Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Anzeige der Spielstärke

Achtung! Alle, die nur zum Spaß spielen und keinerlei Interesse an einer Gradmessung mit anderen Skatspielern haben, können diesen Thread getrost wieder schließen, weil er für sie reine Zeitverschwendung ist (nicht ironisch gemeint!).

Die Diskussionen in jüngster Zeit über Betrug, Gummipunkte, Ehrgeiz, Fairnes und den sportlichen Gedanken beim Skat, haben bei mir die Frage aufgeworfen, ob es nicht möglich wäre, ein Bewertungssystem einzuführen, welches relativ exakt die Spielstärke jedes Einzelnen wiedergeben kann. Ein gutes Beispiel dafür ist ja die Seite fuchstreff.de, auf der nach einem bestimmten Algorithmus Sterne errechnet werden, welche die Spielstärke eines jeden Spielers manifestieren. Der Grundgedanke dabei ist, dass ein Sieg gegen starke Spieler (hier muss anfangs natürlich die persönliche Statistik zu Rate gezogen werden), mehr Bewertungspunkte bringt, als gegen Schwächere. Im Umkehrschluss gibt es bei einer Niederlage gegen stärkere Spieler auch weniger Punkteabzug. Wie einige ja wissen, spiele ich aktiv Tischtennis und da wird seit kurzem eine deutschlandweite Rangliste geführt, bei der die Punktevergabe sehr ähnlich ist. Dieses System ist im Grunde genommen sehr gerecht, da beispielsweise sehr gute Spieler, die aber in Klassen weit unter ihrem Niveau spielen, kaum Punktezuwachs bekommen und andererseits Siege gegen "ranghöhere" Spieler mit vielen Punkten bedacht werden. Wer sich also hier nur schwächere Gegenspieler rauspickt, um seinen Kontostand und seine Statistik zu pimpen, hat im wahrsten Sinne des Wortes schlechte Karten^^
Wie seht ihr das Ganze, lohnt es sich, darüber nachzudenken und besteht überhaupt Bedarf? Sollten diese Fragen weitestgehend positiv beantwortet werden, so stelle ich bereits vorab mal die Bitte an die Admins, eine diesbezügliche Erweiterung der Software in Betracht zu ziehen (ein bissel copy and paste in den Sourcecodes beider Plattformen dürfte ja kein Riesenproblem darstellen, oder?^^).

LG und GB @ all
Runkel

Jo, @Runkelchen, müsste eigentlich software-technisch realisierbar sein; sehr gute Idee :-)
LG samson50

Sehr gute Idee.

daumen nach oben zeig supi

anmerkung: sorry andi u. wer bescheisst da erscheint langsam ein totenkopf, somit wissen gleich alle bescheid u. die bescheisser können unter sich einen freundestisch auf machen.

Klasse Idee, Joe. Bedingung für einen derartigen Freundestisch muss aber sein, dass man mindestens 30 GHO ohne 4 in maximal 3 Tagen an mindestens 15 verschiedene Nicks verschenkt haben muss, deren Profil bereits ein Totenkopf ziert, ansonsten kein Zutritt...

einverstanden!!

Jo, dass wäre auch eine Idee; aber da müsste man den Namen "Skatstube" in den Namen "Die total verrückte Skatstube" umtaufen, wo man ohne Pappnase keinen Zutritt mehr hat, lol ;-)))
LG samson50

Bitte beim Thema bleiben und ned rummüllen, Samson ^^

find ich gut, auch bei formel 1 wird so das geld verschoben

war ernst gemeint, so wie die spielstärke beim fuchstreff, dort erscheint die spielstärke immer deutlicher wie bei einem alten balkentacho, so wird bei beschiss der totenkopf teilchen an teilchen immer sichtbarer!!

jaaaa, jo, auch bei formel 1 bekommt der hinterbänkler mehr knete vom tagesgeschehen wenn er einige runden das feld anführt statt der weltmeister oder so.
ist echt so...das hebt auch eben talers in die kasse des rennstalls

Die Frage ist doch, wie man Beschiss sicher abgrenzen kann, Joe. Ich leiste mir beispielsweise vor allem im Gegenspiel durch Unkonzentriertheit manchmal Fehler, die den Verdacht aufkommen lassen könnten, dass betrügerische Absichten dahinter stecken. Und da wäre ich dann mit dem Totenkopf doppelt bestraft...

so nicht, aber die offensichtlichen GO's ohne 2, 3, 4, o. z.b.: kreuz mit 4 ohne weitere trümpfe u. kein beiblatt zum gewinnen u. die gs geben auf, o. as gibt auf.

