Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Erna! Erna!

Vielen Dank, Erna, dass du mir gerade eben nach einem Ausfall meiner Internetverbindung mindestens 1,92 € weggespielt hast.

#103.147.343 Und ich dachte, da war mal von Fortschritten die Rede!

John2
aegerlich hoch drei !
Ein Fall fuer Cliff's Sammelsorium.

und da wird es graue haare bekommen^^
by

Nein von Fortschritten war nicht die Rede. Es werden in einem Thread Fehler der KI gesammelt. Ende Februar, Anfang März ist die Überarbeitung der KI geplant, da ist es natürlich gut, so viele Meldungen wie möglich zu haben.

Na ja, ob so ein Ding mit bloßer "Fehlerkorrektur" aufzufangen ist? Man beachte, Karo-Bubegefunden, dann kann man Kreuz oder Grand als vertretbare Spiele spielen. Ich hatte mich für Grand entschieden, aber bereits bei der Ansage keinen Zugriff mehr (ist übrigens schon sehr lange nicht mehr passiert, das nur nebenbei). Nichts dagegen, wenn ERNA das Blatt anders beurteilt und Kreuz ansagt. Aber warum dannKreuz-Bube undKreuz-Zehn drücken? Das ist doch kein "behebbarer Fehler" mehr, das ist willkürliches Runterlegen von 2 Karten. Es mag viele Wege der sinnvollen Drückung geben, auch mehrere sinnvolle Ausspielkarten, aber diese Drückung ist einfach - technisch gesehen - für den Spieler "Verlust programmierend".

ja - das ist richtig.

beachte aber bitte auch, dass es ein sehr gefährlicher 7-trümpfer ist, der auch vom besten spieler der welt nur hauchdünn mit 67:53 gewonnen wird, so, wie es liegt.

und das auch nur, weil die entscheidenden vollen beim spieler mit den 3 trumpf liegen (sonst 61 für die gegner).

von einem omaspiel kann nicht die rede sein.

Hätte erna einen null ouvert erkennen können...
aber dann wär sie ja besser als john,
und das sollte ja auch ned sein.

find ich toll, was ihr mir da alles an neuen Aspekten mitteilt. Ok, den NO habe ich gar nicht mal gesehen. Dass der 7-Trümpfer gefährlich ist, sehe ich auch, ob der Grand besser ist? Wie den aber der beste Spieler der Welt aufgrund des Standes mit genau 67 Augen gewinnen kann, weiß ich auch nicht. Wenn mir nun aber einer noch erklärt, dass das Drücken vonKreuz-BubeundKreuz-Zehn
bei der Spielansage Kreuz (oder meinetwegen auch bei einer anderen Spielansage) der Weg zum Sieg ist und nur ERNA das erkannt hat, hänge ich die Skatkarten an den Nagel. :-)))

die drückung zerstört natürlich alles.

das haben wir ja auch bestätigt - das ist übel.

will man eine chance haben, dass ERNA das spiel für den alleinspieler gewinnt, muss man in der tat wenigstens noch die gelegenheit haben, zu drücken, und das spiel anzusagen.

sonst ergeben sich solche absurditäten.

P.S.:

sie machen

auf den 1. Trupfstich -6
auf den 2. Trumpfstich -12 (schmierung blanke pik 10).

sind -18.

dazu kommen Pik-AssPik-KönigPik-Dame (-18)

sind zusammen -36.

schmierung darauf:

Karo-ZehnKaro-KönigKaro-Dame (er hat nicht mehr)

36 + 17 = 53 für die gegner.

spielt der alleinspieler allerdings einmal zu oft trumpf (kann ERNA und auch vielen spielern hier passieren), erreichen die gegner 64, weil sich der trumpfführer dann von pik lusche trennen kann.

Homerun:
Ich habe den ebenfalls genauso errechnet wie du auch, aber nichts davon geschrieben, da es nicht darum ging, wie der optimal gespielt werden kann oder um festzustellen, wie gefährlich dieses Spiel nun doch ist, sondern um mal klarzustellen, was Erna hier so treibt!
Und da bin ich ganz bei John.

Du stellst eine Analyse des richtigen Spieles mit richtiger Drückung dar. War aber nicht das Thema.
Auch wenn du 100% recht hast mit deinem Ergebnis.

Noch eins bitte an Homerun!
Deine Analysen sind immer richtig gut!
Großes Kompliment!
Gruß Ralf

Wenn man nach der Spielauswahl, aber vor der Spielansage die Verbindung verliert ist das wirklich schlecht. Die Spielansage ist besonders schwer, das sieht man auch daran, dass hier schon Diskussionen entstehen, was angesagt hätte werden müssen.

Dass aber Trumpf gedrückt wird ist schlichtweg falsch und wird auf dann auf jeden Fall behoben und kann auf jeden Fall durch bloße “Fehlerkorrektur” behoben werden.

