Skat-Strategien: gemauert??????????

Yvette, 24. September 2009, um 07:02

schaut euch mal bitte die spielnummer an
hab ich da gemauert???
5031751
lg yvette

Yvette, 24. September 2009, um 07:12

ok danke luxi das bekomm ich nich hin grins

Bettek, 24. September 2009, um 07:39

eine typische karte für drei mal passe - alles andere ist spekulation.

Ex-Stubenhocker #11478, 24. September 2009, um 07:52

Du hättest mit deinem schlechten Beiblatt auf den Skat reizen müssen, und welcher gute Skatspieler macht das schon ohne Not?

Die Spielenummer musst du übrigens nur in [eckige Klammern] setzen (Punkte und Raute entfernen), dann klappst auch mit dem Verlinken.

Grüßle Andy

Yvette, 24. September 2009, um 07:55

danke andy
na dann muß man sich noch beschimpfen lassen haha
lg yvette

Ex-Stubenhocker #3295, 24. September 2009, um 08:14

Bei Diego sind 5 Trumpf + 2 Fremdässe eigentlich eine gute Voraussetzung/Basis dafür ein Spiel zu gewinnen. Verliert man es trotzdem und es saßen dabei keine 6 Trumpf dagegen, sollte man eigentlich seine Gegenspieler Respekt für ihr gutes Gegenspiel zollen, statt sie zu beschuldigen gemauert zu haben.

Ex-Stubenhocker #18335, 24. September 2009, um 12:06

Gemauert ist das sicher nicht. Wenn aber keiner 18 sagt würde ich den nehmen. Und wie so oft macht der Stock ein passables Spiel draus. Und wenn es daneben geht - na und? Hier gehts um nichts, also kann man sich doch mal ausprobieren.

Hennes53, 24. September 2009, um 13:09

Das war auf keinen Fall gemauert. Und beschimpfen ist ohnehin ganz schlechter Stil.
Wer daruf schimpft ist nur ein schlechter Verlierer.

Ex-Stubenhocker #435, 24. September 2009, um 13:56

Yvette, diese Spiel so ein typisches 18 oder weg spiel, eigendlich reitzt man dabei voll auf den stock, den von der anlage alle 3 blätter ist keines zu gewinnen. also hier der vorwurf des mauerns nicht angebracht

lg

augustinus

Yvette, 24. September 2009, um 14:00
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Ex-Stubenhocker #186, 24. September 2009, um 16:04

Mit deinem Blatt, Yvette, hätte sogar ich mir das Passen überlegt und ich gelte bei uns bestimmt nicht als "Maurer"! Ein absolut lächerlicher Vorwurf, der glaub ich nur als Witz gemeint war. Wenn nicht, hat sich der Beschimpfer damit weit ins "moralische Abseits" gestellt. Lass ihn dort!

Florian, 24. September 2009, um 16:27

Hallo zusammen,

ich denke, das ist wieder mal so ein klassischer Fall, in dem der "Maurer"-Vorwurf einfach dem Frust über das verlorene Spiel entspringt und rein gar nichts mit den Karten zu tun hat.

Der AS sagt ja das Spiel an, um zu gewinnen - und wenn er dann verliert, wird eben gleich die "Maurer"-Kelle geschwungen.

Mein Tip: Einfach nichts drauf geben und sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen lassen ;)

Beste Grüße,
Florian

Ex-Stubenhocker #468, 24. September 2009, um 16:30

Das war ja wohl eher eine Baggerschaufel statt einer Kelle: Mit dem Blatt überlege ich mir ja nicht mal "7" zu reizen ..

Bengals2010, 24. September 2009, um 21:41

hallo yvette,

habe mich zunächst bei einem ähnlichen blatt (as durch zehn ersetzen) über "beschimpfungen" der verliererin geärgert und ein wenig die lust am spiel verloren. ist aber nicht nötig. einfach den tisch wechseln, denn es gibt hier auch eine menge netter leute.

sprachlos, 24. September 2009, um 22:11

quatsch, reines gemecker.

Bergsteiger, 25. September 2009, um 14:43

Das ist kein mauern. Würde ich auch nicht reizen. Man müßte Hellseher sein um in den Skat schauen zu können.

Kronprinz_Jens, 25. September 2009, um 19:42

i würd 17 1/2 sagen =)

zur Übersichtzum Anfang der Seite