Na gut, die Admins werden da schon sinnvoll unterscheiden können.
Kleiner Zwischenstand übrigens:100%ige Zustimmung, der Chefprogrammierer darf schon mal den Compiler vorglühen^^

nimm glühstrumpf geht schneller ;-))

Ich finde die Idee auch gut!

Hi wir haben uns mal längere Zeit mit der Thematik befasst , nur ist das nicht ganz so einfach wie man sich das vorstellt . Man braucht eine Bewertung der Hand Karten diese muss in das System impliziert werden denn auch der schlechteste Spieler der Welt gewinnt gegen die Meister wenn er genug Gute Karten bekommt .

Daher müssen für Oma Karten ( wir haben damals mit freundlicher Genehmigung das Handkarten Bewertungssystem von Tomkin genutzt) weniger Spielstärke Punkte vergeben werden wie für schwache Karten .

Diese Punkte werden wiederum in der relation zum Spielstärke Faktor vergeben ( eigene Spielstärke / mittel Spielstärke GS )

Es giebt noch eine Menge anderer Faktoren die hierbei eine Rolle spielen nur denke ich das es vergebe Mühe wäre sie hier zu erklären nichts für ungut....

Der Versuch, die Spielstärke eines jeden Spielers relativ exakt wiederzugeben ist ungefähr so sinnvoll, wie alle Mitglieder der Skatstube nach ihrer "Attraktivität" zu klassifizieren. Abzug von der 100%igen Zustimmung!

um es exakt zu machen müsste in die berechnung mit einfliessen z.b. gegen wen gespielt wurde wie offensiv oder auch defensiv die reizweise war welche spielstärke haben die gs gegen wen haben sie vorher gespielt u.s.w. sicherlich machbar,aber um eine genaue aussage treffen zu können,sehr kompliziert!!!

Da ich so ziemlich mit jedem spiele ist es mir völlig wurscht wieviel Sterne oder Spielstärke jemand hat..

Und wurscht heisst: Ich enthalte mich zu deinem Vorschlag.

@marco wie offensiv gereizt wird oder nicht ist irrelevant wenn der "Blatt stärke" Faktor mit einbezogen wird

na es sollte auch heissen wie offensiv oder defensiv gegen welche art von gegenern gespielt wurde z.b. spiele ich gegen spielstärkere oder eben gegen solche die sascha oder kolk sich immer aussuchen,das macht nämlich schon einen gehörigen unterschied!

nein weil immernoch nur der Grundwert des Blattes in relation zu den Spielstärke Punkten gewertet wird

aber egal wie gesagt ich glaub das hat keinen Sinn

Das Thema wird hier von Anfang an diskutiert und schon genauso lange abgelehnt - vom Betreiber. Auf anderen Seiten geht es, hier nicht - bzw. ist es offensichtlich nicht gewollt. Dabei ist es relativ einfach, egal was Mr. John second behauptet. Es geht - ohne großen techn. Aufwand.

Betrug kann man nicht verhindern, aber man kann ihn erheblich eindämmen. Das setzt jedoch voraus das Betrug nicht als Kavaliersdelikt abgetan wird und das man den Spielbetrieb aktiv begleitet. Restriktives Eingreifen schreckt ab. Nichts dergleichen findet hier statt. Das Betrug, offensichtlicher Betrug, eingedämmt werden kann beweisen ebenfalls andere Skatseiten.

Der gewollte und praktizierte Unterschied der Skatstube zu anderen Seiten, die Abgrenzung aus wettbewerbs "techn." Gründen sollte aber längst Jedem klar sein. Faires und sauberes Kräfte messen von Skatspielern steht jedenfalls nicht auf Platz 1 der Skatstuben Agenda.

Ergo sind obige Vorschläge ganz nett, führen aber nicht zum Erfolg.