Unterhaltung: Es gibt auch positives in Coronazeiten, hier bitte nur positives!

Dag, 06. Dezember 2021, um 18:59

Hey irgendwie finde ich nicht alles schlecht, auch wenn die Pandemie uns seit fast 2 Jahren nervt.
Ich fange mal an
☆ Kneipe zu seit dem 1. Lockdown
Wir haben mehr Familienleben und seit 21 Jahren, mehr wie 4 Wochenenden im Jahr.
☆ Ich bin stolz auf unsere Tochter , sie hat sich so super motiviert ( Oberstufe) und sogar verbessert.
☆ In Kleingruppen arbeiten im Kindergarten, fand ich und auch die Kinder toll.
☆ neue Wege der Kommunikation mit Eltern und Erzieher.
Vorgelesen per Video, Basteltüten zu den Kindern nach Hause gebracht usw.
☆ Zuhause mehr Spieleabende.

Walking_Dead, 07. Dezember 2021, um 11:43
Dieser Eintrag wurde entfernt.

Bikerfreund, 07. Dezember 2021, um 11:52

Also ich genieße noch mehr die Natur. Das wäre mein Lieblingspunkt. Ach ja, einer noch, zur Zeit ist die Stadt wieder leerer, das mag ich auch, weg der ganze Trubel.👍🎄

Kartenvernichter, 07. Dezember 2021, um 13:41

Für mich positiv…ich bin ab Ende des Jahres nicht mehr im Vorstand meines Skatverein.
Endlich mehr Zeit fürs Golfen ab nächstes Jahr.
Hat zwar eigentlich nichts mit der Pandemie zu tun, wäre auch so geschehen früher oder später, aber im Endeffekt hat es mir den Dreh gegeben, es durchzuziehen.

Cabeza_Doble, 07. Dezember 2021, um 20:48
zuletzt bearbeitet am 07. Dezember 2021, um 20:50

Viele schöne Dinge, die einem selbstverständlich vorkamen, und die wegen der Pandemie eingeschränkt werden mussten, habe ich plötzlich wieder schätzen gelernt.Ich habe mich im November so gefreut, nach über einem Jahr mal wieder meine Schwestern zu treffen. Hab durch die Zwangspause erst gemerkt, dass ich sie tatsächlich vermisst habe.
(Die beiden wohnen in NRW, ich in Brandenburg)

stahlwerk, 07. Dezember 2021, um 21:03

ich war achtsamer und bin es noch.

samson50, 07. Dezember 2021, um 22:10

Ich darf mich in einer Woche boostern -- Hurra 😋

AlterEgo, 08. Dezember 2021, um 01:40

Weniger weggegangen und rumgefahren, dadurch weniger ausgegeben - kompensiert etwas die horrenden Energierechnungen

AlterEgo, 08. Dezember 2021, um 20:53
zuletzt bearbeitet am 08. Dezember 2021, um 20:53

Und ohne Corona hätten wir heute vielleicht Spahn als Bundeskanzler.
Die Pfeife stand in der CDU ja mal hoch im Kurs. Und wenn der sich dann durch Corona nicht hätte so blamieren können, hätten sie ihn möglicherweise zum Kanzlerkandidaten und die Wähler zum Kanzler gemacht.

Calgarian, 09. Dezember 2021, um 05:29

Wir waren viel im Ausland im Urlaub. Jetzt haben wir wieder mehr Urlaub in Deutschland gemacht und lieben vor allem das Wasser. Daher hab ich mir letzten Samstag ein Boot gekauft.
Ohne Corona wäre das wohl nicht so gekommen.

SeppMaier, 09. Dezember 2021, um 13:46

Viel Geld gespart. 3 Urlaube ausgefallen!

Anissia15, 07. Januar 2022, um 12:34

Habe endlich mal mehr Zeit für Hobbys,wie z.B. hier mit euch zu spielen.
Sonst habe ich fast nur im Flieger gesessen,jetzt geht's auch im Home Office.
Geht doch 😉

macwing, 20. Januar 2022, um 14:05

Dank Corona haben die Leute viel Geld gespart.
Was macht man damit in Inflationszeiten?
Z.B. habe ich eine ungeliebte Eigentumswohnung zu einem unrealistisch hohen Preis verkauft.

JohnJohn, 20. Januar 2022, um 17:19
zuletzt bearbeitet am 20. Januar 2022, um 17:27

Nur Positives! Gerne!

Querdenken und Spazierengehen.

Oder muss ich sagen "Um-die-Ecke-denken" und "Luft schnappen", damit ich nicht in den Verdacht komme, mich mit Falschdenkern und Pseudospaziergängern zu identifizieren?

Aber mal einen Tick ernsthafter: Corona bietet die Gelegenheit, Aussagen von Politikern, Wissenschaftlern und Journalisten zu hinterfragen, zu relativieren und zu erkennen, dass alles, was heute als richtig gilt, morgen schon falsch sein kann.

Gloria_Mundi, 21. Januar 2022, um 10:27

Dann bist Du schon Urgroßmutter (w/m/d), Heinrich? 👵

Gloria_Mundi, 21. Januar 2022, um 10:30

Das is wahrlich eine großartige Nachricht 👍

biertulpe, 21. Januar 2022, um 10:36

Ja locker bleiben da passiert nicht viel.
Bei unseren Enkeln plus Familie hatten es alle.
Außer dass wir für alle die Wege erledigen mussten hatte sich der Film. Eltern waren geimpft und Schwiegersohn hat mir aus Langeweile einen Felgenofen gebastelt, für meinen Dutch Oven.
So gesehen war es positiv in jeder Richtung, hat sonst nie Zeit.

fun-junkie, 21. Januar 2022, um 10:40

Wahrscheinlich, dass viele Leute beim Stichwort "Corona-Zeiten" an "Zeit für ein Bier", denken

Cabeza_Doble, 21. Januar 2022, um 11:33

Das Bier mit dem Namen hat aber schon vor der Pandemie sch.... geschmeckt.

Cabeza_Doble, 21. Januar 2022, um 11:45
zuletzt bearbeitet am 21. Januar 2022, um 11:45

Kartoffeln erkranken nicht.
Aber die Knollen müssen, gepflanzt, gepflegt und geerntet werden, so dass einem Kartoffelbauern trotzdem im Frühling, Sommer und Herbst wenig Zeit zum Vollmüllen des Forums zur Verfügung steht.
Da nutzt er eben die Ruhephase des Winters. Aber die ist sicher bald vorbei.

Wenn Ihr meinen Beitrag nicht einordnen könnt, egal - vergesst ihn! Einige werden wissen, was oder wer gemeint ist.

JohnJohn, 21. Januar 2022, um 11:53

https://www.hausgarten.net/gemuese-gemuesegarten/gemuesegarten-anlegen/mistbeet-anlegen.html

zur Übersichtzum Anfang der Seite