Skat für Freunde

Skat-Forum

Fehlerberichte: kartenverteilung

die verteilung der karten ist echt der oberhammer entweder omas oder man verliert mit 59 60 das hat nichts mit realität zutun und wenn man was schreibt ist die antwort der admins ist alles ok das ist nur zufall der herr zufall hat wohl ein problem mit mir na wenn ich den erwische das macht echt keinen spass mehr hier zu spielen

Hallo Otto,

hier haben wir schon eine Diskussion zu diesem Thema. Gerne kannst Du dir die Statistiken zur Kartenverteilung bei uns und in Offline-Turnieren anschauen.

http://www.skatstube.de/forum/diskussionen/40...

Du wirst sehen, da gibt es keine großen unterschiede.

Viele Grüße,

Martin.

Hallo Otto,

du schreibst unter anderem, dass du des öfteren sehr knapp verlierst. Mir ist aufgefallen, dass hier die besseren Spieler obendrein sehr oft knapp mit 61 62 gewinnen. Und ich denke, genau darin liegt der Unterschied zwischen mittelmäßigen und sehr guten Spielern. Letztere analysieren ihre Blätter genauer, zählen immer mit (manche sogar die eigene UND die Gegner-Punktzahl), leiten aus den Reizwerten wichtige Informationen ab usw. Was ich damit sagen will: die guten Spieler machen aus vermeintlich schlechten Blättern einfach mehr, wodurch der Eindruck entstehen kann, dass sie immer die besseren Blätter bekommen.
In diesem Sinne: nicht aufgeben, und versuchen, das eigene Spiel zu verbessern, was ich im übrigen auch gerade verzweifelt versuche ;-)

Dir BB (bessere Blätter)
Grüßle Andy

Da kann ich Andy nur recht geben. Ich zähle immer mit. Und wenn ich Alleinspieler bin und weiss da es knapp werden könnte, dann auch die Punkte von den anderen. Es ist sehr oft Spielentscheidend zu wissen wieviele Augen ich oder die Gegenspieler schon haben.

klar bin ich net der beste spieler aber komischer weise finden die besseren spieler z.b. bei einem handspiel noh einen buben damit es ja schneider schwarz wird komisch

wenn diese dinge was weiß ich z.b. 3-4 mal am tag passieren dann is dies ja ok aber die häufung stört mich einfach

otto, mal im ernst, der unterscheid liegt doch ganz klar auf der hand.

ich zum beispiel der offensiv spielt, kann es mit erlauben jedes fünfte zu verlieren und gleiche das durch die häufigkeit meiner selbst vielgespielten spiele wieder aus.
wenn ich jetzt zum beispiel nur jedes dritte spiel nehmen würde, dürfte ich rund nur weniger als jedes siebente verlieren um da zustehen wie ich es mit meiner jetzigen reizweise mache.
jetzt geh aber mal davon aus, ich verliere bei defensiver reizweise auch noch weil es zum beispiel doof lag. dann muss ich einen haufen spiele gewinnen oder umbügeln um das wieder ins lot bringen zu können.

das da oben soll jetzt aber nicht heissen, dass du jetzt auf teufel komm ruas reizen sollst, aber ich versuch dir zumindest eine erklärung dafür zu geben wieso es so sein kann wie es ist ;-)

lieben gruß und GB.

Hallo Otto,

ich habe das Gefühl, Du hast meine Link von oben nicht einmal angeschaut, dann wüsstest Du nämlich, dass es bei uns keine Häufung von Grands oder ähnliches gibt. Gleich auf der zweiten Seite gibt es eine Statistik.

Viele Grüße,

Martin.

spiel auch viel käfer die pkt sind mir ja auch ritze geht nur darum das die karten zu häufig blöd liegen und das macht kein spass

und desweitern is aber net immer heut zb bekommst 20 spiele wirklich nix dann denkste jetzt bist du dran tjaaa lach wie soll ich sagen 59 aus die maus

Kampfkaefer, das ist ein interessanter Ansatz, den du da rechnerisch darlegst. Das setzt natürlich auch die entsprechende Spielstärke voraus, die du aber zu haben scheinst, nachdem was man so sieht und liest. Ich für meinen Teil werde diesen Tipp jedoch zunächst erstmal nicht befolgen ;-)

Martin, eure Statistik sagt doch nur etwas über die Gesamtverteilung der Spiele aus, nicht über die Länge der Serien. Auch wenn jetzt einige Skatschwestern und -Brüder mit den Augen rollen werden, da dieses Thema schon bis zum Abwinken durchgekaut wurde, aber dies ist meine Meinung: Die Serien von guten wie von schlechten Blättern sind hier länger als in der Realität. Dass sich das am Ende irgendwo ausgleicht, hat eure Statistik bewiesen, mehr aber auch nicht.

