend öffentlich äußerte "Da gibt es Leute, die gehen zu einem Skatabend und können nicht Skat spielen." Was nichts anderes bedeutet, als "Nichtskönner" in diesem Zusammenhang. Bezeichnet mich jemand in Sachen Kochen als Nichtskönner, ist das ok. Oder Tiefseetauchen und tausend andere Dinge. KANN ich aber etwas, nur eben nicht so gut wie andere es können, habe ich diese Bezeichnung nicht verdient. So gibt es genau genommen keine Menschen, den man mit Fug und Recht als fußballerischen Nichtskönner bezeichnen dürfte.
Wer das tut, ist ein Nichtskönner im Bereich der logischen Verwendung deutscher Sprache. In diesem Sinn nenne ich dich, Uropapa, nun einen Nichtskönner! Und wenn du das als Beleidigung auffassen willst, dann kann und will ich dich daran nicht hindern!

Klyra, 18. März 2019, um 16:01

Hallo,

ich denke hier driften wir gerade vom Thema ab.
Fakt ist egal ob Könner, Fortgeschrittener, Anfänger usw.Manche Spieler hier schimpfen und schreiben wie nichts gutes.
Von A..loch über Hu...sohn über F...Dich ist alles dabei.So würde man nie miteinander reden, wenn man am Tisch dem andern ins Gesicht schauen würde.
Das is es was viele vergessen.
Gruß
Klyra

uropapa, 18. März 2019, um 17:14

John John, dir fehlt ein wenig der Durchblick. Nichtkönner bezieht sich auf eine bestimmte Sache die jemand nicht kann, in diesem Falle auf Skat. Mit Nichtskönner bezeichnet man aber jemanden der nichts Kann, im Sinne von Garnichts. Zum Thema Beleidigungen um das es im Beitrag ja eigentlich geht, möchte ich nur eines sagen IGNORIEREN ich habe mich anfangs auch darüber geärgert, ist aber im Internet unvermeidbar, und somit nicht wert sich darüber aufzuregen.

JohnJohn, 18. März 2019, um 17:24

Da bist schon du derjenige, dem der Durchblick fehlt.

Wenn du nicht unterscheiden kannst, welche Sachen jeder Mensch KANN, unabhängig von den KÖNNENsunterschieden und Fähigkeiten, die einfach eine Grundkenntnis voraussetzen, dann bist du vielleicht nicht unbedingt ein Nichtskönner, aber ein Nichtdenker.

Welche Fähigkeiten müsste deiner Meinung nach jemand haben, der von dir in bestimmten Dingen NICHT als Nichtskönner abgestempelt wird?

Ich nenne mal 5 Beispiele: Skat spielen, Fußball spielen,
singen, tanzen, kochen.

uropapa, 18. März 2019, um 17:38

Er müsste all die Fähigkeiten haben die du nicht hast.

biertulpe, 18. März 2019, um 23:06

Ja der Uropa, wegen mir auch Urbababa wird auch nicht alles können. Wer entscheidet denn auf welchem Gebiet jemand was kann oder nicht?

JohnJohn, 19. März 2019, um 10:38

einer, der hinsichtlich Entscheidungskompetenz ein Könner ist. Und da gibt es nur einen, nämlich eben Uropapa.

giulietta, 30. April 2019, um 21:25

So sehen meine beruflichen Highlights aus:

Er: Meine Nachbarin ist ziemlich neugierig und hat Vorurteile. Sie hat was gegen Neger und glaubt, ich wär im Knast gewesen nur weil ich tätowiert bin.
Ich: Waren Sie denn im Knast?
Er: Ja, schon...

stehrumchen, 30. April 2019, um 23:05

😂

giulietta, 01. Mai 2019, um 00:28
zuletzt bearbeitet am 01. Mai 2019, um 00:29

😘

hagenstein, 01. Mai 2019, um 00:31

Stellt euch gefälligst hinten an!

giulietta, 01. Mai 2019, um 00:34

Wo ich bin ist hinten, Kollege!

hagenstein, 01. Mai 2019, um 00:38

Noch einmal das Wort "Kollege" und ich verbanne dich aus dem Universum...

giulietta, 01. Mai 2019, um 00:40

Immer diese Regeln...

hagenstein, 01. Mai 2019, um 00:44

Das ist das einzige was uns von den Tieren trennt...

hagenstein, 01. Mai 2019, um 00:44

Also mich zumindest...

giulietta, 01. Mai 2019, um 00:49

Ja gut, ich seh dafür besonders gut aus. Is ja auch was, nä! (Ich liebe dieses internet 😂)

zur Übersichtzum Anfang der Seite