Skat für Freunde

Skat-Forum

Verbesserungsvorschläge: Häufung Grand und Null Ouvert

Und ich muss es immer wieder sagen:

von 10 Partien, die ich heute spielte, waren 5 Grand und 1 Null ouvert dabei. Das ist nicht nur heute so. Dann hat man wieder Serien, mit 8 Trümpfen auf der Hand, das ist absolut so was von unrealistisch! Da ist ja ein 6er im Lotto wahrscheinlicher als solche Blätter! Überarbeitet doch endlich mal den Algorithmus. Bei anderen Skat Programmen (Online und Offline) gibt es diese Anhäufungen nicht. Eine gute Idee wird so kaputt gemacht! So verkommt das zu reinem Glücksspiel!

Viele Grüße

Stefan

und wieder ein Skatspieler mit gefühlte Algorithmusprobleme.

Hab mir mal dein Profil angeschaut: 84% Farbspiele, 8% Grandspiele und 8% Nullspiele. Von Anhäufung in den eine oder andere Richtung also nichts zu sehen.

Vielleicht solltest du in Zukunft solche aussagekräftigere Statistiken vorher auch mal ansehen, bevor du deine Gefühle hier offenbarst. :-)))

Hallo Stefan,

also 10 Spiele sind jetzt in meinen Augen keine Ausgangslage, um statistische Gegebenheiten zu untermauern. Deine 1544 Spiele fallen da schon eher ins Gewicht. Und da sieht die Quote doch schon wieder ganz anders aus, oder? Grand und Nullspiele liegen beide bei 8%. In meinen Augen wenig auffällig.

Und ich würde mich auch gerne mal über 5 Grandspiele in Folge ärgern können. Mir passiert das nämlich leider nie :-)

Grüße!

Boah bin ich langsam ...

Skatpfeife, die %-e der eigenen Grands auf dem Profil eines einzelnen Spielers, haben keine Aussagekraft über die Häufigkeit gespielter Grands. Diese irre führende Sicht liest man hier immer wieder.

Geht auf "Spiele suchen", dann auf "Alle" Spiele und auf "Grands". Pro Seite werden immer 30 Spiele angezeigt, ist also leicht durch zu zählen. Wenn man die gespielten Grands nimmt, kommt man der Sache näher. Jetzt noch 5 % (diese Zahl hab ich von Florian gelesen) eingepasste Spiele von den eigenen Gesamtspielen abziehen und dann berechnen.
Ich komme auf ca. 30 % gespielte Grands, bei den Spielen wo ich dabei war. Die Frage, ob ein gespieltes Grand auch einer war, kann man vernachlässigen, denn es werden auch jede Menge Grands nicht gespielt.
Ich halte 30 % auch für relativ hoch, hab aber keine Vergleichsstatistiken. Und die Offline-Statistik die John2 hier mal vor gelegt hat, ist 23 Jahre alt und nur über 10.000 Spiele gesammelt - hat also auch keinen Wert.
Im Grunde ist es jedoch egal, da die Wahrscheinlichkeit ja für jeden gleich ist. Null Ouverts werden hier aber aus meiner Sicht recht wenige gespielt. Warum das so ist liegt auf der Hand und hat nichts mit der Programmierung zu tun.
Dread

Grands muss man lesen können - kann man es nicht - wundert man sich warum andere so viele spielen :) nach meinen fast 20000 spielen kann ich nur sagen - es ist wie im realen skat - du bekommst nichts und die andern reizen sich den mund fusselig. dann gibts wieder zeiten - da freut man sich über ein spiel nach dem andern - und hier gibts keinen algorythmus - sondern nur menschliche mischer.

