Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Spiel #70.068.310, es gibt doch immer wieder Maurer.....

.....besonders in der Kneipe, 18.. wech.. kontra !
Das macht doch keinen Spass.#70.068.310

#70.068.310

maurer ?

11.Der Spezialfall Das Mauern:
Mauern gibt es nicht beim Skat, aber jemanden als Maurer zu beschimpfen, weil man das eigene Spiel verliert ist weder anständig noch besonders modern.
Hier gilt, wer 18 sagt und verliert, der hatte entweder keine 18 oder einen Fehler begangen oder das Spiel schlicht abgereizt (einem anderen Spieler weggenommen).

Wer hat denn deiner Meinung nachgemauert? So recht kann ich bei Keinem ein gutes Blatt erkennen... Ausbaufähig ja aber defensive Spieler sagen eben weg.
Zweitens ist das Spiel deinerseits schlecht vorgetragen! Wenn du nur 5 Trumpf hast, dann sollte man nicht mit dem Alten eröffnen, das ist dein höchster Trumpf... Und wenn du schon mit dem Alten startest, dann solltest du nicht auch noch den Karo Jungen Spielen, denn dann stehen der Rote, der Grüne und das Ass über deinen Trumpf und du bist komplett raus.
Also wenn Kontra, dann die Pik 7 auf den Tisch und bei nächster Gelegenheit die 10 zum Stechen nehmen, Da du Kreuz frei bist und dir im Zweiten Stich kein Trumpf vorgespielt wird (wahrscheinlich) bist du ziemlich billig wieder im Spiel denn du hast ja beide Ass in Rot.

wir beten: "Lieber Gott, bitte beschütze mich auch noch vor meiner eigenen Dummheit!"

Danke natural.

Alles perfekt dargestellt.

Anders lernen es die vermeintlich "EINGEMAUERTEN" oder gar "vom Glück vollig benachteiligten" oder womöglich gar "von der gesteuerten Kartenverteilung betrogenen" nie.

Wenn Kinder oder Jugendliche SINNVOLL an dieses wunderbare Spiel herangeführt werden sollen, MÜSSEN SIE, UM SPASS UND ERFOLG BEI DIESEM TOLLEN SPIEL ZU HABEN, MIT ALS ERSTES LERNEN:

1. Beschwere dich niemals über das Reizverhalten Anderer!
2. Denke vielmehr nach verlorenen Spielen ÜBER DEINE EIGENE REIZUNG UND ÜBER DEINE EIGENE SPIELWEISE NACH, UM VERLUSTE ZUKÜNFTIG BESSER VERMEIDEN ZU KÖNNEN!
3. Mache niemals einem anderen Vorwürfe, wenn du als Alleinspieler ein Spiel in den Sand gesetzt hast!

Natürlich ist eines menschlich, und auch "erlaubt":
wenn der Verlust, wie in obigem Spiel, vor allem auf eine extreme oder zumindest ungewöhnliche Kartenverteilung zurückzuführen ist, darf man durchaus "IM STILLEN" (also ohne seinen Frust und seine Enttäuschung herauszugröhlen) enttäuscht sein ob dieser in diesem Sonderfall nicht unbedingt vorhersehbarer Niederlage.

Vor dieser "stillen Enttäuschung" ist niemand gefeit - sie darf sich halt nicht gegen die Mitspieler richten.

P.S.: der des "MAUERNS"(????) angeprangerte Spieler hätte mit den 2 Kreuz Luschen natürlich ebenfalls kein gutes Spiel gehabt, und vermutlich auch Pik spielen müssen.
Er wäre noch viel deutlicher "untergegangen", als der Eingemauerte.
Aus seiner Sicht war es also richtig, wegzugehen - sein Kontra sass dann voll - alles gut1 :-)

Aus seiner Sicht war es also richtig, wegzugehen - sein Kontra sass dann voll - alles gut1 :-)

KORREKT .-)))

also bei der findung hätte Ayahuasca ein tolles null gehabt...
mann sollte ab und zu auch mal den geber fragen, was er denn in den skat gelegt hat ;-)

@falke: was war denn an dieser Kartenverteilung "extrem" oder gar "ungewöhnlich"? - zudem: Dass Kreuz im Stock liegt, wenn man selber keines hat, ist sogar sehr wahrscheinlich.
Es war alles "stinknormal", der Gegenspieler war halt cleverer als der AS. (Sollen wir nochmal beten?)

