Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Regelunterschiede

Hier ein Spiel von heute, das den Unterschied zwischen Realskat-Regeln und ihrer Umsetzung, bzw. Problematik hier eindeutig zeigt.

Ich in VH, MH spielt NO
Ich spiele erst Kreuzass, um einen Weg zu signalisieren und dann Herz8 . Bei 6 Pik incl. 7 im Blatt habe ich mich gegen Pikausspiel entschieden.

Mein Weg, der auch funktioniert hat, war bei Herz 7, 9, D von MH: blanke 8 raus, Übernahme mit K oder Ass, dann zweimal Herz und aus die Maus.


HH übernimmt mit Herzkönig, spielt Herz10, wir geben Herz9 Pikkönig zu, dann fast gleichzeitig: Spielaufgabe durch HH, Chat: Pik7 ??????? und Ausspiel von Herzbauer. Protest im Chat von MH: "Du darfst doch nicht helfen". Natürlich Spielverlust von MH, weil ich nicht Spielaufgabe gedrückt habe und er den Buben stechen musste.

Als Schiri im Realskat hätte ich ihm wohl den NO als gewonnen gegeben, ihr auch? Auf jeden Fall wegen der Spielaufgabe vor dem Ausspiel, die im Sinne der "gemeinsamen Haftung" auch für mich gegolten hätte. Ob man allerdings die Bemerkung in dieser Situation als "Hilfe" werten kann, wäre strittig, ich würde sie als "zu frühe Kritik" einstufen (regeltechnisch, die inhaltiche Berechtigung steht hier nicht zur Diskussion)

für Admins: kann das Spiel nicht finden, da Modus2 Alleinspieler war!

John, wenn du bei spiele suchen bei deiner rolle auf alle klicks findest du die spiele, bei denen du teilgenommen hast.

War es diese spiel?

#5.345.887

Dieser Eintrag wurde entfernt.

Hallo,
ich sehe hier keinerlei Regelunterschiede zwischen "ohne Leine" und Holztisch.
Es spielt keine Rolle wie dieses Spiel gelaufen ist. Detailverliebtheit ist zwar nett ,aber hilft hier nicht weiter. Für viele ist es eher verwirrend bzw. ermüdend.
In diesem Spiel gehts um Kartenverat - Ansagen während des Spiels. Das ist in beiden Bereichen verboten, dazu braucht man auch keinen Schiri, in der Kneipe wird das relativ schnell geklärt... Hier wird man ewig mit dem Gastgeber hin und her schreiben - da zieht sich der Ärger nicht nur 2 Minuten, sondern Tage.
John2, wenn du als Schiri das NO als gewonnen gewertet hättest, warum gibst du dann in diesem Spiel nach der Ansage deines Mitspielers nicht auch auf? Das wäre fair gewesen.

Das Thema "Chat während des Spiels" war doch hier schon mal eine Forumsrubrik. So weit ich das mit bekommen habe wollen die Gastgeber aber daran nichts ändern. Finde ich nicht gut denn es schafft unnötigen Ärger.
Dread

Ich überlege seit 5 Minuten worum es geht, kann aber nicht feststellen, wo das Problem in diesem Moment ist, das er Pik 7 schreibt?

Insbesondere, was das mit helfen zu tun hat...

(Außerdem verstehe ich nicht, wie du durch Kreuz Ass eine Richtung vorgeben willst. :/?)

@Onuk: Danke, das war es!
@Dread: Ich habe mir das überlegt. Ich hätte als Schiri das Spiel aber nicht wegen der Aussage "pik 7????" gewonnen gegeben, sondern wegen der Spielaufgabe, die lt. ISKO verbindlich für den Mitspieler ist. Und da dies hier anders geregelt ist, müsste ich - nur um eine Regel gegen die momentane Technik durchzusetzen - jedesmal bei offenen Spielen sofort mit aufgeben, wenn es mein Partner tut. Finde ich nicht gut, hier eine "technisch bedingte Regelabweichung" zu unterlaufen.
@pzy: Die Aussage war eben keine Hilfe, wie beanstandet wurde, sondern als Kritik gedacht und hatte keinen Einfluss auf den weiteren Spielverlauf, daher hätte nicht sie, sondern nur die gleichzeitige Spielaufgabe dem AS beim Realskat das Spiel gewonnen.
Mit der Kreuz Ass wollte ich zeigen, dass ich nicht mehr angespielt werden will und mein Partner das Spiel über Herz selbst umbiegen soll.

Dann hab ich das falsch aufgefasst John. Ich dachte die Regelanfrage bezieht sich aufs Ansagen. Jetzt wo du es aufgeklärt hast - bezogen auf das Aufgeben gebe ich dir recht. Obwohl ich nicht weiß ob es nach der ISKO verbindlich vorbei ist wenn EINER der Mitspieler aufgibt.

Dann hab ich das falsch aufgefasst John. Ich dachte die Regelanfrage bezieht sich aufs Ansagen. Jetzt wo du es aufgeklärt hast - bezogen auf das Aufgeben gebe ich dir recht. Obwohl ich nicht weiß ob es nach der ISKO verbindlich vorbei ist wenn EINER der Mitspieler aufgibt.
Was du mit Kreuz Ass ansagen wolltest ist klar, sollte man als geübter Spieler auch verstehen. Ungeübte Spieler haben da etwas Mühe das zu erkennen - was kein Vorwurf ist. Das lernt man erst mit der Zeit.

alles klar, die Kreuz Ass verdirbt ja nix, auch wenn der Partner den Sinn nicht versteht. Er kann mich dann halt nicht mehr reinspielen.

Und eine Spielaufgabe bei offenen Spielen ist bei der ISKO verbindlich, lad sie dir einfach von den DSKV Seiten mal runter und lies sie durch.

Muss einem ja mal gesagt werden. :)

guckst du hier ---> http://www.dskv.de/upload_user/skatgericht/PDF/ISkO.pdf