Im Grunde Bettek, gebe ich dir recht. Wir sehen die Dinge natur gemäß subjektiv. Nur mit der Aussage "...muß man lesen können..." wäre ich sehr vorsichtig. Ich hatte ja gestern das Vergnügen mit dir. Soll ich mal ein paar Spiel rein stellen die du eingepasst hast? Also, bevor man sich pauschal lustig macht, erst mal das eigene Spielverhalten überprüfen.

mach mal dread grins würde mich interessieren

ich hab dir mal die arbeit abgenommen - nicht das du damit auch noch überfordert bist - wie zb. bei der beurteilung was ein grand oder spiel ist und was nicht

meinst die:
#5.559.057
#5.559.435
#5.559.376
#5.559.323
#5.559.278
#5.559.190
#5.559.128
#5.559.057
#5.558.956
#5.558.892
#5.558.842
#5.558.787
#5.558.714
#5.558.619

@Dread: Was ich nicht verstehe, warum die 10.000 Spiele von John2 keinen Wert haben, Du deine deine knapp 1.000 Spiele aber anführst. Außerdem ist doch eine Grandanzahl um die 30% nichts außergewöhnliches. Oder? Deine liegt übrigens eher bei 26% :-)

Und was spricht gegen eine 23 Jahre alte Statistik? Hat sich das Skatspiel der heutigen Zeit Richtung Farbspiele entwickelt?

bei mir schon modus aber nur weil ich zu blind bind den zu erkennen und zu feige farbe iss sicherer

@Yvette: Grand bringt aber mehr :-) Aber ich kenn das ...

@Hollunder: Um auf dein eigentliches Posting zurück zukommen: Nach der Datenbank waren 20% aller Spiele, an denen du beteiligt warst, Grands. Also doch noch recht moderat, wie ich finde.

beim Skatfreund Hollunder war mir noch ein anderes "Schmankerl" aufgefallen:

Höchststand bisher irgendwas um 79,00 Stand derzeit 11,nochwas. Statistisch demnach kaum erklärbar, sollte er 5 Grands innerhalb von 10 Spiele gehabt haben.

Ich vermute daher, dass er von den 5 Grands keiner abbekommen hat und tendiere daher eher dazu ein paar Prozentpunkte seiner Unmut über den Algorithmus diesen Umstand zu zu schreiben.

egal, ob ich die Frage eines korrekten Mischalgodingsbumses nun vom statistischen, logischen, oder bauchgefühlmäßigen Ansatz her angehe, ich komme -ok, subjektiv - immer zum gleichen Ergebnis: Verteilung genau wie beim realen Skat mit ordentlichem, vorschriftsmäßigem Mischen und geben 3, Skat, 4, 3, nämlich manchmal traumhaft, manchmal normal und manchmal alptraumhaft. Wer was anderes behauptet, sollte mal wirklich eine überdurchschnittliche Häufung von buben und assen oder deren Ausbleiben bei sich oder einem Partner über meinetwegen 100 Spiele nachweisen, dann hätte das Sinn.

Hallo zusammen!

Ich denke zudem, dass es einfacher ist, bei schlechten Karten die Schuld bei einem "fehlerhaften" oder "unrealistischen" Algorithmus zu suchen, weil das nämlich so schön abstrakt ist und man sich auch an etwas festhalten kann.

Bei einem realen Spiel käme ich nie auf die Idee, neue Hände bei meinen Mitspielern zu verlangen oder die Raumtemperatur zu erhöhen, um neue Umweltbedingungen zu schaffen. Wenn ich im "Real-Skat" eine schlechte Serie erwische, dann ist es eben Schicksal, Pech oder einfach nur lustig.

Die Verteilung hier ist wie im echten Skat und Leben: Manchmal verliert man und die anderen Male gewinnen die anderen.

Grüße vom armen Skat-Tropf Flo

lol flo

armer Flo, mein Mitgefühl hast dir verdient.

