Skat für Freunde

Skat-Forum

Unterhaltung: Unser Verkehrsminster hat wohl zuviel Geld

Nach der neue Punkteregelung in Flensburg ,was mit
Sicherheit zig Millionen gekostet hat ....
muss er jetzt auch noch ne neue Sirene haben.
Das nicht alles aus amiland gut ist ,müsste der Senn doch
auch wissen !!
Sollte er nicht erstmal nach den Schlaglöscher schauen ???
Ich muss jeden morgen solche umfahren und Brücken werden gesperrt anstatt instand gehalten ....
Aber er rechnet bestimmt schon mit der Pkw mount
nach der wahl

die neue punkteregelung ist für jan. 2014 geplant bisher liegt noch nicht einmal ein gesezentwurf vor,damit dieses gesetz auch den bundesrat passieren kann!!!
warum soll das neue system zig millionen kosten,es ist einfach eine umstellung der punktewertigkeiten,die nur geringfügige kosten verursacht!!!
p.s. nicht immer der zeitung mit den 4 buchstaben vertrauen!!!

und was hat das mit skat zu tun?

@RobyderHund
Bist Du eigentlich nur doof????

Ist doch alles klar!
Der Finanzminister, der Verkersminister und ein Steuerzahler haben SKAT gespielt!
Der Verkehrsminister hat gewonnen und deshalb zahlt der Verkersminister und der Steuerzahler!

lach.....Oh mein Teufelchen hat einen grossartigen Humor.-.;

Im Gegensatz zu mir, denn Robby dieser dumme Hund geht nicht nur mir mächtig auf Sender..

Das Thema hat natürlich nichts mit Skat zu tun..Muss es auch nicht Du Vollpfosten den das ist ein "ALLGEMEINES THEMENFORUM" ..Das Thema Skat ist nur "eines" der Themenrubriken..

@Marco1707

Mahala hat da gar nicht so unrecht..Wenn So was geändert wird kostet der Bürokratische Aufwand nicht nur ein paar Euro.. Überleg mal was mit so einer neuregelung alles geändert wird und wieviel Ämter, Instutionen und Gremien diese änderungen pfegen müssen..

Da gibt es immer Kataloge, Verträge und Formulare die nicht nur Deutschlandweit geändert müssen..Ganz zu schweigen vom gesamten Arbeitsaufwand aller beteiligten..Eine Million-Euro ist da gar nichts..

sollten sie lieber den Flutopfern zukommen lassen

Er meinte bestimmt den Finanzminister, der auch zahlt. ;-))

denke auch sporti

alles was neu ist, ist nicht gut.
alles was neu ist, kostet geld.
alles was geändert wird, kostet auch geld.
die flutopfer kosten sehr viel geld.
aber das ist ja nicht neu.
war schon immer so.
also lassen wir alles wie es war.
bewegung erzeugt reibung.
und reibung bedeutet wärme.
und warme brüder kosten den steuerzahler auch wieder geld.

watcher du irrst es hat nur eine institution damit zu tun das kraftfahrtbundesamt in flensburg (mit denen ich übrigens schon per du bin^^)
in der auto,motor und sport stand vor einiger zeit ein artikel,das sich die kosten der umstellung unter 70.000€ bewegen!!!
p.s.ausländische kraftfahrer werden gar nicht erfasst,die müssen nur blechen!!!
nix mit kataloge,verträge,formulare,ich hab für meine punkte noch nie ein formular ausfüllen müssen!!!

ja aber jeder lkw fahrer bekommt von überall egal wo er wohnt einen katalog wo jedes land erfasst ist mit allen strafen und vergehen die es gibt ...meinst die drucken firmen kostenlos nur weil deutschland alles ändert ??

nicht jeder lkw fahrer nur die firmen die es auch beantragen,die anderen sagen "soll der fahrer doch selber schauen was er darf und was nicht"!
p.s. im übrigen zahlen die firmen für die kataloge!!!

ach ich Vergesse immer du weißt es ja wie immer besser ....schade....

wenns aber doch stimmt...!!!

...wen intressiert der ganze sche.... den Falschparken auf Zebrasreifen, Übergängen, Kindergärten?
...Rasen in 30iger Zone
...sollen alle Löhnen und Punkte sammeln, egal wieviel! Geld hin oder her, am Ende kommt: ich der arme Falschparker, Schnellfahrer, Rücksichtslosfahrer, werde mal wieder bestraft?
...redet mal über die Kinder usw welche , icke nehm das wort nicht in tastatur, durchs Leben bestraft dadurch werden.
...und sich dann aufzuregen mit dem Thread? Hallelulja
...mir sind die Kinder und Punkte lieber
...alles ist machbar wenn nur die Menschen einbezogen werden, ganz einfach!

ich bin auch lieber für Rasen als Tempo 30 Zone.
Auf dem Rasen kannst wenigstens Fußball spielen, in der Zone geht das eher schlecht als recht.

Sorry Marco aber Du hast wirklich nicht annähernd Ahnung was solche Änderungen an gesamten Kosten verursachen..

