Unterhaltung: so kann man es auch machen....

Ex-Stubenhocker #137427, 10. Dezember 2012, um 19:26

ich bin hier bestimmt keine leuchte und mir fehlt auch zum teil das verständniss um gut zuspielen. aber mir ist aufgefallen das sich hier sehr gute spieler mit anfängern zusammen tun um schnell ihr punktekonto aufzubessern. zum teil werden dann noch beleidigente sprüche abgelassen, wenn ein anderer mitspieler nicht so spielt wie er es gerne sollte. natürlich macht das spass andere unterlegene spieler leiden zu sehen aber schön finde ich das nicht..
die es betrifft sollten vielleicht mal drüber nachdenken..
ansonsten noch ein schönes spiel und viel spass...

mh201152, 10. Dezember 2012, um 19:46

die sind halt scharf auf gummitaler,
gehen dann zu aldi+maulen weiter,
da aldi gummitaler nicht annimmt^^

Ex-Stubenhocker #125387, 10. Dezember 2012, um 20:28

---------------------------------------------------

macwing, 10. Dezember 2012, um 20:59

wie soll das funktionieren? Wenn ich einen Tisch aufmache, habe ich keinen Einfluss wer sich daran setzt. Ob schwache oder starke Spieler.

Setze ich mich an einen Tisch, habe ich noch nie vorher den Punktestand meiner Mitspieler erkundet. Der Punktestand sagt nichts ueber die Spielstaerke aus.

eggii, 10. Dezember 2012, um 21:00

gezielt ausgesucht !

eggii, 10. Dezember 2012, um 21:01

funktioniert nach dem huetchenspielerprinzip

natural, 10. Dezember 2012, um 21:03

...ja das leben ist echt hart
...hast ja erst 470 Spiele, da lernste noch viel nettere leute kennen

Ex-Stubenhocker #130661, 10. Dezember 2012, um 21:23

Wenn jemand sein "Skatglück" darin findet, unerfahrene Spieler zu besiegen, sollte man ihm das nicht verübeln.

Wem schadet er denn?

Im Gegenteil - er wird dem lernwilligen Neuling ja sogar eher nützen, weil es für den sicher lehrreich sein wird, wenn er einen starken Spieler am Tisch hat-

Ich habe hier (in anderen Threads) auch schon Beiträge gelesen, in denen unerfahrene Spieler sogar den Wunsch äußerten, sich mit spielstarken Gegnern messen zu können.

Mir ist ein ordentlicher glücklicher Spieler am Tisch eines Neulings jedenfalls 1000 mal lieber (wenn er den Neuling nicht verbal attackiert), als ein unglücklicher Ignorant, der nach 50.000 Spielen immer noch glaubt, dass er deswegen nicht vom Fleck komme, weil das Kartenglück ihm nicht hold sei, und die 2 jeweiligen Gegenspieler NATÜRLICH das Glück gepachtet hätten.

eggii, 10. Dezember 2012, um 21:36

wer behauptet skat als spiel komplett zu beherrschen und neulinge bevormundet , ist wahrlich ein narr !

Ex-Stubenhocker #130661, 10. Dezember 2012, um 22:31

Ja

zur Übersichtzum Anfang der Seite