Skat für Freunde

Skat-Forum

Fehlerberichte: unfair

ich war auf grand!!!
und was spielt er bei 48 null
eure meinung dazu#69.636.444,

kreuz ohne 4 gereizt,alten gefunden .billigste spiel null

guck mal auf seine gb- einträge, dann brauchst du keine meinung mehr......:-)

Programmfehler, ungewinnbare Spiele anzusagen sollte nicht möglich sein. Ist das nach Skatordnung erlaubt? Und wenn, dann ist auch die fürn A...

AlterEgo, es handelt sich hierbei nicht um einen Programmfehler.
Laut ISkO ist ein Null jederzeit erlaubt anzusagen.
Verlierst dann das Farbspiel, das deinem Reizwert am nächsten kommt. Hätte er Kreuz angesagt, wäre es das selbe.
Und, hätte er grand angesagt, was ja laut deinem skatverständnis das minimum gewesen wär, wär ein schneider unter umständen drin gewesen, also nicht 48 sondern 72...
Daher, das nächste mal zuerst die skatordnung lesen, dann meckern.

Fast zutreffend, Kuno. Nur würde ich nicht von "erlaubt" sprechen, eher von "nicht zu verhindern". Keine Skatordnung kann einem Spieler verbieten, bei gereizten 96 das Wort NULL auszusprechen und damit eine Ansage zu tätigen. Man muss nur dann mit dieser Ansage umgehen. Wie, das regelt die ISKO. Und es wurde hier korrekt geregelt. Vielleicht sollte man etwas an der Darstellung des Spiels arbeiten, z. B. an der merkwürdigen Überschrift. Ein Nullspiel mit 120 Minus abzurechnen, ist natürlich nicht vermittelbar, aber genau das ist ja so nicht geschehen.

evita vor ungefähr 4 Stunden

guck mal auf seine gb- einträge, dann brauchst du keine meinung mehr......:-)

Bei jedem "Fremden" ist das mein erster Klick und alles Schönschreiben nützt gar nix...... der/die hat einfach idiotisch gereizt. Sperren, fertig

ich dachte, es geht hier nur um die Abrechnungsproblematik. Dass man aber eine Reizung ohne 6 (noch dazu bis 48 lediglich) mit idiotischem Reizen betitelt, kann ich so nicht nachvollziehen. "Ich war auf Grand". Ok, das heisst, du, Hexenjäger, wolltest Grand spielen und bist nicht drangekommen. Wäre der Alte nicht drin gewesen, hättest du evtl. deinen Grand bei schlechter Findung verloren, während der Kreuzreizer sein Spiel bei Normalfindung (Ass, Trumpf bis Karo Bube oder roter Zehn) locker gewonnen hätte. Das ist halt beim Skat so und ganz normal und gut.

mit dem blatt reitze ich immer bis 48!
du nicht john?

verstehe auch nicht das die automatische nullovert schaltung dabei aktiv wurde
@ hexenjager, den blinden musst du schnuppern^^

Was auch immer die Ordnung sagt, wenn jemand 48 reizt, dann darf er nach meinem Verständnis nicht null(=23) spielen. In jeder Kneipe, an jedem Tisch erntest du nur Kopfschütteln und sicherlich keine Freunde, wenn man bei 48 einen Null spielt.

korrekt blueskat

das fairste in dem Fall waere....... man muss das teuerste Spiel..... indem Fall Grand ansagen.

Wollt ihr die Skatregeln neu erfinden????
Er bekommt ein Spiel 48 (Reizwert) als normal verloren berechnet!
In diesem Fall egal, ob er Null oder Grand ansagt! Spiel ansagen und aufgeben. Dann wird der Reizwert als verloren berechnet. Fertisch

Hexenjäger: natürlich bis 48, hab ich was andres gesagt?

@blueskat: man kann bei 48 keinen Null spielen; was man ansagt, ist doch was anderes. Die ISKO muss doch Fälle regeln, wie bei falscher Ansage zu verfahren ist. Sie könnte ja auch regeln, dass "ich spiele Null" ungültig ist und ein anderes Spiel gespielt und gewonnen werden darf. Sie könnte auch entscheiden, dass dann ein NOH berechnet und verloren wird.

Aber es wurde eben eine andere Regelung getroffen.

LT: das mit dem Reizwert stimmt aber auch nicht immer so. Wenn ich bei 24 "Null" ansage, wird nur dann 24 berechnet als Kreu-Verlustspiel, wenn ich genau einen schwarzen Buben hab, sonst sind es mehr Minuspunkte.

hi john hab dich falsch verstanden (oben)

Spiel#69.725.473
Das ist wiedermal so eine sauerei.

der kann sich nur verklickt haben. unter 48 für kreuz solo kriegste den normal nicht. bei der findung natürlich ein schöner grand, aber das weiß man vorher nicht

Dieser Eintrag wurde entfernt.

@John
Das weiß ich John! Wollte nur nicht schon wieder, zum 35 sten mal alles Haarklein ausführen.
Man könnte ja auch mal erst in den Regeln lesen, vor dem motzen!

Die ISKO müsste eh zur Plichtlektüre für jeden Skatspieler werden.^^
Vielleicht so, dass jeder 20 Fragen beantworten muß, um hier spielen zu dürfen.^^

nu is aber gut lieber teufel,
du bist ja noch bürokratischer als andere deutsche. es sollte lieber einen prüfungsbogen geben, ob diverse hirnis geeignet sind, kinder in die welt zu setzen.
isko, wenn ich das in dem zusammenhang lese, lach ich mich weg.
es sollte jedem klar sein, wenn man 48 reizt, kann man nicht null spielen!!!! ich war erstaunt, dass das hier gehen soll, denn dann stimmt mit der software gewaltig was nicht

fällt mir gerade ein, wenn ich 40 gereizt habe und auf null klicke, kommt bei mir automatisch ouvert in die ansagezeile

@Heinz
^^ = grinsen
Vielleicht wusstest Du das nicht!

Stimmt Heinz, da kommt HIER automatisch Null ouvert.

In Wirklichkeit ist es aber anders!

3.4.4 Eine Spielansage ist ungültig, wenn sie in einem für alle Mitspieler erkennbaren
Widerspruch zu grundlegenden Spielbedingungen steht. Darunter fallen die Ansage
eines Handspiels, von offenen Farbspielen, Grand ouvert und Gewinnstufen
jeweils nach Skataufnahme. Umdrücken des Skats und Umbenennen eines
Spiels sind nicht statthaft.

Die Ansage eines nicht mehr durchführbaren Nullspiels endet mit dem Verlust eines
Farb- oder Grandspiels unter Berücksichtigung der letzten Reizhöhe und der
Anzahl der vorhandenen oder fehlenden Spitzen.

Was heisst in Wirklichkeit? ^^

Der Skat hier ist auch Wirklichkeit. Und da die Skatregeln der ISKO vor dem Onlineskat gemacht wurden, ist es doch ok, dass die Technik ein bißchen hilft und falsche Ansagen, wie "nicht mehr durchführbare Nullspiele" weitgehend unmöglich macht. Man kann auch nicht falsch bedienen und ausspielen, wenn man nicht dran ist.

Ich finde auch, daß es bequemer ist, wenn die Technik einem einfach solche Sachen abnimmt.