Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: mir sind die gummipunkte in der stube eigentlich schnurz

Dieser Eintrag wurde entfernt.

was meinst du mit maximal 40 %? Ehrliche Leute? Das wäre ja schrecklich, wenn das nicht mehr wären.

Ich meine, die Vorstellung mit dem Zusammenspiel per Telefon klingt auf den ersten Blick realistisch. Zieht man aber einige Unwägbarkeiten ab und rechnet mit einer einfachen Beobachtungskomponente bei den Spielern, hinsichtlich Zeitfaktor und extremen Spielzügen, bleibt nicht mehr als ein Restrisiko übrig, das es überall beim Geldskat gibt. Wenn mich hier schon welche "abgezockt" haben, dann sollen sie sich um die erfolgreich ergaunerten Euro jeder einen Schnaps kaufen und sich auf die Ferne zuprosten!! Wenn sie wollen, können sie sich auch schämen!

Wenn Du eh nicht gut genug bist, um in der Zs zu spielen:
1. Warum eröffnest Du diesen Thread???
2. Kann Dir doch egal sein, wenn dort jemand telefoniert.
3. Der Betrug durch telefonieren (wenn es ihn gibt) ist eher selten und bringt doch nicht wirklich was.

John war schneller als ich. Aber seh ich auch so wie er.

Hallo LT40, du siehst zwar die Sache mit dem Telefonbetrug genau wie ich, aber deine Reaktion auf Kathis Beitrag kann ich so nicht unterschreiben. Mut zum Mitmachen vermitteln ist doch allemal besser als andere wegen einer falschen Meinung niederzumachen. Wenn ich heute was zum Thema "Betrug in der Skatstube oder in der Kneipe" zu sagen hätte, würde ich das auch tun, selbst wenn ich dort praktisch nie (mehr) spiele. Umgekehrt besteht das gleiche Recht!

Katja, ich denke mal, Betrug kommt sicherlich wie überall auch hier vor. Aber wie du nun auf deine Zahl von 40% kommst? Ich schätze diese Zahl deutlich niedriger.
Wenn irgendein Betrug vorliegt, wird der Alleinspieler sicherlich auch in der Lage sein, diesen festzustellen und das Spiel zur Untersuchung an unsere Administration weiterzuleiten. Und da wird dann auch gehandelt. Ich persönlich spiele zwar nur selten Zockerstube, aber ein solcher von dir geschilderter Fall ist mir bisher weder in der Zockerstube noch in der Skatstube untergekommen.

Hallo John! Du hast auch schon in der Stube und Kneipe gespielt und kannst dazu etwas sagen. Wer aber noch nie, in der Zs gespielt hat, sollte sich doch mit so Äuserungen zurück halten.
Und auserdem ist das Betrügen durch telefonieren ein Witz. Bringt doch nicht wirklich Punkte.
Die, die sich mit zweit Nick anmelden und dann 100 Grandouverts spielen und verlieren, sind wirkliche Betrüger.

@Katja

Wie bist Du auf die 40 Prozent gekommen?

Bestimmt gibt es ein paar die nebenbei tel etc....aber ich denke doch eher das es umgekehrt ist. Der Grossteil tut das nicht und wenn zwei miteinander telefonieren und zusammenspielen kann die Skatstube auch nichts machen.

Letztendlich müsste das ja bewiesen werden und das wäre auch etwas zuviel Aufwand und Kosten.

Du tust dich vielleicht etwas leichter mit dem Thema wenn Du überwiegend das Positive hier erkennen kannst und die meisten ehrlich sind..

Schwarze Schafe gibt es überall und wenn Du merkst das 2 zusammenspielen melde einfach den Verdacht und wechsel den Tisch..

Mehr kannst Du eh nicht dagegen tun.

@John

Dieses Thema ist auch schon sehr alt..

genauso alt wie diese Art von Betrug durch telefonieren.

Und bisher könnte dies auch nicht mit diskussionen abgeschafft werden..

Und letztlich muss man auch mal sehen das man nicht gerade von einer schweren Betrugsform sprechen kann wenn ich Gummibereich beschissen wird..

Wenn sich jemand dahingehend mal Luft machen will, ist das ok..alles andere find eich übertrieben..

@Angel of Darkness

Diese Untersuchung die Du grade ansprichst.. weisst Du von der oder ist das nur eine Vermutung?

