Skat für Freunde

Skat-Forum

Fehlerberichte: "Lächerlich" - eine Bemerkung, die ich mir leider erklären kann.

#114.789.613

Was fand wohl der AS hier nach dem Ausspiel von Pik-Ass so lächerlich, dass er seine diesbezügliche Gefühle posten musste?

Vorschlag: Spieler, die von anderen verlangen, dass sie nach ihren Reizkriterien reizen oder passen, sollten ein Kennzeichen beantragen können. Dann kann man, bevor man sie am Tisch hat, sie nach ihren Kriterien fragen und sie brauchen dann nicht verärgert den Tisch verlassen, wenn ein anderer zu wenig oder zu weit reizt. Allen wäre geholfen!

was ist da " laecherlich"? verstehe ich nicht.

was ist da " laecherlich"? verstehe ich nicht.

was ist da " laecherlich"? verstehe ich nicht.

Ich kann es ja selbst nur vermuten. Mit dem Ausspiel der Pik-Ass sah er seine Felle den Bach herunterschwimmen und als lächerlich empfand er wohl, dass ich - trotz der beiden Spitzenbuben - nicht zu "18" durchringen konnte. Warum ich das hier reingestellt habe?

In meinen Augen passt so eine Reaktion, wenn ich sie denn überhaupt richtig interpretiert habe, genau dazu, was in anderem Thread momentan thematisiert wird: Es gibt Spieler, die haben wohl in sich ein eigenes Reizprogramm gespeichert und wenn dieses beinhaltet "mit den beiden Spitzenbuben muss man 18 sagen", dann wirkt es eben auf sie lächerlich, wenn genau das nicht geschieht und damit ihr eigenes Spielprogramm durcheinander gebracht wird.
Am Tisch hätte ich dem AS nach der Bemerkung natürlich schnell jede Angst nehmen können, seinen Grand zu verlieren. Bzw., wenn er mich gekannt hätte, hätte er gewusst, dass ich dann, wenn ich keine 18 mit Spitzenbauern habe, so ein grottiges Beiblatt habe, dass ich niemals einen Grand umdrehen kann (auch mit einer Ass des Partners nicht). ^^ Schönen Sonntag, auch dir Spielpartner (leider nur dieses einen Spiels). War nicht bös gemeint, aber mir ging und geht es um das Prinzip des "Reizprogramms".

Vielleicht fand er es auch lächerlich, dass ich nach dem Zeigen Kreuz-König nicht sofort auf Pik gegangen bin, sondern Karo nachgespielt habe.

Dann allerdings bin ich der Meinung, dass es nicht Aufgabe eines AS ist, die Qualität, die das Gegenspiel in seinen Augen hat, zu beurteilen oder so zu kommentieren.

Was ist das denn für ein Komiker??
Ist es lange Weile oder doch nur das übliche Mitteilungsbedürfnis?. Den nimmt doch hier keiner Ernst oder etwa doch??

Was gibt es da zu analysieren wenn im Interskat ein Frustrierter grundlos "lächerlich" schreibt?
Oh Gott....

du hast schon Recht, Strandkorb. Wären da nur nicht die vielen, die sich immer über Kommentare von tatsächlichen und eingebildeten Besserkönnern hier ausweinen würden. Kommentare, die ihre Ursache eben in einer Grundeinstellung aufzeigen. Ob jemand meine Meinung dazu ernst nimmt, ist mir ziemlich egal. Solange die Meinung derer ernst genommen wird, die sich von solchen Kommentaren wirklich gestört fühlen.