Skat-Strategien: Kreuz Hand

valmiermuiza, 14. Juni 2019, um 19:01

Nachdem ein anderer Thread von mir so tollen Anklang findet ggg

https://www.skatstube.de/spiele/271141772-kre...

1) Reizt Ihr da auf Kreuz Hand?

2) Generell: Gibt es bei Euch Blätter, bei denen Ihr Hand wählt, obwohl es nicht zwingend vom Reizwert notwendig wäre?

3) Taktisch im Spiel: Sollte wohl eher versuchen, mein Pik zu entwickeln, statt Herz auf den Tisch zu bringen (im 5.)??

Kartenvernichter, 14. Juni 2019, um 19:48
zuletzt bearbeitet am 14. Juni 2019, um 19:50

1. Nein

2. Ja

3. Nein

natural, 14. Juni 2019, um 20:01
zuletzt bearbeitet am 14. Juni 2019, um 20:02

1. nö
2. ja, Kreuz Hand ohne 11. (gruß an eggii) 🍀
3. ich hätte in stich 2 den Kreuz-Bube gezogen statt Trumpflusche vorzuspielen.

Ex-Stubenhocker #239304, 14. Juni 2019, um 21:04
zuletzt bearbeitet am 14. Juni 2019, um 21:04

1. Nein
2. Ja, vor allen Dingenwenn ich Grand Hand spielen kann.^^
3. Der 2te Stich ist das Problem nicht der 5te. Spiele den Kreuz Buben nach und dann die Kreuz Lusche, dann weisst Du gleich dass kein Trumpf mehr draussen ist.

Storex, 14. Juni 2019, um 22:20

zu Punkt 2: kreuz -hand mit 9 wäre z.B. oft dem Grand mit vier vorzuziehen...;)

eggii, 14. Juni 2019, um 22:21

Bei 46 kann man Kreuzhand schon reizen.

Hand generell, wenn der Reizwert nicht reicht, oder 2., wenn durch Aufnahme ich mein Spiel nicht aufwerten kann.

Allerdings hast du dein Spiel verkehrt, halbherzig vorgetragen, bei 46 muss im 2.Dringend Kreuz Bube raus, um die Trumpflage zu checken. Durch Kreuzlusche ist unklar, wo der restliche Trumpf sitzt.

Ich kläre Pik unter Ass, macht dich auch flexibler, wenn man jedes Auge braucht.

Ich hätte auf Karo Lusche Herz Dame abgeworfen, so stichst du ins Leere.

Fazit :
Wenn ich Hand reize, sollte ich mir während des Spiels Gedanken machen, wie ich es siegreich heimbringe. So war es 1 Stochern auf Gut Glück ins Ungewisse.
Werde konsequenter in deiner Spielweise und deiner Spielwahl.
Dann geht es auch bergauf für dich👍.

valmiermuiza, 14. Juni 2019, um 23:47

Danke 😄

valmiermuiza, 14. Juni 2019, um 23:55

Wie kann denn ein Blatt aussehen, das man durch Aufnehmen nicht signifikant verbessert bekommt?

Sowas zB in Hinterhand?

Karo-Bube Kreuz-ZehnKreuz-KönigKreuz-DameKreuz-NeunKreuz-AchtKreuz-Sieben Pik-ZehnPik-KönigPik-Dame

Was man vermutlich schwer zum Grand hinbiegen kann!?

moshpit84, 15. Juni 2019, um 11:03

1. Ich nehme immer auf, wenn ich nicht zum Hand gezwungen bin. Ausnahme: ich hab 'nen Grand Hand.
Und ja, 48 würde ich mir damit antun.

2. Diese ekelhafte Unart von 1. Pik/Herz Bube bei eindeutigem Reizwert. Lächerlich, unnötig, arrogant.
Zudem: beim Grand mit zweien/dreien macht es oft mehr Sinn den Alten zu ziehen, statt eines kleineren Buben. Dadurch erfährt man mehr über die Karte der GS.

3. Bei deinem Blatt: Kreuz B, Pik B, Kreuz Lusche - da du danach weiterhin am Zug bist, Pik Lusche.

Kartenvernichter, 15. Juni 2019, um 11:51

@ Moshpit

Du sagst, 48 würdest du dir damit antun. Also den Kreuz Hand oder nimmst du auf und spekulierst du auf Grand? Für einen Kreuz Hand ist mir das Spiel zu schwach. Da würde mich der Gewinnweg interessieren, den man mit diesem Blatt haben könnte, um den als Hand zu reizen. Den zufällig guten Stock mal außer Acht gelassen.

AlbrechtDerArme, 15. Juni 2019, um 14:44

🐑 „Oder bezeichnet ihr logisches Denken als Können ?“
😎 Nein, korrektes logisches Denken ist Glückssache.

Ramare, 15. Juni 2019, um 14:58

😂👍

moshpit84, 15. Juni 2019, um 15:50
zuletzt bearbeitet am 15. Juni 2019, um 15:54

@ Kartenvernichter
Grand nicht, Kreuz Hand aber schon. Kommt natürlich auch auf die Situation an. Sprich: hier eigentlich immer.
Mit dem Stock kann ich nicht rechnen, den kenne ich ja nicht.
Bei 46er Gegenreizung dürften die Vollen eher einseitig verteilt sein - oder der Null-Reizer hat eine unverschämt lange Farbe.
Ich würde, zur Klärung, mit Herz König oder Pik Lusche starten. Nicht mit Trumpf. Sitzt der nicht 3:3 wird es eh fast unmöglich zu gewinnen. Daher will ich zunächst mehr über die Verteilung wissen.
Oder, wie schon vorhin oben geschrieben, hoch, hoch, tief. Inzwischen neige ich aber eher zur Klärung der Beikarte.
Nicht unerheblich sind dabei natürlich auch die Gegenspieler. ;-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite