Unterhaltung: US-Wahl

Kurdt, 03. November 2020, um 15:15

Was meint ihr wie es heute Nacht ausgeht?

Ich erhoffe mir ja einen möglichst deutlichen Sieg für Biden, damit Trump nicht auf dumme Gedanken kommt. Knapper Sieg für Biden könnte m.E. zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen führen.

Meine Prognose: Es wird knapp, wer Ohio und Pennsylvania holt, der gewinnt.

Kartenvernichter, 03. November 2020, um 15:25

Trump gewinnt

JohnJohn, 03. November 2020, um 15:30

Trump kann nicht auf dumme Gedanken kommen, Kurdt.

Kurdt, 03. November 2020, um 15:33

Wie darf man das verstehen, John?

JohnJohn, 03. November 2020, um 15:37

ironisch!

hagenstein, 03. November 2020, um 16:02

Ich finde es auch nicht in Ordnung, dass wir Deutschen nicht den amerikanischen Präsidenten wählen.
Wir wissen doch viel besser was das amerikanische Volk will!

JohnJohn, 03. November 2020, um 16:09
zuletzt bearbeitet am 03. November 2020, um 17:11

Und da wir Deutschen ja den Föderalismus so meisterhaft beherrschen, könnten wir ja eigentlich versuchen, die Welt föderalistisch zu organisieren.

biertulpe, 03. November 2020, um 16:57

Ich könnte wetten es gewinnt ein alter Knacker.

Kurdt, 03. November 2020, um 17:02

Da wirst du keine gute Quote bekommen

biertulpe, 03. November 2020, um 18:59

Dass mag sein.
Sollte es einen neuen Alten geben schafft er sicher keine zweite Periode. Würde da ein paar Eus setzen.
Wie kann man als Partei eigentlich solche Tattergreise aufstellen.
Ist wie früher wir haben ja nüscht anderes.

samson50, 03. November 2020, um 23:57

... da war einer im Zweiten Weltkrieg, der hat sogar 3 Wahl-Perioden durchgehalten, und das im Rollstuhl -- Franklin D. Roosevelt -- glaube ich ...

biertulpe, 04. November 2020, um 00:34

Im und nach dem Weltkrieg ging sicher einiges was heute undenkbar ist.

mmaker, 04. November 2020, um 01:03

Roosewelt war für 4 Amtsperioden Präsident (aufgrund seines Todes war die letzte allerdings recht kurz).

Die Limitierung auf zwei Amtszeiten zwar seit George Washington Tradition, aber nicht gesetzlich verpflichtend.

Gesetzlich verpflichtend wurde die Regelung erst mit dem 22. Verfassungszusatz von 1951 - politisch motiviert natürlich auch durch die vier Amtszeiten Roosevelts.

mmaker, 04. November 2020, um 01:07

ps: Roosevelt ist 63 Jahre alt geworden. Er war also in seiner vierten Amtzeit noch immer deutlich jünger als beide Bewerber heute.

Kurdt, 04. November 2020, um 04:36

Trump liegt in Ohio und Pennsylvania vorn. Sieht so aus, als würde ihm das Wahlsystem nochmal den Sieg bescheren.

natural, 04. November 2020, um 05:02

@kurdt,
danke für den fred.
Ich bin erst jetzt erwacht und sortiere im TV die Wahlergebnisse.

natural, 04. November 2020, um 06:00

@kurdt,
so, Tee gemacht und erwacht.
Möchte dir nur paar persönliche Zeilen schreiben.
Ich wage es mir wirklich nicht, eine Meinung abzugeben.
Habe doch nur den Hauch einer Ahnung, was die Amerikaner bewegt, zu wählen, wie sie Wählen.
Da fehlt mir ganz einfach die Erfahrung.
Jedoch bin ich total interessiert.
Vielleicht soviel:
Ich denke nicht das mit dem ersten Wahlergebnis alles eindeutig ist. Ebenso bedenke ich momentan, eine gerichtliche Entscheidung.
An Gewalt, oder ähnliches verschwende ich keinen Gedanken. Die hohe Wahlbeteiligung empfinde ich sehr gut.
Auswirkungen, auch außerhalb der USA, hat diese Wahl sicher.
In ein paar Tagen, gebe ich gern mal noch einen Kommentar dazu ab.

Dank kurdt

Kurdt, 04. November 2020, um 08:55

Und schon legt Trump los. Ich denke er wird, wo er in entscheidenden Staaten vorne liegt die Auszählung der Briefwahlunterlagen stoppen lassen.Das Briefwahl böse ist hat er ja schon monatelang gepredigt, jetzt will er wohl die Ernte dieser Saat einfahren.
Ich denke er wird, die entscheidenden Staaten so oder so gewinnen, warum er dann noch so rummacht, erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht.

thunder46, 04. November 2020, um 14:17

Schlimmer gehts nimmer! Oder kommt das Schlimmste etwa noch?

mmaker, 04. November 2020, um 14:27

Kurdt,

er macht das, weil er sich weiter als underdog darstellen will, der TROTZ der ungerechten Steine, die ihm in den Weg gelegt werden, gewinnt. Das ist ein Heldenepos, das er gern in den Geschichtsbüchern lesen möchte.