Das fängt schon bei den Entwürfen an..Mittlerweile muss auch fast alles mit den Eu-Richtlienen vereinbahr sein da werden Gremien gebildet , Vorstände einbezogen , abgleiche vorgenommen..Anträge gestellt...eventuell ablehnt , neu aufgenommen usw..

Sowas entscheiden nicht mal 2 Männer am Stammtisch an einem Abend..

Da enstehen am Anfang schon Reise und Planungskosten und Reisekosten da ist die Regelung noch nicht mal verabschiedet

Dann müssen diese Informationen transportiert werden ..Europa oder sogar Weltweit für alle institutinen die irgendwas mit Kfz zu tun haben..Da müssen Medienplattformen änderungen vornehmen...Und doch vieles davon gibt es davon auf Papier.. Kataloge , Broschüren und Vordrucke für Beamte usw..da hängen Kostenmäßig noch Rattenschwänze dran die bei genauerem hinsehen sehr lang werden

70.000.- Euro ..ist da ein lacher.- Dazu brauch ich nicht mal einen Taschenrechner

70.000 Euro kostet heute schon der Kostenvorschlag für 500 Meter Autobahnbau..wenns reicht

sorry watcher aber deine einwände sind mehr als fehlerhaft,es sei denn du sagst das leute wie prof.ferdinand dudenhöfer u.a. keine ahnung haben!!!
aber ich halte mich heraus,nur noch zum schluss hast du dir schon einmal die mühe gemacht und dir dieses vorhaben genau angeschaut?
diese reform ist eine vereinfachung der verkehrssünderkartei und spart verwaltungskosten und behördlichen aufwand sprich es spart bürokratie und geld!!!
das jetzt mit der planung einer autobahn zu vergleichen ist hahnebüchen!!!
ob dieses gesetz umgesetzt wird hängt aber noch vom bundesrat ab und da siehts momentan nicht danach aus!!!
so ende des theaters glaubt einfach der zeitung mit den 4 buchstaben oder schaut weiterhin rtl2!!!

oh wie immer sogar uns denkst du zu kennen ..... lese keine bild wie du behauptest aber egal manche versuchen hier halt was anderes da stellen als sie sind .....wie war es noch gleich mehr schein als sein .......

DAUMEN HOCH

Nein ich hab mir nicht die Mühe gemacht das genau auszurechnen..

Mein Verständnis als Kaufamann reicht dafür auch so..Und der Vergleich mit der Autobahn sollte symbolisch dafür dienen das heute jeder grössere Verwaltungsakt eine Menge Geld kostet.

Ach ja..wenn diese Reform Geld einsparen soll finde ich das Lobenswert..Aber erst dann wenn es "tatsächlich" eine ersparnis ist..

Andere Ersparnisreformen haben nämlich unterm Strich mehr gekostet als erspart..Damit ist die Bundesregierung ganz grosse klasse..

Man denke da nur mal an das Sparpaket Harz4..Dudenhöfer hin oder her...

Was sich "Experperten" da schon verrechnet haben..man man

Ich such dir gerne einige Beispiele raus die hinterher mehr gekostet haben.

Spart mal schön, das neue Schloss in Berlin wird noch vieles schlucken, wer glaubt noch an die angegebene Neubausumme.
Von den Baukosten von 590 Millionen Euro trägt der Bund 478 Millionen Euro, 32 Millionen Euro übernimmt Berlin, 80 Millionen Euro für die Barockfassade sollen aus Spenden kommen. Für die Ausgestaltung der Kuppel über dem Eosanderportal in ihrer historischen Form sowie weitere bauliche Extras werden weitere 28,5 Millionen Euro an Spenden benötigt. Bisher hat die Stiftung nach Angaben des Fördervereins rund 20 Millionen Euro erhalten.
Wenn eine Firma sich überschuldet macht sie Pleite, Berlin ist pleite, aber Schulden machen geht weiter. Der Bund ist auch überschuldet, von Rückzahlung oder Gehältersenkung keine Rede. Pensionen steigen auch, wir blöden zahlen ja. Klasse.

Also, wenn jemand auf Gemeinde ebene eine Ampel hinstellen will, dann muss das auf Regierungsbezirk Ebene abgegegnet werden, wobei man sich erst auf einen Termin einigen muss an welchem man sich trifft.
Dazu benutzt man das internet oder das Telefon.
Dann trifft man sich, ohne Internet und Telefon, und beschliesst die Sitzordnung, verspricht sich das man sich wieder treffen wird, und den Termin ueber Internet oder Telefon vereinbart.
Dann trifft man sich wieder, setzt sich, und legt fest wer Schriftfuehrer ist, wer anwesend ist, wer abwesend ist, und wann es Mittagessen gibt.
Dann beschliesst man das man sich mal wieder treffen sollte.
Vereinbarungen wie gehabt.
Da irgendwann, urploetzlich, wird beschlossen, es wird eine Ampel gesetzt.
Dieses Ansinnen geht nun an die Landes Regiereung.
Wo man sofort telefonisch oder ueber Internet klaert, das niemand vor dem Sommer Zeit hat.
Und Hunger hat auch keiner.
Also trifft man sich etwa im November um die Sitz Ordnung festzulegen.
usw...

arme Ampel Hersteller.