Unterhaltung: Oralsex? Nein danke.

k_Uno, 03. Juni 2013, um 14:49

Vor drei Jahren erkrankte Michael Douglas an Kehlkopfkrebs. In einem
Interview erklärt der Schauspieler nun, dass Oralsex der Auslöser für
seine Krankheit gewesen sei...

hier gehts weiter:
http://www.sueddeutsche.de/panorama/michael-douglas-ueber-seine-krebserkrankung-warum-oralsex-krebs-ausloesen-kann-1.1686831

Sascha777, 03. Juni 2013, um 15:41

nun weißt warum der schauspieler geworden ist, statt was anständiges zu lernen.

sporti1947, 04. Juni 2013, um 22:03

ich kann ohne nicht leben

Dumba, 04. Juni 2013, um 22:16

Ja, ohne Michael Douglas waere das Leben schwer.

sprachlos, 05. Juni 2013, um 06:24

das ist doch das gegenstück zum Gebärmutterhalskrebs, dagegen kann man sich impfen lassen.

bisher nur für junge frauen, vor dem ersten geschlechtsverkehr vorgesehen,
aber hier tut sich wohl nee neue zielgruppe auf.

sporti1947, 05. Juni 2013, um 08:09

Oralsex gehört zu den verbreitetsten Sexualpraktiken neben dem vaginalen Verkehr und wurde zu allen Zeiten praktiziert. Da es nicht zur Penetration kommt, wird Oralverkehr teilweise nicht als „richtiger Sex“ empfunden. In derLewinsky-Affäre behauptete US-Präsident Bill Clinton, keine sexuelle Beziehung mit Monica Lewinsky gehabt zu haben, da es nur zum Oralverkehr gekommen sei. In der aktuellen deutschen Rechtsprechung wird Oralverkehr nicht als Beischlaf gewertet, siehe Juristische Terminologie des Geschlechtsverkehrs.

zur Übersichtzum Anfang der Seite