Ich würde eh empfehlen, dass erna, wenn sie losgelassen wird, das am leichtesten zu spielende Solo spielen soll. Oder ein Null. Einen Grand, nur wenn der problemlos runterzuspielen ist.
Nichts verwinkeltes, und wenn sie es verliert, ist eben ned allzuviel verloren.

das alleinspiel von ERNA muss besser werden, das gegenspiel schlechter.

da ist ERNA meines erachtens schon viel zu stark.

der durchschnittsspieler spielt doch hier immer unten rum - damen und 8-er sind bevorzugt.

da ist ERNA haushoch überlegen mit ihren assen und 10ern.

das ist fakt.

das ist ja auch der grund, warum du im gegenspiel erna ran lässt

Cliff, das ist ja schon mal eine Erkenntnis, dass das Drücken von Trumpf (das in wenigen Ausnahmefällen richtig sein kann) natürlich im Normalfall nicht vorkommen kann. Vielleicht hilft da mein Beispiel bei der Fehlerkorrektur.

Homerun, natürlich wäre das ganze praktisch kaum noch ein Problem, wenn ich als AS Drückung und Ansage machen könnte. Aber das ging halt nicht. Ob das Gegenspiel von ERNA schwächer werden soll, mag ich nicht beurteilen. Aber schon vom Prinzip her ist das natürlich doch das Eigenspiel und die Arbeit daran wesentlich wichtiger. Hat man doch im Gegenspiel nicht unbedingt immer die Möglichkeit, das Ergebnis zu ändern, beim Eigenspiel dagegen schon. Z. B. eben durch gravierende Fehler, schon bei der Ansage oder Drückung, wie gesehen. Also bitte, speziell beim Geldskat, alle Energien darauf, dass ein paar elementare Regeln beachtet werden.

Über Volle oder Luschen im Aufspiel kann diskutiert werden.
Manche sind dazu bereit. Manche meinen allerdings derer Weg ist der einzig Richtige!
Das ist schade!

ich habe wesentlich lieber ERNA als mitspielerin im gegenspiel, als 80 % der Spieler hier.

könnt ihr mir ruhig glauben bei dem rumgegurke unter den assen von stich 1-7.

Das habe ich schon öfters gemeldet John, Erna ist so höflich.
@Cliff: deine Zeitangabe waren nur Monate, das Jahr fehlt noch!
@John2: sei froh, dass ERNA nicht mit Kreuz Ass anfängt!!

In dem Spiel sind ja einige fehler drin.
5. Stich ok, aber 6. Stich????

Da stimmt schon was in der Grundeinstellung nicht!!!

das spiel war in stich 5 entschieden.
da hätt sogar ich in stich 6 die dame gelegt.

warum ergötzt ihr euch denn so an der vermeintlich schwachen spielstärke der skatoma?

derjenige, der den tisch verlässt, soll doch nicht belohnt, sondern bestraft werden.

die skatoma soll doch nur das spiel zu ende spielen, natürlich zum nachteil des offlinespielers.

Homerun,

ich weiß nicht mit wem Du hier so spielst. Wenn Du aber meinst, dass Erna als Gegenspieler besser ist als 80 % der Spieler, stellst Du den Skatern hier ein Armutszeugnis aus. Denke mal darüber nach! Mein Eindruck: Dir liegt eher die Spielweise von Erna. Das zeugt aber nicht von "besserer" Spielweise, sondern ist rein subjektiv. Sind möglicherweise nicht sogar die 80 % objektiv die besseren Spieler? Liegt ja statistisch gesehen nicht ganz fern.

Homerun, was bedeutet denn "das Spiel zu Ende zu spielen"? Das Problem mit dem Tisch verlassen - freiwillig oder unfreiwillig - wurde doch schon diskutiert. Wenn du der Meinung bist, im Falle des Falles sollte das Spiel auf jeden Fall verloren sein oder meinetwegen nach gewissen Kriterien gespielt und gedrückt werden (falls der Spieler das eben nicht mehr selbst kann; dass er vor der Spieltaufe und dem Drücken freiwillig geht, ist wohl unrealistisch).
Also etwa: Immer Karo, Drücken immer die höchsten Nichtkaros und Nichtbuben. Karten immer von links raus. Dann macht das Sinn und man kann - diese Kriterien zugrundegelegt - von einem "zu Ende spielen" sprechen.

Aber den höchsten Trumpf und die Trumpf 10 drücken ist kein "zu Ende spielen." Wenn ich (Antifußballer) heute beim Fußball eingewechselt werden würde, dann verdrücke ich mich in eine ruhige Ecke und renne nicht im Strafraum rum, packe den Ball mit der Hand und werfe ihn dem nächststehenden Stürmer ins Gesicht. Und entschuldige das damit "der andere ist schuld, weil er den Platz verlassen hat."