Skat für Freunde

Skat-Forum

Skat-Turniere: >>Skat mit Herz<< < am 28.7.13 in Bad Füssing

Nochmalige Erinnerung an das Benefizturnier am 28.07.13 um 9.30 Uhr in Bad Füssing!

Sachpreise im Wert von über 12.000 Euro zu gewinnen!!!
25% vom Erlös gehen an das Tierheim Hallertau, das von dem Hochwasser schwer getroffen wurde.
Ausschreibung unter dskv.de
Fragen und Anmeldung unter: 08573-913160
Ich freue mich auf jeden Teilnehmer!!!

Wer Interesse hat und Angst, dass er Bad Füssing vielleicht nicht findet (oder nicht ganz so weit fahren möchte), dem biete ich hier eine Spezialgelegenheit. Fahrt am Samstag (evtl. auch ab Abensberg oder Regensburg) nach Straubing zu den Stadtmeisterschaften, mit mir, dann abends weiter nach Bad Füssing. Er (Sie)bräuchte (n) sich nur um Übernachtung in Bad Füssing kümmern und mir eine PN schicken.

Danke John ;-)

Skat mit Herz –
reizen für Flutopfer

Passauer Skatclub veranstaltet großes Benefiz-Turnier in Bad Füssing

Herz ist Trumpf!
In etwa jedem achten Spiel ist diese Ansage zu hören. Sei es bei einem gemütlichen, „normalen“, 1-ct-Skat, bei seinen billigeren oder teuren Abwandlungen oder eben bei einem Skatturnier.
Ein solches findet am 28. Juli im Festzelt von Bad Füssing statt. An und für sich noch kein
besonderes Ereignis, denn in einem Landkreis, in dem zwei Clubs (Passau, Bad Füssing) angesiedelt sind, die dem Dachverband DSkV (Deutscher Skatverband) angehören, die wöchentliche Spielabende abhalten und Turniere selbst veranstalten oder als Ausrichter für Turniere der Verbandsgruppe 83
(Niederbayern/Oberpfalz) tätig sind, reizen in einem Spieljahr häufiger rund
100 Spieler um den begehrten Turniersieg.
3 Serien sind dabei zu bewältigen. Eine Serie dauert etwa 2 Stunden, jeder Spieler hat
insgesamt 108 Spiele zu absolvieren. Von diesen wird er durchschnittlich 36 mal
Alleinspieler sein. Gelingt es ihm, mindestens 30 Spiele erfolgreich als Sieger zu beenden und öfter auch mal den Gegnern ein Spiel „umzubiegen“, so könnten 3300 Punkte drin sein. Damit ist man in einem Turnier mit großer
Wahrscheinlichkeit auf einem Preisrang platziert.

Doch am Sonntag geht es nicht nur um konzentriertes Punktesammeln, nicht nur um technische und taktische Winkelzüge, an diesem Tag zeigen sich die Skatspieler –
Organisationsleiterin Alexandra Kraus hofft mit ihrem Team vom 1. Skatclub
Passau auf mehrere 100 Teilnehmer – von ihrer reizendsten Seite. Doch gilt dies
nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch die Sponsoren aus dem gesamten Land.
Über 100 Preise im Wert von ca. 6000 Euro warten auf die glücklichen Gewinner,
ab dem 10. Preisträger besteht die freie Auswahl aus den im Festzelt präsentierten Preisen. Je einen 100-Euro-Gutschein für die SkatMasters im Game-Duell bekommen die 5. bis 9. Sieger; wer den Platz auf dem Stockerl knapp
verpasst und 4. wird, kann sich bei einem Wochenende mit dem MINI „trösten“.

Während es bei den sonstigen Turnieren fast ausschließlich um Geldpreise geht und das gesamte Startgeld gestaffelt in diese umgesetzt wird, gilt für das Benefizturnier: Je
Teilnehmer 1,10 € für den Drittplatzierten und 1,80 €, bzw. 2,50 € für das
Siegerduo. Bedeutet also, wenn sich der Traum der Organisatorin (400
Teilnehmer) erfüllt, immerhin 1000 € für den 1. Platz.

Unmöglich ist diese Teilnehmerzahl durchaus nicht; neben der deutschlandweiten Werbung über den DSkV – Bad Füssing ist ja als Austragungsort eines der bekanntesten
Skatfestivals in einschlägigen Kreisen gut bekannt – hat auch Annemarie Hasl,
die Präsidentin des Bayerischen Skatverbandes, bei allen Turnieren im Freistaat
in allen Verbandsgruppen eifrig die Werbetrommel gerührt.
Und auch die Clubs der Verbandsgruppe aus Abensberg, Altötting, Bad Abbach, Ergolding,
Eggenfelden, Kelheim, Landshut, Mamming‚ Regensburg, Schwandorf, Straubing und
Waldmünchen werden sicher einen Großteil der rd. 250 Mitglieder auf die Beine
bringen, um das Turnier zu einem vollen Erfolg werden zu lassen.
Teilnahmeberechtigt ist natürlich jeder, dem die Reizwerte eines Grand, Null-, Kreuz-, Pik-, Karo- oder eben eines Herzspiels geläufig sind und der weiß, dass die Herzdame im Spiel –
wie alle Damen – 3 Augen hat. Spezielle Turniermodalitäten werden gerne am
Tisch erklärt.
Im Startgeld von 15 € ist für Teilnehmer auch ein Tombolalos enthalten. Hier winken als Preise
unter anderem ein Flachbildfernseher im Werte von 1000 €, ein Pedelec und vieles mehr im Gesamtwert von rd. 8000 Euro. Auch Nichtspieler können ein Los für 2,50 Euro (10 Lose für 20.-) erwerben und sich gegen 17.00 Uhr im Glücksfall einen Gewinn abholen.
Der Reinerlös in Höhe von 9,60 € pro Teilnehmer geht – wie eingehende weitere Spenden und
Einnahmen aus der Tombola – zu 75 % an die PNP-Fluthilfe, zu 25 % an das von
der Hochwasserkatastrophe schwer getroffene Tierheim Hallertau.