Unterhaltung: Einpassen

boehmerwaelder, 16. April 2012, um 12:10

Mit welchen Karten einige hier Spiele einpassen ist schon Verwunderlich, zumal wenn man bedenkt das es hier um gar nix geht. Mir ist es Unverständlich was sich diese Spieler denken, ich habe da immer den Eindruck die denken es wäre richtiges Geld um das sie Spielen. Aber nee so Dumm wird doch wohl keiner sein, aber warum kommt es immer wieder vor ? Meine Erklärung ist, es sind solche Spieler die ganz verbissen Spielen, und tatsächlich auf den Stand Ihres Soielgeldkontos schauen, als ob es richtiges Geld wäre. Wie kann man die nur von diesem Wahn heilen ? Leute spielt doch Frei und Unbekümmert Skat es kostet euch doch keinen Cent, und Punkte oder Spielgeld und Ranglisten welchen Wert hat das, ich sage nullll, viel wichtiger ist doch die Gaudi beim Spielen was solls wenn man da mal einige Spiele verliert und nicht nur Omaspiele macht die jeder Ochse gewinnen kann. Ich verspreche Euch wenn Ihr riskant spielt habt Ihr viel mehr Freude am Skat und versichere Euch verlieren tut kein bisschen Weh.

k_Uno, 16. April 2012, um 12:15

dem muss ich vehement widersprechen.
du huldigst doch immer dem livespiel, dass du mal in vorchristlicher zeit gespielt haben sollst.
 
Also, wenn ich live spiele, da tut verlieren oft sehr weh, vor allem als gegenspieler hast meist total blutüberströmte schienbeine. Manchmal fließt es sogar schon an den oberschenkeln runter...

Ex-Stubenhocker #69590, 16. April 2012, um 12:23
zuletzt bearbeitet am 16. April 2012, um 12:24

Sorry, aber ich würde auf die Beiträge gar nicht mehr antworten. Denn dadurch gibt man ihm immer wieder eine neue Plattform, denn es ist doch offensichtlich das die Beiträge nur provozieren wollen und mit sachlicher Kritik wenig zu tun haben!

Ninalina, 16. April 2012, um 12:25

Na Kalimero - lass doch Kuno mal seinen Spaß. :-)

Ex-Stubenhocker #69590, 16. April 2012, um 12:26

Ich mein das ganz allgemein :-)

watcher, 16. April 2012, um 12:28

Mensch Boehmerwälder

Es ist doch völlig wurscht ob andere einpasssen oder nicht.

Jeder spielt so wie er denkt und will und seh es doch mal aus dem Hintergrund heraus das grade diese verschiedenen Spielweisen oder taktitken die Skatspielerei auch ein Stück weit interessant machen..

Stell dir mal vor jeder hätte das gleiche Reiz und spielverhalten ..Das wäre doch langweilig.

Im übrigen ist deine kritik in dieser Richtung unberechtigt weil es nicht gegen die Skatordnung verstösst einzupassen.

zigarre, 16. April 2012, um 12:30

Geht eine Frau am Schuhgeschäft vorbei

natural, 16. April 2012, um 12:41
zuletzt bearbeitet am 16. April 2012, um 12:42

@boehmerwaelder
bevor immer nen Thraed aufmachst mal nen tipp:

1. schau doch mal bei suche obs da schon einen Thread mit dem Thema gibt, hast ja schon einige
2. wenn du hier soviel schreibst, wieso kannst du nicht mal am tisch grüssen?
3. manche fangen erst an skat zu spielen und haben noch 49 jahre vor sich, wie du sie hast
4. hast du nicht auch einmal angefangen?
5. erst stellst Du die skatstube als scheisse dar und jetzt das?
6. was möchtest du eigentlich?
7. wer andere als Dumm bezeichnet, ist es selber
8. sollte wirklich jeder von deiner unendlichen Skatweisheit lernen?
9. versuch dich doch mal als Mensch zu verkleiden, dann bekommst Spielpartner an den Tisch und brauchst nicht mehr Jammern
10. uih die Sonne kommt raus, der Tag ist gerettet

...weiterhin gb dir

Ex-Stubenhocker #63916, 16. April 2012, um 12:44

Bitte keine Verunglimpfungen!

Boehmerwaelder ist mein Schwiegersohn in spe.
Ich habe ihm das Skatspielen beigebracht - er spielt selbstverständlich deswegen seit über 60 Jahren auf höchstem Niveau.

Und es ist ihm hoch anzurechnen, dass er sich mehr Gedanken macht über die Spielweise seiner Gegenspieler, als über seine eigene.