Ja chattanangoo - du liegst ja völlig richtig... :-)
Ich meinte ja nur mit "ungewöhnlich", dass 5 Trumpf dagegen lagen, und er somit mit 57:63 verlotren hat.
Ich wollte nur sagen, dass das Spiel, zumindest vor Skat-Aufnahme, ganz ordentlich und keinesfalls ungewinnbar war.
Eine gewisse Enttäushung ist somit verständlich meines Erachtens.

@STROPEZ: über die Zustimmung meines speziellen Freundes und äüsserst sympathischen STROPEZ freue ich mich ganz besondere.
Als aufmerksamer und gewitzter Spieler hat er sofort erkannt, dass dieses Spiel in der "Kneipe" gespielt wurde, wo es ja, wie wir alle wissen, vorwiegend um treffsichere Kontras und Res gehr. Sonst würde man ja dort nicht spielen... :-)
Und selbst STROPEZ hat scharfsinnig erkannt, dass dieses Kontra getroffen hat. :-)
Kompliment, STROPEZ!
Und Glückauf dir weiterhin, Kumpel!

Ich kann da nur so sagen wer so spielt will ja auch gar nicht gewinnen :D

1 Kreuz bube bei dem Blatt würde mir nie einfallen ....
2 Karo bube noch schlechter macht sich abziehbar
3. karo ass und dann den König ist auch kein gutes spiel hier muss die 3 fach Farbe geklärt werden um eine weitere Standkarte aufzubauen ....
also alles in allem sehe ich hier noch etwas luft trotz der 5 gegen ....

Herzspiel wäre bei dieser Konstelation warscheinlich besser ausgegangen da ja immerhindort 2 luschen waren.
Aber darf ja eh nix sagen, bekomme nur wieder Haue vom großen Vogel

Ich spiele auch Pik - das HerzAss in der Beikarte (sicherer Stich, schneiden im Notfall), wobei sicherlich im Nachinein das Herz besser gewesen wäre, in Bezug auf die Verteilung, was man ja vorher nicht weiß.

ja Angel, aber 2 Herzluschen zum Trüpfe ziehen
sind bei 5 doch ok, dann lieber einen Pik Ass lauf lassen und hab Restliche Pik als Nebentrumpf.
Glaub damit komm ich auf 61+

"einen Pik Ass laufen lassen" ist die eine Sache. Die andere ist, dass dabei auch sehr schnell deine Pik 10 dran ist, man sollte die Gegner nicht soooo naiv einschätzen. Die Pik 10 möchte ich aber wie den König ganz gern verstechen, zum Trümpfe ziehen hab ich Buben und eine Lusche. Pik wäre also das Spiel meiner Wahl, deine Variante halte ich für wesentlich gefährlicher.

Nicht der Spielverlauf irritiert mich hier, sondern die Argumentation vom ,,Gebeutelten,,

Ich zitiere:
.....besonders in der Kneipe, 18.. wech.. kontra !
Das macht doch keinen Spass.

Oja, Gipfelstürmer. Das macht Spaß. Allerdings nur für Leute die den Unterschied zwischen Normal- und Kneipenskat kennen. ;-)

Mir machts auch keinen Spaß. Aber unter anderem deshalb spiele ich keinen Kneipenskat.
Es ist aber "völlig OK", um Kneipenbedingungen einen Spieler richtig schön "auflaufen" zu lassen, um ihm dann ein Kontra um die Ohren zu schmettern. Genau das ist doch Kneipenskat. Wer also in der Skatstubenkneipe spielt, muss sich dessen schon bewusst sein. :-))

EBEN, Angel.

pfffffffffff, was,n das für ein geschwätz?...lach mich kaputt.............

Lass uns doch bitte teilhaben an deiner Freude, liebes.
Und sage uns, was dich so glücklich macht! :-)

z. beispiel deine beiträge..., lieber falke...,aber kneipe spielen ist doch ok.,,,oder nich?

Natürlich liebes!
Ich finde, es ist eine willkommene Abwechslung.
Wir spielen manchmal am Stammtisch durchgehenf bock-ramsch.
Mit kontra-re-bock-sub-hirsch....
Für Spannung ist da gesorgt.
Und man braucht schon "Nase", um da erfolgreich zu sein.

Natural, ich ziehe den Hut. Diese Aussage trifft den Nagel genau auf den Kopf. Aussage hat Sinn, wird aber von denen, die es betrifft, eh nicht verstanden. Weiterhin gut Blatt.

Hallo zusammen, falke54, darf ich mal etwas über Deine arrogante Art sagen? Nein, darf ich net, also weiter gb und alles Gute beim Contra, Re, Sub und Hirsch:-) LG Micha