Verlieren kann er dabei nicht, egal was passiert. Dass bei dem Spiel jedes Vertrauen in die demokratischen Prozesse auf dem Spiel steht, ist ihm Latte.

ps: Ich würde am Mittwoch um 14:24 MEZ auch maximal noch 1:10 auf Biden setzen aber die Hoffnung stirbt zuletzt : )

Kartenvernichter, 04. November 2020, um 14:39

Bin mal gespannt, ob die europäischen Regierungen diesmal besser auf Trump vorbereitet sind oder wieder so entsetzt und erstaunt tun. Diesmal hätte man es wissen können. Beim ersten Mal konnte man sich das schön reden mit....die Amis wussten nicht was sie tun. Wenn er jetzt wieder gewinnt, dann wussten sie es und sind scheinbar doch zufrieden mit dem ach so dummen Präsidenten.

sporti1947, 04. November 2020, um 18:39

Darum bin ich für DONALD TRUMP !!! Der "Clown" im Weißen Haus hat gerade vier Friedensabkommen im Nahen Osten ausgehandelt, etwas, das 71 Jahre politischer Intervention und endloser Krieg nicht produziert haben.Der ′′Clown′′ im Weißen Haus ist der erste Präsident, der die USA seit Eisenhower nicht in einen Auslandskrieg verwickelt hat.Der "Clown" im Weißen Haus hatte die größten Auswirkungen auf die Wirtschaft, brachte Arbeitsplätze und senkt die Arbeitslosigkeit der Schwarzen und Latino-Bevölkerung, welche ein anderer Präsident verursachte.Der "Clown" im Weißen Haus hat die tiefe, weit verbreitete und langjährige Korruption im FBI, der CIA, der NSA und den republikanischen und demokratischen Parteien aufgedeckt.Der ′′Clown′′ im Weißen Haus drehte die NATO um und ließ sie Bündnispartner anfangen ihre Gebühren zu bezahlen.Der ′′Clown′′ im Weißen Haus neutralisierte die Nordkoreaner, hielt sie davon ab, eine weitere Atomkraft zu entwickeln, Raketen nach Japan zu schicken und die Westküste der USA zu bedrohen.Der ′′Clown′′ im Weißen Haus hat die Beziehungen zu den Chinesen umgewandelt, brachte Hunderte von Geschäften in die USA zurück und belebte die Wirtschaft wieder. Hallo!!!!!!!Der ′′Clown′′ im Weißen Haus hat die Ernennung von drei Richtern des Obersten Gerichtshofs und fast 300 Bundesrichtern abgeschlossen.Derselbe ′′Clown′′ im Weißen Haus hat die Steuern gesenkt, den Standardabzug für die IRS-Rückkehr von 12,500 $ für Married Filing Joint auf 24,400 $ erhöht und veranlasste, dass sich der Aktienmarkt über das 100-fache auf Rekordwerte verlagert hat, was die Renten von zig Millionen Bürgern positiv beeinflusst.Dieser ′′Clown′′ im Weißen Haus hat weit verbreitete Pädophilie in der Regierung und in Hollywood aufgedeckt und enthüllt den weltweiten Sexhandel mit Minderjährigen.Der ′′Clown′′ im Weißen Haus arbeitet umsonst und hat weit über zwei Milliarden Dollar seines eigenen Geldes im Dienste verloren - und tat all dies und vieles mehr angesichts unerbittlicher Untergrabung und Opposition von Menschen, die bedroht sind, weil Sie wissen, dass sie als Kriminelle ausgesetzt werden - wenn er wiedergewählt wird.Ich habs kapiert, ihr mögt ihn nicht. Viele von euch hassen und verachten ihn. Wie clever. Er dient dem amerikanischen Volk und weiterhin allen. Was macht ihr, außer seinen Namen zu nennen und darüber zu lachen, dass er "das China-Virus fängt"???Und bitte informiert mich darüber, was Biden in seinen 47 Jahren im Amt für Amerika erreicht hat!Ich werde jeden Tag einen ′′Clown′′ gegen eine Gabelzunge tauschen, gegen glatt redende, heuchlerische, korrupte Lügner. Es ist mir egal ob ich seinen Charakter mag, ich weiß nicht ob ich mit ihm ein Bier trinken wollte. Ich bevorzuge einen starken Führer, der keine Angst hat jemandem in den Arsch zu treten. Ich brauche keine väterliche Figur - ich habe schon eine. Ich brauche keinen Lügner - dafür sind Hollywood und CNN, MSNBC, ABC, NBC, CBS und die New York Times da.Ich brauche niemanden, der mir hilft, aber ich will auch kein Hindernis oder ein dementes, seniles, gewaschenes Sumpfmonster.Gott segne Donald Trump - den am meisten ungeschätzten Präsidenten der Geschichte."*Guy Johnson

Kurdt, 04. November 2020, um 18:47

Wo hast du denn die schlecht übersetzte Tirade ausgegraben?
Da ist ja fast jeder Satz mindestens irreführend oder basiert auf irgendwelchen Verschwörungstheorien.

ICE1508, 04. November 2020, um 19:17

Sporti scheint sehr verwirrt zu sein.

Kurdt, 04. November 2020, um 20:22

Wenn alles beim aktuellen Stand bleibt gehen WI MI und NV an Biden. Der Rest der noch offenen Staaten an Trump.
Damit gäbe es das unterhaltsame Szenario eines Patt bei den Wahlmännern (President Biden , Vizepräsident Pence).
Das dürfte mit McConnel im Amt bestätigt 4 Jahre des totalen Stillstands bedeuten.

zur Übersichtzum Anfang der Seite