Ich wäre sehr neugierig zu erfahren wie so eine Untersuchung aussieht und Telefontäter überführt werden..

Hallo Teufel, wie schon erwähnt, sehe ich die Sache in der Zockerstube absolut genau so wie du. Nur: In der Skatstube geht es um Gummipunkte und in der ZS um echtes Geld, das ist ja ein bekanntes Faktum. Dass die Sache mit den GO in der ZS als Geldbetrug nicht funktionieren würde, ist klar. Es steht dir persönlich durchaus frei, das Ergaunern solcher Punkte als Betrug zu definieren. Die theoretische Meinung, dass aber in der ZS ein Telefonbetrug vorstellbar ist, kannst du doch jemandem nicht absprechen, der dort noch nie gespielt hat. Ich könnte mir jederzeit ein Szenario vorstellen, wie man bei einem Pokerturnier betrügen könnte, ohne dass ich je eines mitgespielt hätte. Allerdings stimme ich dir insoweit zu, dass man ohne eigene Erfahrungen etwas dezenter formulieren sollte.

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ohne Worte dieses Thema!
Man sollte zunächst das gute im Menschen sehen.
Und wenn wirklich was nachgewiesen werden sollte, dann kann immer noch reagiert werden.
Aber im Vorfeld so ein Thema anzuschneiden, na, ich weiss nicht.

Ramare ich ergänze noch..

Katja dein Thema heisst:

"mir sind die gummipunkte in der stube eigentlich schnurz"

Sind sie das wirklich?

Wenn ja, was ist der Sinn deines threads?

Und was hat dein Satz:

"aber wieviele leute sehen heutzutage zu ,
wie mann ein 10 euro schein verliert und ihn danach aufheben statt etwas zusagen"

mit dem Thema zu tun das Dir ja "eigentlich" schnurz ist?

Mal zur Logik:
Dauerhafter Betrug lohnt sich nur bei größeren Gewinnen. Wer um einen cent/Punkt in der Zockerstube spielt, ist wohl weniger in Gefahr betrogen zu werden. Denn die Telefonrechnungen kosten auch Geld, es sei denn man benutzt Skype. Und zudem merken's die Leute und steigen aus, sodass die "Betrugsphasen" relativ kurz wären, also wenig Gewinne abwerfen würden.
Ich könnte mir vorstellen, dass der Anreiz zum Betrügen beim 10cent-Skat wesentlich größer ist. Aber dort spiele ich nicht, also kann ich's nicht beurteilen.
Diese Diskussionen gibt es analog auch im Online-Poker. Da glauben einige, der Veranstalter würde Hundertschaften an Personal beschäftigen und bezahlen, um ihm seine drei Cent wegzubescheißen.
Fazit: auf dem Teppich der Logik bleiben bitte.

katja zu diesen thema gibt es schon 100thread warum immer wieder einen neuen aufmachen.GÄHN

Das Thema ist wirklich schon relativ oft behandelt worden, aber eines, das wir extrem ernst nehmen.

Ich kann euch dahingehend beruhigen, dass wir da durchaus etwas machen können. Natürlich gibt es einerseits den Fall, dass Spielern die Spielweise zweier anderer Spieler auffällig vorkommt und uns deswegen schreiben. Wir sehen uns die Spiele und Spieler dann natürlich im Detail an.

Darüber hinaus machen wir diverse statistische Auswertungen über alle Echtgeldspiele.

Wenn man es sich überlegt, gibt es da einige sehr leicht festzustellende Werte, die einen solchen Verdacht erhärten oder widerlegen können. Außerdem errechnen wir noch andere etwas kompliziertere Zusammenhänge.

Ich will hier jetzt nicht auf die Details eingehen, aber hier ein Beispiel: Wenn zwei Spieler, die seit über einem Jahr in der Zockerstube spielen und jeweils 30.000 Spiele gemacht haben, über die Zeit nur verteilt 100 Spiele am gleichen Tisch gemacht haben, spricht das eher gegen eine Absprache.

Das ist eine ganz simple Zahl aber schon ein interessanter Hinweis. Wie gesagt, es gibt da noch deutlich kompliziertere Überlegungen, wir tun da eine Menge.

viel zu wenige!

was??

Threads

Dieser Eintrag wurde entfernt.

katja guten rat von einen alten mann eröffne keine neuen threads .du langweils uns nur