Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Wunschüberschriften für 2012 (1. Halbjahr)

- Sensation in der Skatstube: 9 GO hintereinander, schön auf die 3 Mitspieler verteilt -

- Sponsor zahlt Gummidollarguthaben in echten Dollars aus -

- 200 000 zufriedene Skatspieler in einer Online-Plattform. Skatstube wird zur "Gemeinschaft des Jahres 212" gewählt -

- Das Team der Skatstube erhält den Skat-Award 2012 und wird zum Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen -

- Umgangston an den Tischen und im Forum der Skatstube wird als beispielhaft in allen Skatforen, aber auch in anderen Foren übernommen -

- Die Gesellschaft für deutsche Sprache zeichnet Skatstube für ihren konstruktiven Umgang mit dem Wortschatz aus (Abschaffung von Begriffen wie "Maurer" und "Abreizer", Schaffung von Begriffen wie "offensiv" und "defensiv")

Ein tolles 2012 wünscht

JohnundHenry

212 gabs das Spiel noch nicht ^^
Aber sonst wär das echt cool, aber ich denke schon 6 GO auf die 3 Mitspieler verteilt sind schwer aufzutreiben ^^
Edit: natürlich auch von mir guten Rutsch! :-)

Andy hat Recht, ich korrigiere es mal; zur Geschichte des Skatspiels aber hier kommt gleich was aus einem leider noch unveröffentlichten Buch.

Wette der Unsterblichen – so könnte das Skatspiel entstanden sein
Märchen über den Ursprung der Spielkarten, des Kartenspiels im allgemeinen und im besonderen

Irgendwo zwischen Hyperraum, Himmel und Hölle trafen sich die Unsterblichen zu einer endlich - unendlichen Sitzung. Thema: Wie kann man Sterbliche sinnvoll beschäftigen? Skang, ein Gott aus dem osteuropäischen Raum, bot seinen Götterkollegen eine Wette an: Er werde den Sterblichen rechteckige Kartonstücke im Format 6 x 9 cm in beliebiger Anzahl zur Verfügung stellen und sie sollten voraussagen, was diese damit machen würden.

· sich künstlerisch betätigen auf beiden Seiten
· sich nur auf einer Seite künstlerisch betätigen, die Rückseite einheitlich gestalten
· versuchen, die Zukunft damit vorauszusagen
· ihrem spielerischen Urtrieb frönen
· den Drang nach Demonstration von Macht ausleben (romme, canasta)
· Aggressionen ausleben (Stechspiele)
· die Verehrung der Unsterblichen vergessen
· sie für ihre politischen Absichten ausnützen
· für betrügerische Zwecke nützen
· vom Krieg ablenken
· ihren Hang zur Perfektion ausleben, um ein ideales Spiel zu schaffen
· nach Unsterblichkeit streben

Und alle hatten Recht und der Sieger konnte nicht ermittelt werden. So fand, findet und wird die nächsten Ewigkeiten ein Skatturnier stattfinden, bei dem die Götter alle 2 Billiarden 753 Billionen 294 Milliarden 408 Millionen 504 Tausend 640 Möglichkeiten durchspielen, die sich beim Verteilen der 32 Skatkarten ergeben.

Spiel#2.012, vom 24. Januar 2009, um 10:31

Mensch John..

Da hast dich aber ins Zeug gelegt.-;)

Auch wenn es Ironisch ist..

Es wird leider nicht funktionieren...dazu müsste man die Charaktere der Menschen ändern oder Strafen für nichteinhaltung anordnen.

Das Beipiel mit den 3 GHO für jeden finde ich Klasse..

Was Vordergründig ganz toll klingt ist nachgedacht totale Banane..

Watcher, du kannst das so ernst nehmen, wie du willst, so ironisch oder so satirisch, wie es dir entspricht, aber werde dir halt selber klar, wie du die Wünsche nehmen willst!

friede auf erden und ein vernümpftiges miteinander in der skatstube.lg.sporti

mal ehrlich John, eigentlich geht es Dir doch nur um den letzen Punkt Deiner Eröffnungsaufzählung. Wir alle sollten dafür sorgen, Dich endlich in dieses Komitee zu bringen, welches das Unwort des Jahres kürt.
Beängstigend finde ich allerdings das mit dem nach Unsterblichkeit streben...

Alles Gute + reichlich Gesundheit für 2012

schön, dass du dir so viele Gedanken machst, beinana, warum ich was wo wann schreibe. Das hilft mir selbst beim Ordnen meiner nicht immer leicht zu verfolgenden Gedanken!!! :-))

"beängstigend" ist wohl nicht ganz das richtige Wort, was ich aber damit gemeint habe vor einiger Zeit, weiß ich selbst nicht mehr genau, wahrscheinlich unter dem Gesichtspunkt, dass Erfolge Menschen manchmal in Gedanken der nachfolgenden Generationen unsterblich machen.

Ebenfalls alles Gute und ein frohes 2012!