Denn die ist ohnehin nicht mehr zu verbessern.

R E S P E K T !

LittleJoe, 16. April 2012, um 12:50

er kann nur schreiben u. nicht lesen, habe ihm den tipp mit thread suchen schon in einem anderen von ihm eröffneten thread geschrieben!! große leseschwäche!!

zigarre, 16. April 2012, um 12:55

Dies war eine Livesendung der Eurovision
In Kürze geben wir an die angeschossenen Rundfunkanstalten zurück

LittleJoe, 16. April 2012, um 13:11

falke benutzt du schon einen rollator?
oder einen aok e-chopper?

Ex-Stubenhocker #186, 16. April 2012, um 14:20

Ich bin zwar auch der Meinung, dass die Threadanreißungen des Odenwälders oder so, ignoriert gehören; aber eine Anmerkung muss ich doch losbringen: Wer Skatspiel als ernsthaftes Spiel ansieht - und zumindest hat er bisher den Eindruck erweckt - der sollte ein Spiel um bloße Punkte nicht herabwürdigen.
Tut er das, disqualifiziert er sich selbst. Mir hat jedenfalls das Spielen um Gummipunkt so viel Spaß gemacht, dass ich mir immerhin eine ganze Menge "Geld" erspielt habe. Seitdem man um Bares spielen kann, begebe ich mich halt eher selten in die Stube. Aber Spaß hat es mir auf jeden Fall gemacht und ich habe genauso ernsthaft Punkte angesammelt, wie ich jetzt versuche, "Geldpunkte" zu erspielen.

zigarre, 16. April 2012, um 15:52

Millionen von Amateursportlern betreiben ihren Sport sehr ehrgeizig,ohne Interresse oder Aussicht auf Materielles.Aus Böhmers Sicht wohl alles Deppen.Ob er nun provozieren will oder, weit schlimmer,es seine wahre Meinung ist,in diesem Hirn wohnt ein sehr armer Geist.

boehmerwaelder, 16. April 2012, um 16:39

Hallo zigarillo, seit wann ist skat Sport ? Skat ist ein Glückspiel und darf somit nur in geschlossenen Räumen ausgeübt werden.

Ex-Stubenhocker #114095, 16. April 2012, um 16:45

null ahnung der typ (boehmerwaelder)

Ex-Stubenhocker #69590, 16. April 2012, um 16:58

Die Kartenverteilung ist Glück, das stimmt! Aber das Spiel in all seinen Variationen, ist mit Sicherheit KEIN Glücksspiel! Wie steht bei Wikipedia so schon: "Nach Austeilung der Karten ist das Spiel nicht mehr vom Zufall beeinflussbar, sondern stärker durch die gewählte Spiel-Taktik und Merk- und Kombinationsfähigkeit der einzelnen Spieler geprägt".

henkersknecht, 16. April 2012, um 17:04

Skatspielen ist übrigens kein Sport.Obs einigen passt oder nicht.

LittleJoe, 16. April 2012, um 17:07

wusste gar nicht, dass es eine Glücksspiel-Bundesliga gibt, man lernt nie aus. Toll!!

k_Uno, 16. April 2012, um 17:08

stimmt, henkersknecht.
Sport ist mord. Und da musst du ja schließlich bescheid wissen.

Ex-Stubenhocker #69590, 16. April 2012, um 17:12
zuletzt bearbeitet am 16. April 2012, um 17:13

@Henkersnacht
Es geht ja auch darum, dass die Aussagen von ihm, für Leute bei denen der Leistungsgedanke im Vordergrund steht, schon eine Rüge darstellen! Und wenn er schreibt, es gehe nur um Spielgeld und da könne man ja nicht so ernsthaft spielen, hat er sicher ein Stück weit recht, aber ich persönlich sitze dann doch lieber an einem Tisch, wo ernsthaft gespielt wird, auch wenn es nur um Spielgeld geht.

zigarre, 16. April 2012, um 17:34
zuletzt bearbeitet am 16. April 2012, um 17:36

Böhmer,ich bin ein extremer fan der sinnfreien kommunikation,das dumme ist nur deine themen wurden hier schon hundertmal durchgekaut.wenn du es also zum kultstatus als troll ,prov oder was auch immer bringen willst,dann gib dir bitte etwas mehr mühe
Übrigens,zigarillo war schon nicht schlecht,bei zigarette hätten sich meine kumpels um deine adresse gekümmert

marco1707, 16. April 2012, um 17:40

zichte ;-)

marco1707, 16. April 2012, um 17:40

stumpen ;-)

zur Übersichtzum Anfang der Seite