Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: hinlegen, aber nicht verlieren ohne folgenden stich?

wenn jemand das blatt hinlegt gegen ende des spiels und seine gegenspieler zum aufgeben auffordert, danach aber noch stiche abgibt (im fall sogar alle), dann hat er verloren!!

warum ist das hier nicht so? oder haben die regeln hier genausowenig was mit der realität zu tun wie die kartenverteilung?

du wirst freunde finden hier ganz sicher

bei yoda schreiben gelernt du hast?

kalle du kannst doch deine Karten immer hinlegen,auch real,wenn du meinst 61 zu haben..
dann hast du gewonnen ,egal was noch abgibst

Kalle, teils hast du Recht. Meines Wissens ist es so, dass der Spieler, wenn er aufdeckt, OHNE den Zusatz zu machen, dass noch Stiche an die Gegner gehen könnten, und dies dann der Fall ist, verloren hat, bzw. die restlichen Stiche an die Gegner gehen. Hier in der Skatstube haben die Macher ja verschiedene Sprüche initialisiert, die dieses Kriterium teils teils erfüllen, zumindest lautet einer davon ja: "Fast alle Stiche zu mir", was dann ja wieder dem Kriterium entspräche, dass auch noch Stiche an die Gegner gehen dürfen. :-))
Zugegeben, es gibt auch eine Menge Sprüche, die dies nicht erfüllen, ist also insofern wirklich unglücklich gelöst. :-)

http://www.skatstube.de/forum/diskussionen/29...

hab grad in den offiziellen regeln nachgelesen, dass in dem fall alle offenen stiche den gegenspielern gehören. gut, kannte ich anders, aber ok.

nimm es dem kellerkind nicht so übel,eigentlich ist er ein ganz lieber und er verteilt auch immer ganz brav seine punkte unter den mitspielern