Hallo Modus, etc.,

ich rede nicht von meinen gespielten Grands alleine, das sollte klar sein. Es geht nicht nur um Grands. So gibt es z.B. ,wie ich erwähnte, auch andere Häufungen! Wer hat schon in der Realität 8 Kreuze oder 9 Piks und dass mehrmals hintereinander auf der Hand! Es liegt einfach am Algorithmus und kommt mir nicht mit statistischen Wahrscheinlichkeiten und Chancengleichheit. Darum geht es doch gar nicht. Es geht hier um eine realitätsnahe Abbildung des Skatspiels und die ist eben meiner Meinung nach nicht gegeben. Hinzu kommt natürlich, dass Zufallsgeneratoren, welche im Computerbereich arbeiten, natürlich keine reinen Zufallsauswahlen erzeugen können.
Und dann diese Besserwisser Argumente: Ein Grand muss man lesen können!
Wie oft z.B. kommt es denn vor, dass man in der Realität ohne den Skat aufgenommen zu haben blank ist?
Wie oft kommt das aber hier vor? Hier ist das ebenfalls sehr häufig und damit unrealistisch.
Da gibt es Leute, die haben über 10.000 Euros auf dem Spielgeldkonto! Und nicht mal sonderlich viel gespielt. Irgendwas stimmt da auch nicht, selbst wenn das die Großmeister des Skat sind. Das kann nicht sein!
Wie oft habe ich hier schon gehört, wie schlecht die Karten sortiert sind bzw. verteilt sind. Ich meine, dieses Gemecker kennt man ja auch von reelen Spielen, das ist auch klar. Aber hier ist es manchmal so extrem, das trübt schon ein bißchen die Spielfreude.

Schade drum,

und wieder:
In ca 15 Spielen 4 Grands, also ca. 30-33 %. Das ist eindeutig nicht realistisch und außerdem war wieder ein Null Ouvert dabei. Der ist noch wesentlich seltener in der Realität. Ich rede hier von Spielen in der Runde, nicht von mir gespielte Grands. Ich habe nur einen hiervon gespielt.

Also was meint Ihr?

30% ist für so einen kurzen Zeitraum ein vollkommen realistischer Wert. Wie begründest Du denn deine Meinung, dass das unrealistisch ist? Hast Du Statistiken vorliegen, die etwas anderes sagen? Oder ist das bei dir eine Gefühls-Vermutung?

So viele Fragen :-)

hab hier mal die spiele zusammengeschrieben, kann sich jeder anschauen...

#5.603.992 Grand ohne 1 von hkmikl
#5.613.029 Herz mit 1 von Hollunder
#5.613.163 Karo mit 1 von Hollunder
#5.613.290 Grand mit 4 von penny1203
#5.613.393 Herz ohne 1 von Hollunder
#5.613.497 Null-Ouvert von ladymariaan
#5.613.562 Kreuz ohne 1 von ladymariaan
#5.613.651 Null von Hollunder
#5.613.769 Pik mit 1 von Hollunder
#5.613.909 Null von Hollunder
#5.614.008 Grand mit 2 von Hollunder
#5.614.126 Grand mit 4 von Zeusldc
#5.614.214 Grand ohne 1 von Zeusldc
#5.614.319 Grand ohne 2 von nymes

@onuk

wie kommst du an spiele, an denen,
du nicht selber teilgenommen hast.
würd das auch gerne können.
also meinen dank im vorraus,
mach mich schlau.

mfg lothar

ps und dieses geschwätz, von wegen unrealistischer kartenverteilung.
wird doch eh jede woche wiederholt
und durch nichts untermauert.
für glauben ist die kirche die richtige adresse.

:=()

Lothar,

da ich kein admin bin, kann ich dir diese information nicht weitergeben.

Wende dich doch bitte vertrauensvoll an die admins, sie helfen dir bestimmt gern weiter - oder auch nicht... ;)

Die Liste hab ich völlig wertfrei gepostet, wobei ich scho a bisserl neidisch geworden bin.

Beste Grüße,
Kuno

also mir kommt die kartenverteilung auch seeeeehr oft nicht koscher vor. zum beispiel hab ich sehr oft 20 spiele mitspielen müssen, um überhaupt mal ein reizen zu gewinnen.

grad dein Eintrag würde Hollunder seins widerlegen. Er behauptet nämlich zu oft mit Spiele versorgt zu werden.

Ich Spiele nun schon etwas mehr als 20 Jahre Skat, teilweise sehr intensiv und kann nur subjektiv gefühlt keinen Unterschied zwischen den Verteilungen beim Realskat und hier bestätigen.