Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Mehr Zeit beim Null Ouvert bitte

Hallo, Admins.

Eigentlich komme ich immer mit der Zeit aus die ihr vorgebt, nur beim Null Ouvert reicht sie mir, wenn es ein wenig komplizierter wird, nicht aus. Erst die schwache Stelle des Blattes erkennen, dann eventuell überlegen wie der Mitspieler oder man selbst abwerfen kann, wie man dann den richtigen Mann wieder in Vorhand bringt, das kann doch schon mal etwas länger dauern. Daher schlage ich vor speziell beim Null Ouvert, nur da, erheblich mehr, am liebsten unbegrenzt Zeit zum überlegen zu geben. Denn wieviel diebische Freude entgeht einem wenn aus Zeitmangel der Weg nicht gefunden wird. Und im realen Skat nehme ich mir die Zeit auch.

Gruß, Andre.

hallo andre
auch ein ähnliches thema wurde schon hier behandelt und als tip dazu gegeben:
wenn das nachdenken etwas länger dauert - dazwischen mal kurz eine pause einlegen - kurz mom - pause drücken. schon hat man 1 min. länger zum überlegen. :)

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Andre,
wenn du ein versierter Skatspieler bist, wirst du bei den langen Zeiten hier schnell genug erkennen, wo der Hase im Pfeffer liegt.
Gottseidank gibt es für Mitspieler auch den Button Spiel fortsetzen, so dass Vorschläge wie der von Bettek nicht zum Tragen kommen müssen.
Wenn Du, Andre Dr im Realskat jede Zeit für so was nimmst, von mir schon mal Herzliches Beileid an Deine Mitspieler !

Hallo zusammen!

@DSC: Nicht gleich so poltern DSC...er sagt ja, dass es nur beim Null Ouvert so ist und die Zeiten an sich in Ordnung sind.

@Andre: Ich denke, dass die "Pause"-Lösung die beste ist und wir nicht für einzelne Spiele eigene Zeiten einführen sollten. Es ist ohnehin schwierig, eine "Idealzeit" für reizen, Spielansage und Ausspiele zu machen. Im Notfall eben kurz im Chat ansagen und "Pause" drücken.

Viele Grüße,
Florian

Florian,

mir ist allein aufgrund des Zufallsgenerators beim Kartengeben schon klar, dass Ihr hier Anfängern schnelle Erfolgserlebnisse geben wollt ! Ist ja auch ok ... nur hab ich als jugendlicher Skatspieler in einer Lernphase auch viel verlieren müssen, bis ich es konnte ! Und auf die diebische Freude des Verfassers in meiner Anwesenheit möchte ich einfach verzichten - deshalb hab ich das halt Deutsch und nicht geschönt geschrieben !

Allen noch einen schönen Tag !

@Andre

Skat ist ein Spiel und ein Null-Ouvert ist nicht unbedingt dafür geeignet es mit wissenschaftliche Mitteln oder das Schreiben einer Dissertation zum Fall zu bringen. Und glaube mir auch wenn du vielleicht im Moment noch etwas mehr Zeit brauchst den richtige Weg zum Erfolg zu erkennen und an zu wenden, mit der Zeit geht das aufgrund der "Gewöhnungsmechanismus" immer schneller und besser.

Nimm dir da einfach ein Beispiel an den Frauen, die sind uns da mit ihre Multi-Tasking-Fähigkeiten schon etwas voraus. Die sind oft schon 2 Schritte weiter, während wir uns noch überlegen was sie wohl gemeint hat, wenn sie was gesagt hat.

LOL, Benno

auf den Gedanken, das ganze geschlechtsspezifisch zu betrachten, bin ich noch gar nicht gekommen :-)
obwohl die Quote von Null - Spielen bei Frauen ganz sicher höher ist ...

Gruss Jörg
(AOL : Ex oberpenni)

Liebe Skatfreunde!

Interessante These...und wird untermauert durch Platz 1 von Evita bei den Null-Ouverts.

Vielleicht kommt das schlicht und ergreifend daher, dass viele Frauen den täglichen Umgang mit Nullen gewohnt sind ;)

Dieser Eintrag wurde entfernt.

lol florian recht haste absolut grins

Tja ... Auch jede Frau sucht sich ihren täglichen Umgang selbst aus ...

nicht wahr jörg

doch ...
freie Partnerwahl ...
gut , Kollegen bei der Arbeit sind was anderes, aber sonst ....

weißt ja was man bekommen kann will man nich und was man will kriegt man nich

A propos Statistik ...
Florian hat 13 % Nullspiele
Evita nur 8 ...

wie interpretiert man das jetzt ? *zwinker*

Florian spielt oft mit Frauen, die seine Quote steigern?

Ne, das nicht...aber ich spiel öfters ne Null, die wohl keine ist.

Dieser Eintrag wurde entfernt.