Grüßle Andy

bei mir gleicht sich nüscht aus andy statistiken sagen nix aus sieht man ja jedes we beim fußball

Oh doch, die sagen sehr viel aus, z.B. dass der VFB Stuttgart derzeit sehr viel Pech hat (Verhältnis zwischen Ballbesitz, Torschüssen und Toren).

mal ein ganz anderes Beispiel: Ich verliere gegen meine Frau beim Scrabble leider 99% aller Spiele, weil ich immer die schlechteren Buchstaben bekomme!
Wenn ich den mal erwische, der den Scrabblesack manipuliert!!!! Damit, dass sie mehr Zeit zum Kreuzworträtsellösen z. B. hat, weil ich oft beim Skat bin, hat das doch sicher gar nichts zu tun!!

hallo.

ich bin öfters bei kleinen preistunieren und nu auch bei der ispa. und was soll ich da sagen...entweder haste nen lückstag oder bekommst keine guten blätter. und auch grands werden sehr oft gespielt. ihr müßt ja mal auch sehen das es eine menge an usern gibt die hier gleichzeitig spielen...und an hand der spielnummern kann man sehen wieviel mal die karten neu gegeben wurden. bei mir sind das so 100-150 spiele die der "kartengeber" austeielte bevor er an unserem tisch neu gibt. ;-)

john irgendwie is mir das zu hoch rede net von manipulation es könnte aber auch ein fehler im system sein oder hat ja auch keiner was davon

natürlich gibt es auch pechsträhnen aber net so krank die verteilung machts wenn ich mal 30 runden kartenhalter bin is das auch ok aber net wenn du das 31 spiel dann och noch verlierst weil die verteilung total fürn...... ist das macht halt kein spass oder

Hallo Otto, hab gerade auf deine Seite geklickt und deine Vorstellung gelesen.
Ist doch wohl alles klar dann, oder?
Und was ist dir an meinem Vergleich mit meiner "Scrabblekunst" zu hoch??
Wie man einen Scrabblesack manipuliert? Und vor allem warum?? lol

@ otto
bei meinem letzten preisskat hatte ich in dr ersten serie auch total nen wurm drinnen von 48 spielen drei bekommen un davon zwei verloren...noch fragen.
schaue dir doch mal die spielnummern an ...das ist dann doch kein wunder ;-) und klar soll es spaß machen aber können sollte man es auch ;-)

hallo martin
ich kann es leider nicht bestätigen das es keinen anhäufungen von grand gibt
sitze die letzten 2 3 tagen an tischen wo fast nur grand oder null ouvert gespielt wurde

Was mich immer wieder auffällt ist, dass es bei der gesamte Diskussion um angeblichen unrealistischen Kartenverteilungen, immer nur der Vorwurf im Raum geworfen oder gestellt wird, dass diese nicht realistisch sei, bzw. davon erheblich abweichen würde.

Und damit ist die Diskussion bzw. der Forumeintrag dann beendet, außer natürlich noch der Aufforderung hier schnell was an zu ändern.

Was aber anders sein soll, oder wie man meint dass es besser wäre, findet man nirgendwo beschrieben.

Soll z.b. jeder Spieler garantiert jedes dritte Spiel ein Spiel haben, wie sollte das aussehen usw. usw. usw. Würde skat dann überhaupt als Spiel noch spass machen, wenn alles nahezu berechenbar wäre?

Vielleicht sollte der Eine oder Andere sich da mal Gedanken über machen, bevor man immer wieder nur pauschalisiert im Forum gegen die Kartenverteilungen wettert.

Hallo sgd53,

ich habe gerade einige Spiele von Dir durchforstet in den letzten Tagen und leider kann ich Deine Aussage nicht bestätigen. Es wurden haufenweise Farbspiele gespielt an Tischen, an denen Du gesessen bist.

Ich weiß auch nicht, woher dieses "Gefühl" einer Grand-Häufung kommt, schlage aber folgendes vor: Bitte notiere Dir doch einfach mal Spiele oder schlag sie in Deinem Profil nach mit Rolle "Alle" (dann siehst Du Deine Spiele als AS und GS komplett).

Es bringt wirklich nichts, wenn man solche Sachen "nach Gefühl" bewertet...aber wie gesagt, ich finde Deine Spielstatistiken und die Verteilung von Grand-, Null- und Farbspielen völlig normal.

Beste Grüße,
Florian

hallo florian
ich habe mir das nochmal angeschaut und ich esel sollte mich nicht immer von meinen gefühlen täuschen lassen
war vielleicht etwas angefressen von meiner schlechten spielweise
also ich nehme alles zurück
asche auf mein haupt
danke für deinen beitrag flo
und grüsse aus dresden

Hi sgd,

ist kein Problem - ich weiß, dass der Ärger manchmal die Sinne vernebeln kann ;)

Gutes Blatt weiterhin auf jeden Fall!
Florian